• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Blau Weiß Galgenmoor erlebt Desaster

19.10.2009

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des STV Barßel haben am Sonntag ihr Torverhältnis aufgebessert. Gegen BW Galgenmoor gewann die Börgers-Elf mit 7:0. Dennoch beträgt der Abstand zum Spitzenreiter Höltinghausen weiterhin vier Punkte. Der SVH hielt sich beim souveränen 5:2 in Bevern schadlos. Erster Verfolger des Spitzenduos ist der BV Garrel. Die Kohlsdorf-Elf gewann gegen Kellerkind Elisabethfehn souverän mit 3:0.

Nicht ganz so rosig sieht es für die Teams in den unteren Tabellenregionen aus. Altenoythe II verlor gegen den SV Bethen mit 2:3 und bleibt mit sieben Punkten im Tabellenkeller hängen. Auch der SV Cappeln muss nach der schwachen Vorstellung gegen die Reserve Hansa Friesoythes wieder einen Blick nach unten werfen.

Die Elf von Trainer Manfred Möller verlor mit 1:3. Im Mittelfeldduell zwischen dem FC Sedelsberg und dem FC Lastrup behielten die Gäste mit 3:2 die Oberhand und sprangen in der Tabelle auf Rang Sechs.

STV Barßel – BW Galgenmoor 7:0 (3:0). Bereits nach einer halben Stunde war der Drops gelutscht. Ein lupenreiner Hattrick von Andreas Eirich hatte den STV früh auf die Siegerstraße geführt (2., 10., 29.). Auch im weiteren Verlauf der Partie war ein Klassenunterschied zwischen den Teams erkennbar.

Blau Weiß wurde den Hausherren so gut wie nie gefährlich und ergab sich seinem Schicksal. Barßel hingegen schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe: Waldemar Knopf (48.), Vitali Zang (68., 80.) und Jan-Hendrik Elsen (75.) sorgten für den 7:0-Endstand.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Eirich (2., 10., 29.), 4:0 Knopf (48.), 5:0 Zang (68.), 6:0 Elsen (75.), 7:0 Zang (80.).

Schiedsrichter: Preut (Friesoythe); Assistenten: Azizov, Kanne.

SV Altenoythe II – SV Bethen 2:3 (0:1). Die erste Halbzeit ging klar an die Gäste. Die knappe Pausenführung dank Maik Büscherhoff (28.) war verdient. Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren bemühter und spielten offensiver.

Dabei wurden sie von den jungen Bethern eiskalt ausgekontert. So sorgten wiederum Maik Büscherhoff (71.) und Martin Tuschinski (73.) per Doppelschlag für klare Verhältnisse.

Zwar keimte bei den Hohefelder noch einmal kurz Hoffnung auf: Bernd Banemann hatte zum 1:3 verkürzt (80.). Doch der Anschlusstreffer durch Stefan Fugel fiel zu spät (89.). Letztlich wäre ein Remis für die Hausherren wegen der schwachen ersten Halbzeit auch nicht verdient gewesen.

Tore: 0:1, 0:2 Büscherhoff (28., 71.), 0:3 Tuschinski (73.), 1:3 Banemann (80.), 2:3 Fugel (89.).

Schiedsrichter: Garcakov (Strücklingen); Assistenten: Messing, Tellmann.

SV BevernSV Höltinghausen 2:5 (0:1). Bereits nach vier Minuten musste die Heimelf einem unnötigen Rückstand hinterherlaufen: Jannik Moormann hatte das Leder unglücklich ins eigene Tor befördert. Bevern kam trotzdem gut in die Partie und war über weite Strecken die überlegene Mannschaft.

Der SVH wurde aber immer wieder durch clevere Konter gefährlich. So erhöhten Tobias Sieverding (46.) und Julian Blanke (50.) kurz nach Wiederanpfiff per Doppelschlag.

Zwar kam der SVB dank Sebastian Plohr noch einmal in Schlagdistanz (56., 60.). Der Tabellenführer war aber einfach abgebrühter und machte durch Tobias Sieverding (61.) und Krause den etwas zu hohen 5:2-Auswärtssieg perfekt.

Tore: 0:1 Moormann (4., Eigentor), 0:2 Sieverding (46.), 0:3 Blanke (50.), 1:3, 2:3 Plohr (56., 60.), 2:4 Sieverding (61.), 2:5 Krause (87.).

Schiedsrichter: Wernke (Peheim); Assistenten: Nipper, Schwindeler.

SV Cappeln – Hansa Friesoythe II 1:3 (0:1). „Was wir hier heute gezeigt haben, war eine absolute Frechheit“, sagte Cappelns Betreuer Ralf Marischen. Mit vielen individuellen Fehlern lud der SVC die Gäste förmlich zum Toreschießen ein.

So war die Partie nach 50 Minuten bereits entschieden. Michael Macke (34., 50.) und Andre Kösjan (46.) hatten den Friesoyther Vorsprung herausgeschossen. Bis auf Keeper Michael Möller erreichte kein Cappelner Spieler Normalform. Den schmeichelhaften Ehrentreffer erzielte Nils Klövekorn kurz vor dem Ende.

Tore: 0:1 Macke (34.), 0:2 Kösjan (46.), 0:3 Macke (50.), 1:3 Klövekorn (89.).

Schiedsrichter: Kramer (Damme); Assistenten: Stargardt, Kleine-Kamphake.

FC Sedelsberg – FC Lastrup 2:3 (0:1). Die Heimelf war aufgrund der Ausfälle von Malonga, Buss und Dultmeyer sehr defensiv eingestellt. Die Gäst bestimmten daher zunächst die Partie, wobei sich Sedelsbergs Keeper Frank Hinrichs lange erfolgreich gegen einen Rückstand wehrte.

Erst kurz vor der Pause traf Dirk Huster-Klatte zur Gästeführung (44.). Die Heimelf kam zwar mit Elan aus der Kabine, fing sich aber einen weiteren Rückschlag. Jan Zumdohme erhöhte für die Gäste (60.).

Doch Sedelsberg bewies Moral und schlug noch einmal zurück: Stefan Dumstorff (73.) und Andre Lüken (80.) trafen. Die Aufholjagd der Saterländer blieb aber letztlich unbelohnt: Endy Brown brachte die Lastruper sechs Minuten vor Schluss wieder zurück auf die Siegerstraße, ehe er in der Schlussminute die Ampelkarte sah.

Tore: 0:1 Huster-Klatte (44.), 0:2 Zumdohme (60.), 1:2 Dumstorff (73.), 2:2 Lüken (80.), 2:3 Brown (84.).

Schiedsrichter: Coskun (Elisabethfehn); Assistenten: Alberding, Kreuzkam.

BV Garrel – Viktoria Elisabethfehn 3:0 (2:0). Garrel hatte Anlaufschwierigkeiten, kam nach der Führung durch Roland Lübben (17.) aber auf Touren. Die Heimelf ließ in der Folgezeit weitere Hochkaräter aus. Nur Alex Deeken hatte genügend Zielwasser getrunken. Er traf kurz vor der Pause (43.).

Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren von der Rolle. Elisabethfehn war gleichwertig, blieb aber ohne Glück im Abschluss. Garrel lauerte dagegen nur noch auf Konter –dies aber letztlich erfolgreich: Zsolt Gyurakovics brachte den verdienten 3:0-Heimsieg unter Dach und Fach.

Tore: 1:0 Lübben (17.), 2:0 Deeken (43.), 3:0 Gyurakovics (81.).

Schiedsrichte.: Küther (Kampe); Assistenten: Timmer, Greten.

Die für den vergangenen Sonnabend angesetzte Partie zwischen dem SC Sternbusch und dem SV Strücklingen ist abgesagt worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.