• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Bevern marschiert unaufhaltsam weiter

15.10.2018

Bevern Hermann Josef Bruns, Trainer BW Papenburgs, war nach der 0:3 (0:0)-Niederlage im Topspiel der Fußball-Landesliga beim SV Bevern ziemlich sauer. „Da haben wir im ersten Abschnitt taktisch klug gespielt und sogar ein leichtes Chancenplus gehabt. Doch nach der Pause hat sich meine Mannschaft nicht mehr an die Order gehalten, die Konter unseres Gegners zu vermeiden.“

In der Tat war die Partie bei bester Witterung und wohl mehr als 800 Zuschauern bis zur Pause kein Offensivfestival. Beide Seiten hatten mächtig Respekt voreinander, riskierten wenig. Lediglich nach acht Minuten wurde es etwas spektakulärer, als nach einem Freistoß von Kristen Bramscher Beverns Torjäger Sebastian Sander per Fallrückzieher knapp das Tor verfehlte. Elf Minuten später schoss auf der Gegenseite Rene Ackermann von der linken Seite aufs Tor und traf den Pfosten. Viel mehr ließen beide Teams, die trotz sommerlicher Temperaturen eine hohe Laufbereitschaft zeigten, nicht zu. So versuchte es nach gut 30 Minuten Beverns Trainer Matthias Risse mit Umstellungen im Sturm, ließ Bramscher und Sascha Thale die Außenbahnen tauschen, und Dio Ypsilos aus dem Sturmzentrum neben Sander sich etwas zurückziehen und für Albi Dosti dort Platz machen. Aber bis zur Pause wurde es nur noch einmal gefährlich, als nach der vierten Ecke von Dosti der aufgerückte Jannis Wichmann am zweiten Pfosten zwar sehr günstig stand, aber den Kopfball am Tor vorbei setzte (36.).

„Ich habe zur Pause meiner Mannschaft eingeschärft, weiter viel Geduld zu haben. Sie sollte hinten weiterhin so gut stehen, die Konterchancen würden irgendwann schon kommen“, verriet Risse nach dem Spiel seine Stallorder. Und die sollte funktionieren. Zwar verzog Sander, der nach einem Flankenwechsel plötzlich auf der halblinken Seite frei auftauchte, ihm aber Torwart Daniel Lass geschickt den Winkel verkürzte (47.), Doch in der 63. Minute war es passiert.

Ypsilos erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, sah, dass die rechte Außenbahn völlig verwaist war, wo Sascha Thale freie Bahn hatte. Den präzisen Flügelwechsel nahm der Kapitän auf und jagte den Ball flach in die linke untere Ecke zum 1:0 ins Netz.

Papenburg zeigte nach dem Rückstand Wirkung, verließ immer mehr sein taktisches Konzept und wurde nach 75 Minuten erneut brutal bestraft. Einen gut 50 Meter weiten Flankenball – abgeschickt von Christian Düker – nahm Ypsilos auf. Torwart Lass, vielleicht auch von der Sonne geblendet, erkannte die Gefahr zu spät, so dass der Torjäger der Liga mit einem geschickten Heber über den Keeper hinweg das 2:0 markierte. Nun musste der Gast alles riskieren, tat dies dank Auswechselungen auch, der Effekt blieb aber bescheiden. Nur einmal wurde es brenzlig, als Peter Wemken aus kürzester Distanz zum Schuss kam, aber Frank Lange glänzend parierte (78.).

Papenburg mühte sich, Bevern wartete ab und stieß noch einmal eiskalt zu. Nach einer 3:1-Situation enteilte Ypsilos, täuschte zunächst einen Schuss an, um Lass zum 3:0-Endstand zu verladen und sein 13. Saisontor zu feiern.

Tore: 1:0 Thale (63.), 2:0, 3:0 Ypsilos (75., 88.).

SV Bevern: Lange - Wichmann, Kunisch, Düker, Bürkle (85. Meyer), Stoimenou (72. Abramczyk, Bramscher, Thale, Ypsilos, Dosti, Sander (62. Janzen). Schiedsrichter: Manuel Kramer (Bockhorn).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.