• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: Blau-Weiße müssen doch noch um Klassenerhalt bangen

13.03.2012

KREIS CLOPPENBURG Während die Landesliga-Volleyballerinnen des TV Cloppenburg II das Abstiegsgespenst am letzten Spieltag verscheuchen konnten, müssen die Ramsloher Landesliga-Volleyballer noch zittern. Die Blau-Weißen kämpfen in der Relegation um den Klassenerhalt.

Verbandsliga Herren, Wiesmoor - DJK Bösel 3:1. Im bedeutungslosen letzten Saisonspiel mussten die Böseler noch eine Niederlage hinnehmen. So beendeten die Böseler die Saison mit ausgeglichenem Punktekonto auf Platz fünf.

Landesliga Herren 1, Vareler TB - BW Ramsloh 3:0. Diese Niederlage tut weh: Die Ramsloher müssen nun in der Abstiegsrelegation nach Ostfriesland fahren. Dort spielt Gastgeber MTV Wittmund im ersten Spiel gegen die Volleyballgemeinschaft Del Berg Um. Der Sieger der Partie bestreitet das entscheidende Spiel gegen die Ramloher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Landesliga 2 Frauen, SV Veldhausen - TV Cloppenburg II 1:3 (18:25, 25:22, 26:28, 9:25). Da schon vor Spielbeginn bekannt geworden war, dass Cloppenburg nicht mehr absteigen kann, spielte das TVC-Team locker auf. Es setzte den Gegner mit guten Angaben unter Druck und gewann Satz vier – nach drei relativ ausgeglichenen Durchgängen – deutlich.

VfL Löningen - FC 47 Leschede II 3:0 (25:17, 25:18, 25:16), VfL Löningen - FC Schüttorf 09 2:3 (20:25, 25:21, 27:25, 9:25, 9:15). Im ersten Spiel gegen den Absteiger waren die Löningerinnen so deutlich überlegen, dass sie gleich mehrere Spielerinnen für die wichtige zweite Partie schonen konnten.

In der waren die Gastgeberinnen hoch motiviert. Allerdings zeigten die Gäste, wie sie sich die Meisterschaft gesichert haben. Sie sicherten sich den ersten Durchgang souverän. Im zweiten Satz spielten dann die Löningerinnen – auch dank der lautstarken Unterstützung durch das Publikum – stark auf. Sie glichen nach Sätzen aus und lieferten Schüttorf einen hart umkämpften dritten Durchgang. Die Zuschauer sahen nun lange Ballwechsel mit spektakulären Aktionen – und einen knappen Erfolg des VfL.

Doch damit hatten die Löningerinnen ihr Pulver verschossen. Der Meister gewann sowohl Satz vier als auch den Tiebreak deutlich, und der VfL bleibt in der Landesliga. Er beendete die Saison als Tabellendritter.

Landesliga 3 Frauen, TuS Aschen-Strang - SV Cappeln 0:3 (15:25, 12:25, 22:25). Der SV Cappeln trat am letzten Spieltag mit nur acht Spielerinnen an und musste auch noch auf Trainer Ludger Ostermann verzichten. Dennoch holte der SVC beim Tabellenletzten den vierten Saisonsieg und verabschiedete sich so mit erhobenem Kopf aus der Landesliga – in die die Cappelnerinnen möglichst bald zurückkehren wollen.

Da Libera Julia Döpke fehlte, hatten die Gäste im Duell mit dem TuS zunächst mit Abstimmungsproblemen zu kämpfen. Die waren allerdings Mitte des ersten Satzes verschwunden, und da Katharina Deeken mit einer Aufschlagserie für acht Punkte in Folge sorgte, ging der erste Durchgang dann auch klar an Cappeln. Mit sechs platzierten Aufschlägen konnte Pia Loschen gleich zu Beginn des zweiten Satzes den Abwehrriegel der Gastgeberinnen knacken. Da dann auch noch der starke Cappelner Block die Angriffe Aschen-Strangs entschärfte und Zuspielerin Melanie Spark geschickt Bälle verteilte, ging der zweite Durchgang noch deutlicher an die Cappelnerinnen.

Im dritten Satz spielte Cappeln mit zwei Zuspielerinnen, was zunächst zu Problemen führte. Allerdings konnte der SVC – vor allem dank der guten Aufschläge Lena Tabelings – auch diesen Durchgang für sich entscheiden.

Nach dem Spiel machte Mannschaftsführerin Sarah Klövekorn ihrem Team Mut. Der SVC habe das Potenzial, in der Landesliga mitzuhalten und sei oft nur an der eigenen Nervosität gescheitert.

Bezirksliga 5 Frauen, VfL Löningen II - Arminia Rechterfeld II 1:3 (18:25, 20:25, 25:22, 26:28). Die Löningerinnen konnten den Gästen zunächst Paroli bieten und für ein ausgeglichenes Spiel sorgen. Obwohl die Gastgeberinnen durchwechselten und unterschiedliche Spielsysteme ausprobierten, war die Partie lange spannend. So zeigte das Duell vor allem eines: Der VfL ist für die Relegation gerüstet. In der trifft Löningen voraussichtlich auf den Sieger der Partie Eintracht Rulle - BV Varrelbusch.

Bezirksklasse Oldenburg Herren, SG Ofenerdiek/Ofen II - Viktoria Elisabethfehn 3:1. Die Viktoria konnte die Rote Laterne am letzten Spieltag nicht mehr loswerden. Sie steigt in die Kreisliga ab.

Bezirksklasse Oldenburg Süd Frauen, TV Jahn Delmenhorst II - BV Varrelbusch 0:3. (25:13, 26:24, 25:11). Im ersten Satz machte Jessi Bley zahlreiche Punkte für die Varrelbuscherinnen. Im zweiten Satz lief der BVV stets einem Rückstand hinterher, konnte sich dann aber doch noch knapp durchsetzen. Im dritten Satz sorgten Tanja Jansen, Verena Trommler, Anna Jansen, Karina Hochartz und erneut Jessi Bley mit wichtigen Punkten dafür, dass die Gäste den Sack zumachen konnten. Nun fiebert der BVV den Relegationsspielen am 14. April entgegen. Die Varrelbuscherinnen wollen unbedingt aufsteigen.

BW Lohne - DJK Bösel 3:0. BW Lohne - TV Cloppenburg III 3:0. Die Böselerinnen müssen nach der Niederlage im Kreis Vechta gegen den Siebten der Bezirksklasse Nord, den Elsflether TB II, und gegen die Vizemeister der Kreisligen, TV Bloherfelde IV und BW Lohne II, um ihren Platz in der Liga kämpfen.

Kreisliga Oldenburg Herren, TV Cloppenburg - VfL Löningen 3:2. Beide Teams spielten zumindest phasenweise auf sehr gutem Kreisliganiveau. Nach dem zweiten Satzgewinn und dem damit verbundenen Erreichen des dritten Tabellenplatzes war bei den Löningern die Luft raus. Auf Cloppenburger Seite hatten Haltpat und Geibel geglänzt.

TV Cloppenburg - Lohne 3:2. Die Cloppenburger lieferten eine wahre Energieleistung ab und setzten sich, nachdem sie schon 0:2 zurückgelegen hatten, noch durch. Zum Ende des Spiels hatten Kapitän Haltpat und Knapp das Heft in die Hand genommen und für die entscheidenden Punkte gesorgt.

Kreisliga Oldenburg Süd

VfL Oythe V - BV Neuscharrel 1:3. BW Lohne III - SV Cappeln II 3:0. SW Bakum II - Viktoria Elisabethfehn 0:3.

Kreisklasse Oldenburg Mitte

SW Lindern - VfL Löningen III 3:1. TV Cloppenburg IV - RW Visbek 3:0. TV Cloppenburg IV - TV Cloppenburg V 3:0.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.