• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: SV Bevern kassiert empfindliche Heimniederlage

30.10.2017

Bevern Der SV Bevern hat in der Fußball-Landesliga eine empfindliche Heimniederlage kassiert. Der Vorjahresaufsteiger verlor am Samstag gegen die Kickers aus Emden 0:4 (0:2). Zwar kann man gegen ein Topteam wie Emden verlieren, doch die Art und Weise, wie die Beverner die Partie bestritten, stimmte den einen oder anderen Fan der Beverner nach Spielende doch nachdenklich. Denn selten war in den letzten Jahren eine Beverner Mannschaft in einem Heimspiel so chancenlos gewesen wie in dieser Begegnung.

Dies war auch Beverns Trainer Matthias Risse nicht verborgen geblieben: „Wir haben uns nicht eine richtig echte Torchance herausgespielt. Es fehlte die Spritzigkeit und geistige Frische in unseren Aktionen“, sagte Risse. Diese Niederlage sei ein echter Rückschlag gewesen, meinte er. Zudem machte sich das verletzungsbedingte Fehlen von Angreifer Sebastian Sander bemerkbar. Vielleicht wäre für die Beverner noch etwas möglich gewesen, wenn sie in der 44. Minute nach einem Zweikampf zwischen Michael Abramczyk und Hendrik Diekmann einen Foulelfmeter bekommen hätten, aber die Pfeife des Schiedsrichters Hendrik Dettmer blieb stumm (44.). Zudem hatten die Beverner zwei Kopfballchancen (16., 37.). Aber das war es auch schon.

Als wenn die Niederlage nicht schon frustrierend genug gewesen wäre, kam noch die Verletzung von Jakub Bürkle hinzu. Er hatte sich kurz vor dem Seitenwechsel am Fuß verletzt, und musste ausgewechselt werden (43.). Später kam er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. „An so einem Tag kommt dann einfach alles zusammen“, sagte Risse. Derweil freute sich Emdens Trainer Wolfgang Niehues über den gelungenen Auftritt seiner Mannschaft. Der Sieg sei hochverdient gewesen. Sein Team habe kompakt gestanden und schnell umschalten können. „Zudem haben wir die Tore zum richtigen Zeitpunkt erzielt“, freute sich Niehues. Mit einem Sieg in dieser Höhe hatten die Emder und ihre stimmgewaltigen Anhänger vor der Partie sicher nicht gerechnet. Schließlich waren die Kickers in der letzten Saison in Bevern noch ins offene Messer gelaufen. „Dies wollten wir diesmal verhindern und haben uns kompakter aufgestellt“, so Niehues, der sogar seinen starken Offensivspieler Holger Wulff zu Beginn der Partie auf der Bank gelassen hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch die anderen Offensivraketen Emdens namens Tido Steffens, Manuel Suda und Sebastian Bloem zündeten in Bevern. Sie spielten stark. Allen voran Suda, der seine Klasse gleich mehrfach aufblitzen ließ.

Tore: 0:1 Suda (13.), 0:2 Bloem (37.), 0:3, 0:4 Suda (49., 84.).

SV Bevern: Lange - Tobias große Macke, Wichmann, Kunisch, Düker (68. Tanke), Gerdes, Abramczyk (90. Dibatchou Kamte), Bürkle (43. Henning große Macke), Wohlfahrt, Janzen, Thale.

Sr.: Dettmer (Ankum).

->  

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.