• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Einbruch und Brandstiftung – 17-Jähriger festgenommen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Delmenhorster In U-Haft
Einbruch und Brandstiftung – 17-Jähriger festgenommen

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bevern spuckt Höltinghausen kräftig in die Suppe

26.04.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Höltinghausen haben am Sonntag Federn im Kampf um die Meisterschaft gelassen. Die Wieborg-Elf unterlag dem SV Bevern daheim mit 0:3. Verfolger STV Barßel schlug BW Galgenmoor mit 3:0.

BW Galgenmoor - STV Barßel 0:3 (0:2). Die Hausherren stellten sich hinten rein. Barßel machte Druck, kam aber erst nicht durch den blau-weißen Beton. Erst nach 35 Minuten fand Torjäger Martin Kreklau die Lücke. Er netzte zur Gästeführung ein. Kurz vor der Pause ließ er mit einem Foulelfmeter sein zweites Tor folgen (45.+1). Auch im zweiten Durchgang war Barßel zunächst spielbestimmend. Nach den Platzverweisen gegen Knopf (60., Rot wegen Tretens, STV) und Vollmich (65., Gelb-Rot, BWG) warfen die abstiegsbedrohten Hausherren alles nach vorne. Doch weil die Gastgeber ihre Chancen nicht nutzten, fuhr Barßel einen ungefährdeten Sieg ein. Zang machte eine Minute vor dem Ende alles klar.

Tore: 0:1, 0:2 Kreklau (35., 45.+1), 0:3 Zang (89.).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf); Sra.: Redemann, Riethmüller.

FC Lastrup - FC Sedelsberg 2:3 (2:1). Die Hausherren dominierten die ersten zwanzig Minuten. Die Führung durch Christoph Fröhle war folgerichtig (10.). Chancen, die Entscheidung herbeizuführen, wurden fahrlässig vergeben. Das rächte sich: Lars Dannebaum glich mit einem Foulelfmeter aus (18.). Nur fünf Minuten später brachte Henrik Fröhle die Hausherren wieder auf Kurs.

Im zweiten Durchgang wurden die Gäste stärker. Spielertrainer Christoph Niemöller glich prompt aus (50.). Lastrup verlor mehr und mehr den Faden, während Sedelsberg kaltschnäuzig zuschlug: Dumstorff sorgte für den 3:2-Auswärtssieg.

Tore: 1:0 C. Fröhle (10.), 1:1 Dannebaum (18.), 2:1 H. Fröhle (23.), 2:2 Niemöller (50.), 2:3 Dumstorff (63.).

Sr.: Schirmer (Essen); Sra.: Möller, Thiele.

SV Höltinghausen - SV Bevern 0:3 (0:1). Ohne vier Stammspieler taten sich die Hausherren schwer. Bevern war spielbestimmend und ging verdient durch Michael Prophel in Front (33.).

Auch nach dem Pausentee hatte der Tabellenführer kaum etwas entgegenzusetzen. Nach dem 2:0 durch Paul große Macke war die Messe gelesen (75.). Schroer erhöhte sogar noch auf 3:0 (85.).

Tore: 0:1 Prophel (33.), 0:2 große Macke (75.), 0:3 Schroer (85.).

Sr.: Müller (Wildeshausen); Sra.: Meints, Sendmeyer.

SV Bethen - SV Altenoythe II 4:2 (2:1). Bethen erwischte einen guten Start. Marvin Poll schoss nach gerade einmal vier Minuten das 1:0. Aber auch die Hohefelder waren hellwach: Josef Banemann gab die schnelle Antwort (10.). Bethen machte Druck und ging durch Middendorf erneut in Front (37.). Die Hausherren machten die Treffer zum richtigen Zeitpunkt: So legte Thorben Klüsener in der 56. Minute nach. Zwar verkürzte Altenoythe dank Manuel Banemann noch einmal (74.), doch Marvin Poll machte mit seinem zweiten Treffer alles klar (78.).

Tore: 1:0 Poll (4.), 1:1 Banemann (10.), 2:1 Middendorf (37.), 3:1 Klüsener (56.), 3:2 Banemann (74.), 4:2 Poll (78.).

Sr.: Meinerling (Barßel); Sra.: Alberding, Schulte.

Viktoria Elisabethfehn - BV Garrel 3:5 (2:2). „Wir haben die erste Viertelstunde gepennt und zwei dumme Gegentore kassiert“, ärgerte sich Viktoria-Coach Martin van der Pütten. Bereits nach 180 Sekunden zappelte der Ball im Fehntjer Netz: Christian Effenberger hatte mit einem Foulelfmeter getroffen. Nur zehn Minuten später erhöhte Meyer auf 2:0.

Dann zeigte die Heimelf Moral und kam dank Barik Coskun (37.) und Alexander Heidt (43.) wieder heran. Ein erneuter Torwartfehler warf die Fehntjer wieder zurück. Meyer überwand den Ersatztorwart der Viktoria aus 50 Metern (50.). Die Moral der Hausherren war gebrochen. Garrel spielte clever und legte nach. Michael Olthaus (60.) und Arkadi Kromberg (68.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Die Hausherren betrieben durch Heidt nur noch Schadensbegrenzung (86.).

Tore: 0:1 Effenberger (3., FE), 0:2 Meyer (13.), 1:2 Coskun (37.), 2:2 Heidt (43.), 2:3 Meyer (50.), 2:4 Olthaus (60.), 2:5 Kromberg (68.), 3:5 Heidt (86.).

Sr.: Hohnhorst (Sevelten); Sra.: Bornemann, Nienaber.

SV StrücklingenSC Sternbusch 1:3 (1:0). Die Hausherren waren zunächst klar tonangebend. Fittje erzielte folgerichtig die Führung (12.). Sternbusch war nur durch Viktor Katron gefährlich (40.). Nach dem Seitenwechsel kippte das Spiel. Sternbusch war nicht wiederzuerkennen. Torjäger Mirco Hell brachte die Gäste mit zwei Treffern auf die Siegerstraße (62., 82.). Strücklingen musste dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen. Karl Niehaus sorgte für den Schlusspunkt (88.).

Tore: 1:0 Fittje (12.), 1:1, 1:2 Hell (62., 82.), 1:3 Niehaus (88.).

Sr.: Freerksen (Peheim); Sra.: Schwindeler, Nipper.

Hansa Friesoythe II - SV Cappeln 5:2 (2:1). Hansa musste mit einer Rumpfelf antreten. A-Junioren und Altherren-Spieler mussten einspringen. Und sie machten ihre Sache gut. Nach nur acht Minuten brachte Daniel Günther die Hansa in Front. Sascha Brunner erhöhte wenig später (19.). Die Gäste bissen sich die Zähne an der starken Friesoyther Defensive aus. Per Foulelfmeter konnte Franz Nobis verkürzen (43.).

In der zweiten Hälfte brachte sich Hansa fast um den verdienten Lohn: Alexander Deeken nutzte einen individuellen Fehler eiskalt aus (50.). Die Hausherren legten dann aber wieder eine Schüppe drauf. Marco Runden brachte Hansa wieder auf Kurs (60.). Oldie Jan Bookjan (70.) und Sascha Brunner (80.) machten den Sack zu.

Tore: 1:0 Günther (8.), 2:0 Brunner (19.), 2:1 Nobis (43., FE), 2:2 Deeken (50.), 3:2 Runden (60.), 4:2 Bookjan (70.), 5:2 Brunner (80.).

Sr.: Tress (Harkebrügge); Sra.: Beckmann, Meyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.