• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kampfsport: Boxer haut sich in Oldenburg voll rein

17.12.2014

Cloppenburg /Oldenburg Diese zwei Halbschwergewichtler haben sich das Leben gegenseitig ganz schwer gemacht: Erdogan Kadrija und Tony Witzke lieferten sich am Sonnabend beim Pokalturnier des Vereins Für Boxsport Oldenburg ein spannendes, hart umkämpftes Duell. Kadrija, der für den Verein Freizeit und Sport Cloppenburg antrat, setzte sich schließlich ganz knapp durch.

Der Sieg des 28-Jährigen mit dem harten Schlag ist nicht weniger als ein Paukenschlag. Schließlich war sein Gegner als Favorit in den Kampf gegangen, hat sich Tony Witzke aus Stralsund doch schon zweimal Bronze bei der Deutschen Meisterschaft gesichert.

In Oldenburg hatte der Student aus Mecklenburg-Vorpommern die Farben des VFB vertreten – und vor allem in der zweiten Runde harte Treffer Kadrijas einstecken müssen. Zwar gab der Hansestädter in Runde drei noch einmal richtig Gas, aber am Ende jubelten Kadrija und sein Coach Wladimir Sterlikow.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber nicht nur Kadrija vertrat den Landkreis Cloppenburg in der Flötenteich-Sporthalle sehr gut. So sahen die Zuschauer ein technisch besonders anspruchsvolles Duell zwischen zwei Deutschen Meistern: Jens Rat (SV Emstek), der im November in der Gewichtsklasse bis 56 Kilogramm der Internationalen Deutschen Meisterschaft in Köln triumphiert hatte, setzte sich mit Denis Gashi auseinander.

Der Vechtaer, der für Blau Weiß Lohne boxt und als großes Talent gilt, hat im Mai auf Rügen den U-17-DM-Titel in der Klasse bis 66 Kilogramm geholt. Im Tanz der Top-Techniker zog der von Wilhelm Höfling trainierte Rat gegen den schwereren Vechtaer knapp den Kürzeren.

Einen weiteren Kampf zweier vielversprechender Talente gab es bei den U-19 der Gewichtsklasse bis 54 Kilogramm. Jan Herget (BKC Cloppenburg) forderte im Duell zweier Jugend-DM-Bronze-Gewinner Heiuar Baku (VFB Oldenburg). Beide zeigten ihr enormes Potenzial. Am Ende durfte der Lokalmatador, der in einem Duell zweier versierter Techniker die klareren Treffer gelandet hatte, jubeln. Baku wurde zudem mit dem Preis als bester Techniker des Turniers ausgezeichnet.

Mit Michael Nedelko musste ein weiterer Cloppenburger eine Niederlage hinnehmen. Der BKC-Boxer unterlag in der Schüler-Klasse bis 42 Kilogramm dem Oldenburger Santo Weiß – der damit seine weiße Weste behielt. Obwohl auch er Schläge einstecken musste, ist der Newcomer nach drei Kämpfen noch ungeschlagen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.