• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreispokal: Bösel und Bevern begegnen sich im Finale

10.05.2013

Bösel /Bevern /Bethen /Sedelsberg Beeindruckende Vorstellungen der Böseler und Beverner: Im Halbfinale des Fußball-Kreispokals haben sich am Mittwochabend die Favoriten deutlich durchgesetzt. Während der Kreisliga-Spitzenreiter aus der Gemeinde Essen mit einem 7:0 beim Ligakonkurrenten SV Bethen förmlich ins Finale rauschte, gewann der SV Bösel, der Gastgeber des noch nicht terminierten Endspiels sein wird, mit 5:2 beim letzten verbliebenen Kreisklassisten FC Sedelsberg.

SV Bethen - SV Bevern 0:7 (0:3). Wer will dieses Team auf dem Weg zum Double noch aufhalten? Die Beverner waren von Beginn an die deutlich überlegene Mannschaft. Schon in der siebten Minute brachte Sebastian Diedrich den Kreisliga-Spitzenreiter in Führung. Zehn Minuten später legte Mathias Schröder nach. Da Henning große Macke in der 37. Minute zum 3:0 traf, war das Spiel zur Pause schon so gut wie entschieden.

Zumal die Mannschaft von Torsten Bünger nicht nachließ: Schröder sorgte mit einem Hattrick (52., 61. und 72.) für klare Verhältnisse. Der Sieger von 2008 und 2011 mühte sich vergeblich, die Gäste waren einfach zu stark. Marco Feldhaus setzte in der 81. Minute den Schlusspunkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sr.: Ralf Tress (Harkebrügge). Sr.A.: Ballmann/Rudolf.

FC Sedelsberg - SV Bösel 2:5 (1:2). Der Titelanwärter der 1. Kreisklasse konnte die erste Halbzeit ausgeglichen gestalten. Dennoch ging der SV Bösel mit 1:0 in Führung: Allerdings konnte der Außenseiter nur sechs Minuten nach dem Treffer von Eugen Stark (32.) ausgleichen: Peter Vohlken beförderte den Ball ins Gäste-Gehäuse. Aber Willi Stark brachte den Sieger des Jahres 2004 kurz vor der Pause wieder in Führung (43.].

Bis zur Mitte der zweiten Hälfte sah es noch gut für den Zweiten der 1. Kreisklasse aus: Vohlken gelang sogar erneut der Ausgleich (67.). Aber dann häuften sich die individuellen Fehler im Spiel der Gastgeber. So beförderte Rock Malonga den Ball ins eigene Tor (81.). Drei Minuten später sorgte Bösels Roland Matejko für die Entscheidung. Da FCS-Schlussmann Stefan Lühring in der 87. Minute ein Eckball durch die Handschuhe glitt, feierte die Elf von Trainer Matthias Rieck-Göken doch noch einen klaren Sieg.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.