• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bösel verbucht dritten Sieg in Folge

21.11.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Bösel sind gut in Form: Der SVB gewann am Sonntag auswärts das wichtige Kellerduell mit Hansa Friesoythe II 2:1 – und hat nach dem dritten Sieg in Folge fünf Punkte zwischen sich und die Abstiegszone gebracht. Unterdessen wird der SV Cappeln immer mehr zum Angstgegner des SV Bethen. Der tat sich einmal mehr mit der kämpferischen Spielweise der Cappelner schwer und verlor auch das zweite Aufeinandertreffen der Teams in dieser Saison (0:1). Auch der SC Sternbusch patzte: Der Titelanwärter kam in Winkum nicht über ein 3:3 hinaus.

SV Bethen - SV Cappeln 0:1 (0:0). Die Partie begann munter. Bethen hatte gleich ein paar gute Möglichkeiten. Die Gäste hielten jedoch gut dagegen und fuhren gefährliche Konter. Trotz des Ausfalls von Spielertrainer Manfred Möller, Markus Bohmann und Patrick Deeken präsentierten sich die Cappelner kampfstark. Mit großem Einsatz stellten sie die Hausherren vor Probleme. Den Bethern fehlte mitunter die Bewegung im Mittelfeld, so dass ihre Offensivbemühungen im Ansatz stecken blieben.

Auch im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel. Bethen war optisch überlegen, kam aber zu selten in die Gefahrenzone. Cappeln hingegen konterte weiter gefährlich. Bethens Schlussmann Sebastian Heyer hielt mit sehenswerten Paraden das 0:0. In der 75. Minute sah Cappelns Jens Wichmann nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte.

Aber Bethen konnte die Überzahl nicht nutzen. Ganz im Gegenteil: Cappelns Paul Pstragowski entschied nach einem Fehler von Jakob Niemeyer mit einer Einzelaktion die Partie zugunsten der Gäste (86.).

Tor: 0:1 Pstragowski (86.).

Sr.: Möhlmann (Mühlen); SrA.: Schröter, Zerhusen.

SC Winkum - SC Sternbusch 3:3 (0:1). Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen in Führung. Torjäger Mirco Hell hatte in der 18. Minute getroffen. Anschließend sahen die Zuschauer im ersten Durchgang kaum noch Interessantes.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Niklas Thoben für den Tabellen-Zweiten (50.). Zwar gelang Viktor Straub wenig später der Anschlusstreffer (56.). Thimo Brockhaus stellte aber in der 63. Minute den alten Abstand wieder her. Die Partie schien schon so gut wie entschieden zu sein.

In der Schlussviertelstunde nahm das Spiel aber noch einmal an Fahrt auf. Niels Kroner brachte die Hausherren in der 79. Minute zurück in Schlagdistanz. Sternbusch hatte zwar weiterhin die besseren Chancen, aber Viktor Katron traf genauso wie Niklas Thoben nur Aluminium. Dies sollte sich rächen: Gerold Brümmer sicherte den Hausherren einen glücklichen Punkt (87.). Markus Plaspohl handelte sich noch wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte ein (90.+2).

Tore: 0:1 Hell (18.), 0:2 Thoben (50.), 1:2 Straub (56.), 1:3 Brockhaus (63.), 2:3 Kroner (79.), 3:3 Brümmer (87.).

Sr.: Möller (Kneheim); SrA.: Dröge, Niehaus.

SV Molbergen - SV Bevern 0:1 (0:0). Die Kontrahenten rieben sich in der ersten Halbzeit in Mittelfeldduellen auf – klare Torchancen waren Mangelware. Auch im zweiten Durchgang wurde es nicht besser. Die Teams neutralisierten sich.

Letztlich fuhren die Gäste aber einen glücklichen Auswärtssieg ein: Michael Prophel erzielte aus dem Gewühl heraus das Tor des Tages. Die Molberger protestierten: Der SVM-Schlussmann soll den Ball bereits in der Hand gehabt haben. Aber Schiedsrichter Stoyke hatte das anders gesehen. Die von Interimscoach Erich Hochartz betreute Heim-Elf hätte trotzdem nicht verlieren müssen. Pawhes Rahmani verpasste es kurz vor Schluss, zum 1:1 auszugleichen.

Tor: 0:1 Prophel (82.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); SrA.: Kreuzkam, Machatzke.

Hansa Friesoythe II - SV Bösel 1:2 (1:1). Beide Teams wussten, um was es ging. Sie schenkten sich im Kellerduell keinen Meter. Der Unparteiische hatte aufgrund der aggressiven Spielweise beider Mannschaften alle Hände voll zu tun.

Hansa hatte zunächst die besseren Möglichkeiten. Das 1:0 durch Lukas Hammersen (25.) war daher auch verdient. Bösel schüttelte sich kurz und zeigte prompt die richtige Reaktion. Eugen Stark glich nur vier Minuten später aus (29.).

In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich die Teams weitgehend. Dennoch endete das Spiel nicht unentschieden: Nach einem kapitalen Abwehrfehler netzte der eingewechselte Andreas Küther zum glücklichen Böseler Sieg ein (83.).

Für die Hausherren wird es nun immer schwerer, noch aus dem Tabellenkeller rauszukommen. Bösel hat sich hingegen nach dem dritten Sieg in Folge von der Abstiegszone distanziert.

Tore: 1:0 Hammersen (25.), 1:1 Stark (29.), 1:2 Küther (83.).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf); SrA.: Scholz, Többen.

SV Gehlenberg - BV Essen 0:4 (0:2). Die Hausherren traten ersatzgeschwächt an. So fehlte Stammtorwart Dennis Bruns verletzungsbedingt. So stand Maik Preuth zwischen den Pfosten.

Die Partie war in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Essen präsentierte sich jedoch äußerst aktiv und machte wie aus dem Nichts zwei Tore. Fabian Renner überwand Preuth aus 40 Metern Torentfernung (13.). Jens Niemann erhöhte zehn Minuten später per Freistoß. Die klarste Torchance hingegen vergab der BVE: Steffen Rump scheiterte per Foulelfmeter an Preuth (44.).

Nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren Druck: Allerdings ging Gehlenberg mit seinen Chancen allzu leichtfertig um. So verschossen sowohl Hannes Steenken (50.) als auch Vitali Heidt (60.) einen Elfmeter.

Und Essen konterte die immer offensiver agierenden Hausherren schließlich eiskalt aus. So erhöhten Steffen Rump (65.) und Julian Kochanowski (80.) auf 4:0.

Tore: 0:1 Renner (13.), 0:2 Niemann (23.), 0:3 Rump (65.), 0:4 Kochanowski (80.).

Sr.: Coskun (Strücklingen); SrA.: Alberding, Macke

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.