• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Blau-Weiß auswärts ausgebremst

18.10.2005

KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG - In der Tischtennis-Bezirksliga Ost spielt der SV Molbergen nach dem 9:3-Sieg in Dinklage weiter oben mit. Die Molberger Frauen unterlagen in der Bezirksoberliga mit 0:7 beim SV Wissingen II. In der 2. Bezirksklasse verlor die weibliche „Vierte“ mit 5:7 beim SV Harkebrügge.

Männer, Oberliga West: TTSG Wennigsen - BW Langförden 9:6. Einen Rückschlag im Kampf um einen Aufstiegsplatz hat BW Langförden erlitten. In den Eingangsdoppeln lief fast nichts zusammen. Igel/Hölzen und Schierbaum/Bahns waren in jeweils 0:3 Sätzen chancenlos. Lediglich Lars Lorenz und Michael Eilers siegten. Aufkeimende Hoffnungen durch Einzelsiege von Peter Igel und Lars Lorenz im oberen Paarkreuz wurden in der Mitte gleich wieder zunichte gemacht. Unten erkämpfte Wolfgang Bahns einen weiteren Zähler. Die zweite Einzelrunde eröffnete Lorenz mit seinem zweiten Tagessieg. Nachdem sowohl Igel als auch Eilers im fünften Satz verloren hatten, war die Niederlage nicht mehr aufzuhalten. Nur Nils Schierbaum verbesserte noch einmal das Ergebnis, bevor die Gastgeber mit einem glatten 3:0 gegen Bahns den Sack zumachten.

Frauen, Landesliga Weser-Ems: TuS Sande II - BW Ramsloh 7:7. Bei ihrer zweiten Reise ins Friesische gelang den Ramsloher Frauen nach der Niederlage gegen Sande I immerhin ein Unentschieden gegen die Reserve. Nach 1:1 in den Doppeln verliefen auch die Einzel ausgeglichen. Anne Hüntling, Ina Maar und Anastasia Gorodilow punkteten je zweimal. Besonders wichtig war der unerwartete Erfolg von Gorodilow gegen die bis dahin ungeschlagene Nummer eins der Sanderinnen, Stefanie Gichtbrock. Mit 8:6 Punkten haben die Saterländerinnen jetzt vier Wochen Pause, bevor am 18. und 20. November die beiden letzten Vorrundenbegegnungen gegen Damme und Norden anstehen.

Frauen, Bezirksoberliga Süd: SV Wissingen II - SV Molbergen 7:0. Nach dem Debakel in Dissen kassierten die Molberger Frauen auch in Wissingen eine verheerende Niederlage. Trotz aller Bemühungen und deutlicher Fortschritte gelang nicht einmal der Ehrenpunkt.

Frauen, 1. Bezirksklasse Ost: TTC Delmenhorst III - SV Gehlenberg-Neuvrees 6:6. Die Gehlenberger Frauen kamen gegen den Tabellennachbarn nicht über ein Remis hinaus und bangen nun um den Klassenerhalt.

TSG Hatten-Sandkrug - SV Molbergen III 7:1. Mehr als ein Ehrenpunkt durch Ulrike Pigge war für die Molberger „Dritte“ nicht drin.

SV Peheim - Jahn Delmenhorst II 7:2. Gegen den Absteiger aus der Bezirksliga lief es für die Peheimerinnen nach zwei tollen Eingangsdoppeln mit jeweils 3:0 Sätzen auch in den Einzeln rund. Doppelt punkteten Anja Fischer und Monika Einhaus in ihren Einzeln. Meike Einhaus gewann ein Spiel.

Frauen, 2. Bezirksklasse: SV Harkebrügge - SV Molbergen IV 7:5. Die neue Molberger „Vierte“ glich zunächst den 0:4-Rückstand zum 5:5 aus. Doch die Harkebrügger gewannen alle vier Doppel und hatten in Katrin Lüken die beste Einzelspielerin auf ihrer Seite. Für Molbergen gewannen Anja Tienel und Marianne Bruns beide Einzel.

Männer, Bezirksoberliga Süd: Quitt Ankum - BV Essen 9:7. Aufsteiger Essen unterlag sehr unglücklich bei den zum ersten Mal komplett angetretenen Ankumern. Verloren wurde das Spiel bereits in den Eingangsdoppeln, als bei einem Sieg von Garwels/Garwels die Paarungen Hackmann/van Deest und Engelmann/Cordes jeweils im fünften Durchgang unterlagen. Kreismeister Manfred Garwels und Uli van Deest fuhren zwei glatte 3:0-Siege ein, während Matthias Garwels beide Einzel verlor. Im unteren Paarkreuz erfüllten Ludger Engelmann und Andreas Cordes mit je einem Zähler ihr Soll. Das Schlussdoppel musste entscheiden. Den besseren Start erwischten zunächst Hackmann/van Deest. Mit 16:14 holten sie den ersten Satz. Doch nach und nach fanden die immer stärker werdenden Sandbrink/Torliene ins Spiel. Mit 11:7 und zweimal 11:6 hatten die Gastgeber nach vier Stunden das bessere Ende für sich.

Männer, Bezirksliga Ost: TTC Staatsforsten - TTC Delmenhorst II 7:9. Nach der 2:1- Doppelführung für die Gastgeber gewann nur Jürgen Ostermann in der ersten Einzelrunde ein Spiel. Danach steigerten sich Bernard Tegeler und Christian Witte deutlich. Erneut Jürgen Ostermann und Ersatzspieler Torsten Janzen hatten nochmals verkürzt, ehe Delmenhorst in einem dramatischen Schlussdoppel nach fünf Sätzen knapp siegte.

TV Dinklage - SV Molbergen 3:9. Molbergen spielt weiter oben mit und bewies in Dinklage vor allem kämpferische Qualitäten. Die 2:1-Doppelführung büßten die Molberger durch Niederlagen von Josef Bruns und Markus Koopmeiners ein. Danach hatten sie aber vor allem in den drei Fünfsatzspielen die Nase vorn. Mathis Meinders und Dat Tran holten doppelte Punkte. Teamchef Josef Bruns, Erwin Budde, Uwe Derjue und Markus Koopmeiners waren mit je einem Zähler am Gesamtsieg beteiligt.

TTV Cloppenburg - TTSV Delmenhorst II 9:3. Eindrucksvoll zurückgemeldet hat sich der TTV Cloppenburg. Mit einer endlich einmal kompletten Mannschaft landete das Team einen sicheren Sieg gegen Schlusslicht TTSV II. Nach der 2:1-Doppelführung und der Einzelniederlage von Marco Büter punkteten die Cloppenburger sechsmal in Folge. Die zweite Einzelniederlage auf Seiten der Cloppenburger leistete sich Raimund Meinders, doch der Gesamtsieg war nicht mehr in Gefahr. Thomas Menke schloss mit einem 3:0-Sieg das Punktspiel ab und sicherte die zwei Zähler.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.