• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bevern kommt Titel großen Schritt näher

06.05.2013

Kreis Cloppenburg Die Kreisliga-Fußballer des SV Bevern können den Sekt kaltstellen. Nachdem er Verfolger SV Molbergen am Sonntag zu Hause 4:0 besiegt hat, führt der SVB die Tabelle mit acht Punkten Vorsprung an.

SC Sternbusch - SC Winkum 4:1 (1:0). In einem sehenswerten Spiel waren die Hausherren in der ersten Halbzeit das überlegene Team. Die Führung durch Mirco Hell in der 19. Minute fiel folgerichtig. Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahm sich der SC eine kurze Auszeit, die von den Gästen in Person von Michael Wille eiskalt bestraft wurde (51.). Mirco Hell brachte sein Team nur zwei Minuten später zurück auf die Siegerstraße (53.). Danach hatten die Hausherren wieder alles im Griff und machten durch Okan Duman (65.) und Viktor Katron (90.) alles klar.

Tore: 1:0 Hell (19.), 1:1 Wille (51.), 2:1 Hell (53.), 3:1 Duman (65.), 4:1 Katron (90.).

Sr.: Macke (Kampe); SrA.: Schröder, Landwehr.

SV Bevern - SV Molbergen 4:0 (1:0). Das Spitzenspiel war zunächst ausgeglichen. Die Mannschaften rieben sich in Mittelfeldduellen auf, kamen aber zu Chancen. Letztlich gingen die Hausherren verdient dank eines Treffers von Hagi Tagi mit einer Führung in die Pause (40.).

Auch nach dem Seitenwechsel war die Partie ausgeglichen. Die Gäste hatten durchaus Gelegenheiten auszugleichen. Ab der 70. Minute mussten die Molberger aber ihrem Tempo Tribut zollen und Bevern übernahm die Regie.

Innerhalb von fünf Minuten führten Marco Feldhaus (72.) und Henning gr. Macke (77.) die Entscheidung zugunsten des Spitzenreiters herbei. In der 86. Minute machte erneut gr. Macke den 4:0-Endstand perfekt.

Tore: 1:0 Tagi (40.), 2:0 Feldhaus (72.), 3:0, 4:0 gr. Macke (77., 86.). Sr.: Henke (Kneheim); SrA.: Lückmann, Kaarz.

SV Peheim - SV Thüle 2:3 (2:1). Die Hausherren starteten druckvoll in die Partie und gingen durch einen Doppelpack von Honorat Stroz (3., 17.) verdient in Führung. In der Folgezeit verpassten die Peheimer Gelegenheiten die Führung auszubauen. Dies sollte sich rächen: Aus dem Nichts sorgte Sebastian Thunert mit dem Pausenpfiff für den Anschlusstreffer.

Die Heimelf haderte mit diesem Gegentreffer auch noch nach der Pause und war unkonzentriert. Thüle schlug durch Andre Diekmann erneut eiskalt zu und glich aus (50.). Peheim riskierte danach immer mehr, was zwangsläufig zu guten Kontergelegenheiten der Gäste führte. Thüle hatte insofern im zweiten Durchgang klar die besseren Gelegenheiten. Der Siegtreffer durch Horst Elberfeld aus 16 Metern fiel deshalb auch nicht unverdient (76.).

Tore: 1:0, 2:0 Stroz (3., 17.), 2:1 Thunert (45.), 2:2 Diekmann (50.), 2:3 Elberfeld (76.). Sr.: Yasin (Garrel); SrA.: Gerdes, Büscherhoff.

BV Garrel - SV Strücklingen 3:1 (1:1). Die erste Halbzeit passt unter die Überschrift „Sommerkick“. Garrel hatte leichte optische Vorteile, die Gäste hielten kämpferisch dagegen. Die Hausherren gingen durch Pascal Looschen nach 16 Minuten verdient in Front. Nur drei Minuten später war die Führung aber schon wieder Geschichte. Nach einem unnötigen Foulelfmeter, den Michael Schulte vewandelte (19.), stand es 1:1.

Nach dem Seitenwechsel legte Garrel einen Zahn zu. Es spielten nur noch die Hausherren. Artur Getz (64.) und Raphael Looschen (78.) schossen den BVG folgerichtig auf Kurs. Die Gäste waren letztlich mit dem 1:3 noch gut bedient.

Tore: 1:0 P. Looschen (16.), 1:1 Schulte (19., Foulelfmeter), 2:1 Getz (64.), 3:1 R. Looschen (78.). Sr.: Möller (Bethen); SrA.: Scheibel, Calakovic.

SF Sevelten - SV Harkebrügge 1:0 (1:0). Im Kellerduell war beiden Teams anzumerken, um was es ging. Sevelten stand sehr kompakt und war erst einmal darauf aus, Fehler zu verhindern. Die Gäste hatten optische Vorteile, ohne jedoch gefährlich zu werden. Martin Grote sorgte in der 38. Minute für die schmeichelhafte Führung der Sportfreunde. Nach dem Seitenwechsel ließ Sevelten den SVH weiter kommen. Harkbrügge hatte mehr Ballbesitz, war aber im Abschluss zu harmlos. Sevelten verpasste es mit zwei bis drei gefährlichen Kontern die Entscheidung früher herbeizuführen.

Tor: 1:0 Grote (38.). Sr.: Kaderhandt (Petersdorf); SrA.: Eberhardt, Dierks.

BW Ramsloh - SV Cappeln 2:4 (2:0). Erneut wurden die Gäste von knapp 100 Fans begleitet. Doch einen Grund zur Freude hatte der „12.Mann“ zunächst nicht. Die Blau-Weißen machten ein gutes Spiel und gingen durch Tore von Wladimir Geiger (10.) und Jewgeni Buss (40.) in Front.

Nach dem Seitenwechsel gab es für die Hausherren prompt die kalte Dusche. Nach einem Fehlpass schloss Matthias Greten den folgenden Konter erfolgreich ab (46.). Cappeln war plötzlich da und drehte kurzerhand die Partie: Paul Pstragwoski (48.) und Matthias Greten (55.) hatten ins Schwarze getroffen. Ramsloh warf dann alles nach vorne und fing sich in der Schlussphase den Knockout durch Paul Pstragowski (88.).

Tore: 1:0 Geiger (10.), 2:0 Buss (40.), 2:1 Greten (46.), 2:2 Pstragowski (48.), 2:3 Greten (55.), 2:4 Pstragowski (88.). Sr.: Hoogendoorn (Weener); SrA.: Voß, Heijenga.

SV Bethen - FC Lastrup 0:0. In der ausgeglichenen Begegnung ließen beide Abwehrreihen nur wenig zu. Bethen hatte zwar optische Vorteile, Chancen blieben aber Mangelware. Auch nach dem Seitenwechsel operierte die Wiemann-Elf aus einer sicheren Abwehr heraus mit langen Bällen. Ernsthafte Gefahr entstand dabei nicht. Auch die Gäste, die gelegentlich durch Einzelaktion Torgefahr ausstrahlten, blieben im Abschluss zu harmlos. Es blieb daher beim leistungsgerechten Unentschieden.

Tore: Fehlanzeige. Sr.: Koch (Ganderkesee); SrA.: Hense, Maikel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.