• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Bevern erhält in Oythe einen ersten Dämpfer

10.08.2017

Bevern /Oythe Fehlstart für Fußball-Landesligist SV Bevern: Mit 2:4 (2:2) unterlag die Mannschaft von Trainer Carsten Schubert beim VfL Oythe in einem Punktspiel, das wegen des Stoppelmarktes vorverlegt worden war.

„Der Sieg ist etwas schmeichelhaft für Oythe. Wir haben es aber versäumt, mit einer Führung in die Pause zu gehen. Nach dem 2:3, der ersten Chance für Oythe nach dem Seitenwechsel, wurde uns irgendwie der Stecker gezogen“, sagte Schubert. Dabei begann die Partie optimal für Bevern. Jakub Bürkle bediente Torjäger Sebastian Sander, der zum 1:0 vollendete (4.).

Aber Oythe wirkte effektiver und nutzte durch Nico Emich einen Fehler in der Zentrale der Gäste zum 1:1-Ausgleich (17.). Pech, als Sascha Thale kurz danach nur den Pfosten traf – Glück dann aber wieder, als ein Querpass von Bürkle von Stephan Stuckenborg ins eigene Tor gelenkt wurde (21.). Nur drei Minuten später nutzte Emich den nächsten Abwehrfehler der Gäste zum 2:2 aus.

Doch Bevern war weiter die spielerisch bessere Mannschaft, aber zur dritten Führung reichte es nicht mehr. Denn zwei Minuten vor der Seitenwechsel hatte Sander die große Chance, doch freistehend schoss er aus kurzer Distanz am leeren Tor vorbei. Vorbei war es danach auch mit einem Erfolg für Bevern, als Thale zweimal gute Möglichkeiten ausließ (50., 53.).

Das sollte sich rächen, denn mit der ersten Chance nach der Pause kam Christopher Cook zum Abschluss. Ekoue Koffi Djossou spritzte zwar dazwischen, aber der abgefälschte Ball trudelte von der Lattenunterkante ins Tor (62.). Als kurz danach Emich sein drittes Tor zum 4:2 markierte, war die Partie gelaufen.

Tore: 0:1 Sander (4.), 1:1 Emich (17.), 1:2 Stuckenborg (21., Eigentor), 2:2 Emich (24.), 3:2 Cook (62.), 4:2 Emich (69.).

SVB: Puncak - Wichmann, Düker, Meyer (72. Wohlfahrt), Tobias große Macke, Bürkle, Abramczyk (46. Djossou), Gerdes, Henning große Macke, Thale (87. Tanke), Sander.

Schiedsrichter: Lukas Tepe (Wildeshausen).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.