• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Ausnahme für Schwangere und Kinder
Corona-Schnelltests ab 11. Oktober nicht mehr kostenlos

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: Bremer Härte bremst Cloppenburg nicht

28.04.2014

Cloppenburg Einen harterkämpften Erfolg in der eigenen Halle haben die Handballer des Oberligisten TV Cloppenburg gefeiert. Die Mannschaft der Trainer Theo Niehaus und Torsten Landwehr bezwang den SV Grambke/Oslebshausen Bremen hochverdient mit 35:30 (19:17).

Gegen die spielerisch limitierten, aber mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln kämpferisch nie aufsteckenden Gäste zeigte der TVC in den meisten Phasen eine ansprechende Leistung. Wenn die Gastgeber die Zügel merklich anzogen, gelangen ihnen auch größere Vorsprünge. Darum hätte der Sieg auch deutlicher ausfallen können. Doch anstatt entschlossen nachzusetzen, ließ der TVC unnötig die Zügel schleifen. Dies besonders in der Schlussphase, als die Gäste mit vier Toren in Folge noch Ergebniskosmetik betreiben durften.

„Das war ein hartes und anstrengendes Spiel für uns. Bremen hat mit allen Mitteln versucht, im Abstiegskampf zu punkten. Wichtig war, dass wir in den entscheidenden Phasen die Ruhe bewahrt haben“, erklärte Niehaus nach der Partie. Und die nötige Disziplin war auch vonnöten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Denn die teils übertriebenen Härten der Gäste wurden von den Referees nicht von Beginn an entsprechend geahndet. Dies gipfelte in der 23. Minute. Cloppenburgs Tobias Meyer, der oft Ziel der Bremer Attacken und mit acht Toren bester Schütze seiner Mannschaft war, bekam von SVGO-Spielmacher Thies Kohrt den Ellenbogen ins Gesicht. Danach kam es zur Rudelbildung, und die Schiedsrichter hatten Mühe, das Geschehen in den Griff zu bekommen. Kohrt sah die Rote Karte und TVC-Kreisläufer Ulf Grädtke für eine Unsportlichkeit eine Zwei-Minutenstrafe.

Danach beruhigten sich beide Mannschaften wieder. Besser umgehen mit der Unruhe konnte der TVC, denn er machte aus einem 13:15-Rückstand zu dem Zeitpunkt ein 19:17 zur Halbzeit. Bis zur besagten 23. Minute hatte Cloppenburg zwei Gesichter gezeigt. Nach ausgeglichenem Start (3:3, 5.) ging das Heimteam über 8:5 (11.) mit 12:10 in Front (17.). Nun gönnte sich der TVC vier fahrige Minuten, und die Gäste drehten die Partie zum 15:12 (21.), ehe die Rote Karte für Kohrt kam. „Wir haben Mitte der ersten Halbzeit ein wenig den Faden verloren und wollten da zu viel auf einmal. Aber dann haben wir mit einem starken David Albrecht im Tor die Kurve bekommen“, so Landwehr.

Und Albrecht, der vier Siebenmeter hielt, war es auch, der dem Spiel direkt nach dem Seitenwechsel seinen Stempel aufdrückte. Die erste Gästeaktion endete in einer Siebenmeter-Entscheidung. SVGO-Shooter Nils Zittlosen scheiterte an Albrecht und wurde beim Nachwurf behindert. Es gab wieder Strafwurf, aber auch diesen entschärfte Albrecht. Dies wirkte wie ein Weckruf für den TVC. Albrecht parierte in der Folge zahlreiche Bälle und leitete schnelle Angriffe ein. Über 24:17 (38.) kamen die Hausherren trotz doppelter Manndeckung gegen Meyer und Matthias Andreßen zum entscheidenden 33:24 (53.).

Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Cloppenburger merklich die Zügel schleifen. In Gefahr geriet der Sieg aber nicht mehr. „In der Endphase haben wir einiges liegen lassen. Das war nach dem aufreibenden Spiel aber nicht tragisch. Die Mannschaft hat die Aufgabe gut gelöst“, lobte Landwehr. Nach dem Spiel ging es zur Saisonabschlussfeier mit Fans und Förderern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.