• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Faustkampf: Boxer bestehen Bewährungsprobe mit Bravour

12.05.2011

CLOPPENBURG Lokalmatadore langen hin: Die Nachwuchs-Boxer des Landkreises haben am Sonnabend beim Einladungsturnier des Vereins Freizeit und Sport Cloppenburg (FuS) gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist. „Da sind einige Talente dabei“, freute sich Wladimir Sterlikov vom Veranstalter. Die Kinder hatten sich in der Halle der BBS Technik am Cappelner Damm in jeweils dreimal eine Minute langen Kämpfen ohne Wertung gemessen.

Zunächst hatte der zehnjährige Lukas Kuhl (FuS) seinen Trainer Sterlikov überzeugt, indem er das Sparring gegen Sascha Steller aus Quakenbrück dominierte. Gegen den trat anschließend auch der gerade einmal sieben Jahre alte Marcel Sterlikov zu seinem ersten Kampf an, in dem er durchaus überzeugen konnte.

Leonard Zizer (FuS) musste ebenfalls mit der Situation klar kommen, zum ersten Mal einem echten Gegner gegenüberzustehen. Er musste sich mit Nick Berger aus Delmenhorst auseinandersetzen. „Am Anfang war er noch etwas verkrampft“, sagte Sterlikov. „Aber dann hat er sehr gut geboxt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Kampf zwischen Paul Krause (FuS) und Dominik Willer (SV Emstek) war der Emsteker besser – allerdings ist der auch zwei Jahre älter als sein zehnjähriger Cloppenburger Kontrahent.

Florian Dudkowsky (FuS) traf sowohl auf Kevin Lang (Box-Olymp Saterland) als auch auf Maxim Dering (SV Emstek). Der 16-Jährige ließ dabei einmal mehr sein großes Können aufblitzen. „Er hat soviel Talent, dass er durchaus mal Deutscher Meister werden könnte“, sagt Sterlikov.

Kevin Dubhorn (FuS) stand im Ring dem wesentlich schwereren Bezirksmeister Anton Herbert (Lingen) gegenüber und verdiente sich ein besonderes Lob von Sterlikov: „Kevin hat gekämpft wie ein Tiger.“

Bei den Mädchen konnten sowohl Denis Deve als auch Jasmin Raatz (beide Fus) einen guten Eindruck hinterlassen. Beide mussten sich mit Pia Triphaus aus Quakenbrück auseinandersetzen.

Überzeugen konnten aber auch Erdogan Kadrija, Waldemar Klatt, Kamal Willer, Konstantin Fischer, Kambis Rahmani, Eugen Porupov, Dimitri Dingis und Edgar Walter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.