• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Böseler gewinnen Derby daheim deutlich

04.06.2014

Bösel /Essen /Löningen Keine Dramatik im Derby: Die Tennisspieler des TV Bösel haben am Wochenende zu Hause gegen Herren-30-Verbandsklassenkonkurrent Essener TV 5:1 gewonnen.

Herren 30, Verbandsklasse, TV Bösel - Essener TV 5:1. Bösel dominierte das Derby, zu dem beide Mannschaften in Bestbesetzung angetreten waren. Christian Lanfer vom TV Bösel ließ Patrick Grzenkowicz, der sich zu viele leichte Fehler leistete, keine Chance (6:1, 6:2). Daniel Ludwig hatte bis zum 4:3 im ersten Satz gegen den Essener Klaus Meiners Mühe. Jedoch brachten ihn sieben Spiele in Folge und ein angeschlagener Gegner auf die Siegerstraße (6:3, 6:1). Rüdiger Voßmann trat an diesem Tage gegen einen sehr gut spielenden Rene Klüsener an. Dieser hatte in jeder Situation einen besseren Schlag auf Lager und gewann deutlich mit 6:1 und 6:1. Bösels Hassan Al-Rybaic spielte gegen Bilal Zein. Der Gästespieler machte es ihm schwer, verlor aber nach vielen langen, sehenswerten Ballwechseln 3:6 und 2:6.

Im Duell Lanfer/Ludwig gegen Grzenkowicz/Meiners musste das Essener Doppel früh wegen einer Verletzung von Meiners aufgeben. Das zweite Doppel zwischen Al-Rybaic/Oliver Voßmann und Klüsener/Zein war ein ausgeglichenes Match.

Al-Rybaic/Voßmann schafften im dritten Satz beim Stand von 6:5 das entscheidende Break und gewannen schließlich 6:4, 4:6 und 7:5. Mit diesem Sieg festigten die Böseler den vierten Tabellenplatz.

Herren 40, Bezirksliga, TC BW Emlichheim - VfL Löningen 2:4. Michael Hegger konnte sich in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:3 durchsetzen. Marko Haßdenteufel hatte mit seinem Gegner ebenfalls wenig Mühe. Er gewann 6:0 und 6:2. Ansgar Pelster musste sich dagegen 2:6 und 0:6 geschlagen geben. Gerold Krause traf auf einen spielerisch ebenbürtigen Kontrahenten. Nach einem 6:4 im ersten und einem 3:6 im zweiten Satz konnte sich der Löninger knapp im Tiebreak durchsetzen. So stand es 3:1 für den VfL.

Hegger/Haßdenteufel kämpften um jeden Ball und boten ein sehenswertes Match, das sie am Ende mit 6:3, 4:6 und 6:7 denkbar knapp verloren. Krause/Stefan Casselius sorgten aber mit einem 6:2 und 7:5 für den Sieg der Löninger Mannschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.