• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Bevern kassiert erste Heimniederlage

20.05.2019

Bevern /Lohne Die Fußballer des SV Bevern stecken scheinbar in einem Formtief. Der bereits als Meister der Landesliga feststehende Club kassierte am Wochenende gegen BW Lohne eine 0:2-Heimniederlage. Für Bevern war es die erste Heimniederlage in der laufenden Saison. Bereits eine Woche zuvor hatte Bevern in Dinklage mit dem gleichen Ergebnis verloren.

Dabei wäre für die Beverner durchaus etwas Zählbares drin gewesen, wie Beverns Co-Trainer Peter Hölzen in der Rückschau berichtete. „Die Chancen waren da“, sagte er. Aber auch die Lohner besaßen dicke Möglichkeiten. Doch Beverns Torhüter Christian Ahrens hielt bärenstark und machte so manchen vielversprechenden Angriff der Blau-Weißen zunichte. Lohnes Angreifer Tim Wernke hatte unterdessen gegen Christian Düker einen schweren Stand gehabt.

Nachdem die Lohner in der Anfangsphase ungenau zielten, besaß der SV Bevern in der 17. Minute die große Chance, um in Führung zu gehen. Dio Ypsilos scheiterte aber an BWL-Keeper Philip Kreimer. Der Abpraller landete bei Kristen Bramscher. Aber Bramscher, der selbst einst für BW Lohne aktiv war hämmerte den Ball über das Tor. Rund zehn Minuten später versuchten Albi Dosti und Sascha Thale, die Lohner Abwehr per Doppelpass auszuhebeln. Dieser Versuch klappte auch, aber Thale bekam anschließend die Kugel nicht an Kreimer vorbei.

Auch in der 46. Minute behielt Kreimer gegen Ypsilos die Oberhand. In der Folgezeit erspielten sich die Lohner gute Gelegenheiten. So auch in der 62. Minute als Martin Kaufmann gegen Ahrens den Kürzeren zog.

In der 76. Minute durfte sich Ahrens erneut auszeichnen. Diesmal entschärfte er einen Kopfball von Malte Beermann. Dabei verletzte sich Ahrens allerdings. „Gebrochen ist zum Glück nichts, aber er hat sich die Schulter ausgekugelt“, sagte Hölzen. Für Ahrens kam Till Puncak ins Spiel.

In der Schlussphase schlug das Pendel zu Gunsten der Lohner aus. Acht Minuten vor dem Ende verwandelte Felix Oevermann einen umstrittenen Foulelfmeter zur Führung. Zuvor soll Jakub Bürkle den Lohner Gino-Lago Bentron zu Fall gebracht haben. In der fünften Minute der Nachspielzeit traf Wernke nach einem Konter zum 2:0-Endstand.

Tore: 0:1 Oevermann (82., Foulelfmeter), 0:2 Wernke (90.+5).

SV Bevern: Ahrens (76. Puncak) - Gerdes, Düker, Wichmann, Tobias große Macke, Bramscher, Abramczyk (46. Stoimenou), Bürkle, Ypsilos, Dosti (60. Sander), Thale.

Schiedsrichter: Julian Meckfessel (Burg-Gretesch).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.