• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: Böselerinnen ziehen Kürzeren

12.11.2019

Bösel /Elisabethfehn /Lindern Einen Punkt geholt: Die Bezirksklassen-Volleyballerinnen der DJK Bösel verloren am Wochenende zweimal, schafften es aber einmal in den Tiebreak.

Bezirksklasse Frauen, DJK Bösel - SVA Rechterfeld 2:3/99:103 (13:25, 24:26, 25:18, 25:19, 12:15). DJK Bösel - TV Cloppenburg II 0:3/52:75 (18:25, 11:25, 23:25). Die Böselerinnen verloren den ersten Satz gegen Rechterfeld wie erwartet deutlich. Doch dann steigerte man sich, und die Gäste wurden nachlässig, so dass sie Satz zwei nur äußerst knapp gewannen. Das war der Wendepunkt, mit 25:18 und 25:19 holten sich die Böselerinnen die folgenden Sätze. Der Tiebreak ging knapp verloren.

Im zweiten Spiel fehlte dann im dritten Satz die Kraft, um das Spiel zu drehen. Mit 23:25 ging dieser Satz und damit das Spiel verloren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisliga Oldenburg Staffel 1 (Frauen), Wilhelmshavener SSV II - Viktoria Elisabethfehn 3:2/111:84 (25:27, 21:25, 25:7, 25:17, 15:8). Die Elisabethfehnerinnen überraschten den Gastgeber, indem sie sich die ersten zwei Sätze sicherten. Danach wurden die Wilhelmshavenerinen allerdings stärker und drehten das Spiel noch.

Kreisklasse Oldenburg Staffel 1 (Frauen), SW Lindern II - SW Lindern III 3:0/75:55 (25:18, 25:21, 25:16). SW Lindern II - Viktoria Elisabethfehn II 1:3/75:98 (20:25, 10:25, 25:23, 20:25). Im Vereinsderby hatte Linderns Zweite mehr zu kämpfen, als sie erwartet hatte. Die dritte Mannschaft wehrte sich nach Kräften und konnte die Sätze lange offen gestalten.

Im zweiten Spiel fehlte dann im ersten Satz etwas das Glück, und so konnte der Tabellenführer diesen Satz mit 25:20 gewinnen. Nach einer Erholungspause (10:25) waren die Lindernerinnen im dritten Satz wieder da und gewannen ihn mit 25:23 knapp.

Im vierten Satz fehlte der Linderner Reserve dann die Kraft, um dem Tabellenführer einen Punkt abzunehmen. Mit 20:25 ging das Spiel verloren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.