• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

RELEGATION DJK: Böseler Volleyballerinnen qualifizieren sich

08.04.2008

BöSEL Jubel und Enttäuschung in Bösel: Während sich die Volleyballerinnen der DJK am Wochenende für die Bezirksliga qualifiziert haben, sind die Volleyballer des Vereins in der Relegation zur Verbandsliga gescheitert.

Relegationsspiele zur Bezirksliga Frauen

TuS Zeven II - DJK Bösel 0:3 (19:25, 18:25, 15:25)

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Altencelle II - TV Bornum 3:1

DJK Bösel – SV Altencelle II 3:0 (25:17, 25:20, 25:19). Mit harten Angaben setzten die Böselerinnen den Gegner unter Druck, der so nie zu seinem Spiel fand. Die DJK setzte sich sofort ab und brachte den ersten Satz mit 25:19 nach Hause. Die Zevenerinnen wehrten sich, fanden aber kein Mittel gegen die Böseler Annahme – so dass sich die Nordkreislerinnen auch den zweiten und dritten Satz (25:18, 25:15) holten.

Im zweiten Spiel besiegten die jungen Mädchen von SV Altencelle III die „Hobbytruppe“ des TV Bornum mit 3:1. So musste die Entscheidung im Spiel Bösel gegen Altencelle fallen. Und Bösel hatte keine Probleme mit dem unerfahrenen Gegner. Trainer Egon Cavier konnte munter wechseln, ohne dass der Sieg in Gefahr geriet. Mit 25:17, 25:20 und 25:19 qualifizierte sich das Böseler Team locker für die Bezirksliga.

Relegation zur Verbandsliga Herren

SV Nienhagen - TuS DJK Bösel 3:1 (16:25, 25:20, 25:23, 25:15). Die Böseler spielten im ersten Satz dominant und konnten sich schnell eine Neun-Punkte- Führung herausspielen (15:6). Mit einer souveränen Annahme und einem bärenstarken Block konnte die DJK den ersten Satz mit 25:18 auch sicher unter Dach und Fach bringen.

Doch die Böseler ruhten sich in der Folgezeit auf ihren Lorbeeren aus. Die Konzentration ließ nach und die Sicherheit ging verloren. So gewann Nienhagen den zweiten Durchgang schließlich deutlich mit 25:17.

Im dritten Satz versuchte die DJK noch einmal alles. Unterstützt von zahlreichen lautstarken Fans kämpften die Böseler und hielten das Spiel so offen. Beim Stand von 23:23 wurde es dann richtig spannend – allerdings nur kurz. Nienhagen machte die nächsten zwei Punkte und holte sich Satz drei mit 25:23.

Im vierten Satz lief bei den Gästen dann nicht mehr viel zusammen. Die Annahme der Böseler wurde mit fortschreitender Spieldauer immer schlechter, so dass kein zwingendes Aufbauspiel mehr zustande kam.

Dagegen gelang Nienhagen fast alles. Der SVN sicherte sich Satz vier mit 25:20 und sorgte damit dafür, dass die Volleyballer der DJK Bösel der Landesliga ein weiteres Jahr erhalten bleiben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.