• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SILVESTERLAUF: Beyer und Paetzke auf Podest

02.01.2006

AUGUSTENDORF AUGUSTENDORF - Nicht nur die Autofahrer hatten am letzten Tag des Jahres 2005 mit Schnee und Glatteis zu kämpfen, sondern auch die Teilnehmer am 29. Internationalen Markhauser Silvesterlauf „Rund um die Thülsfelder Talsperre“. Über Nacht schufen Neuschnee und Frost schwierige Bedingungen auf der 14 Kilometer langen Laufstrecke entlang der Talsperre. Gutes Schuhwerk war gefragt.

Die Wetterkapriolen sorgten auch dafür, das bei weitem nicht die Teilnehmerzahlen der Vorjahre erreicht wurden. Viele hatten wegen vereister Straßen auf eine Reise nach Augustendorf verzichtet. Dennoch zählten die Organisatoren 550 Sportler. Die 29. Auflage der Traditionsveranstaltung brachte keine Überraschungen, zumal bei den Männern Vorjahressieger Matthias Strotmann von der LG Strotmann wegen Trainingsrückstandes auf einen Start verzichtete. So war der Weg frei für Christoph Paetzke (DSC Oldenburg). Der 22-jährige Student der Wirtschaftswissenschaften gewann den Hauptlauf in der Zeit von 54:04,00 Minuten. Im Ziel hatte der Junggeselle über fünf Minuten Vorsprung und verwies Stefan Oppenhorn (Warsingsfehn) und Fabian Kühling (BV Garrel) auf die Plätze zwei und drei.

Den Sieg in der Frauen-Konkurrenz holte sich unterdessen „Urgestein“ Antonia Beyer (VFL Löningen) in 70.27,00 Minuten. Dabei hat die Mutter von zwei Kindern bereits ihre aktive Laufbahn beendet und war nur zum Gefallen ihres Ehemann Armin mitgelaufen, der nach mehr als fünf Jahren wieder in Augustendorf die Laufschuhe schnürte. So gesehen, war für die 40jährige Antonia Beyer nach eigenem Bekunden die Zeit fast schon „peinlich“. „Wenn ernsthafte Konkurrenz da gewesen wäre, hätte ich den Lauf niemals gewonnen. Ich habe mich nicht über Gebühr ins Zeug gelegt“, gestand Beyer. Die Konkurrenz aber fehlte am Silvestertag, weshalb der Erfolg von Beyer nie zur Debatte stand. Es war der vierte Sieg in Folge für die Ausnahmeathletin. Den zweiten Rang belegte Heide Kuck (TuS Ofen) vor Elke Wessels (TCO Die Bären).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für Christoph Paetzke, der zum ersten Mal im Jahre 2002 den Markhauser Silvesterlauf gewann, war es wohl vorerst der letzte Start an der Talsperre. Im kommenden Jahr geht er seinem Studium in Amerika nach. Gleich nach dem Start setzte sich Paetzke, der im nächsten Jahr für die LG Braunschweig startet, vom Feld ab und baute seinen Vorsprung Meter für Meter aus. „Ich konnte mich gleich von den Konkurrenten lösen. Aufgrund von Schnee, Glatteise und Match war es schwierig. Man musste höllisch aufpassen“, meinte Paetzke.

Zufrieden mit seiner Platzierung war Fabian Kühlen, BV Garrel, der schon mehrfach als Schüler den Lauf um die Talsperre gewann. Der 17jährige Industriekaufmann nahm zum zweiten Mal im Hauptfeld teil. Umso mehr freute er sich über den zweiten Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.