• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Böhmer-Elf zeigt nach Rückstand Moral

06.05.2013

Höltinghausen /Altenoythe Die Bezirksliga-Fußballer des SV Höltinghausen sind weiterhin auf einem guten Weg, den Klassenerhalt vorzeitig perfekt zu machen. Nach dem 2:2 am Sonntag im Kreisderby gegen den SV Altenoythe beträgt der Abstand zum ersten Abstiegsplatz komfortable neun Punkte.

Die Hausherren waren im ersten Durchgang spielbestimmend und präsentierten sich insbesondere kämpferisch von ihrer besten Seite. Die Führung durch Julian Mattke fiel deshalb auch durchaus verdient. Nach einer weiten Flanke tauchte Mattke am zweiten Pfosten völlig frei auf und drückte das Leder über die Linie.

Altenoythe, das früh Bernd Abeln verletzungsbedingt ersetzen musste (10.), war im ersten Durchgang zu harmlos. Deshalb reagierte SVA-Coach Steffen Bury in der Pause und wechselte sich selbst ein. Prompt gelang den Gästen der Ausgleich (52.). Der SVH vertändelte bei einer aussichtsreichen Konterchance das Leder und fing sich im Gegenstoß den Treffer zum 1:1 durch Eugen Meister.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nur zwei Minuten später führten dann auf einmal die Gäste: Eine Ecke von Spielertrainer Steffen Bury segelte über Freund und Feind hinweg in die Maschen des SVH-Tores (54.). „Im Grunde war das 1:1 und das schnelle 1:2 ein Genickbruch“, sagte Höltinghausens Trainer Ralf Böhmer und fügte hinzu: „Die Mannschaft hat jedoch eine gute Moral bewiesen und auf das 2:2 gedrängt.

Höltinghausen machte Druck und wurde schließlich belohnt: Florian Sieverding sorgte mit einem Schuss aus 16 Metern ins lange Eck für den gerechten 2:2-Endstand. „Das Ergebnis geht in Ordnung. Ich denke, dass beide Teams mit dem Unentschieden gut leben können. Man kann mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Partie zurückblicken“, sagte Böhmer.

Tore: 1:0 Mattke (16.), 1:1 Meister (52.), 1:2 Bury (54.), 2:2 Sieverding (76.).

SV Höltinghausen: Bohmann - Robke, Hüsing, Sieverding, Laing (73. Wilken), Wulfers, M. Alakus, T. Alakus, Mattke (83. Pawel), Cebulla (68. Tromp), Holzenkamp.

SV Altenoythe: Wittstruck - Müller, Vogel (77. A. Brünemeyer), Raker, Bley, Meister (46. Bury), Bastek, M. Brünemeyer, Menke, Abeln (10. Abeln), S. Brünemeyer.

Sr.: Schlickmann (Ganderkesee).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.