• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bremersmann raubt Essen den Nerv

04.09.2006

KREIS CLOPPENBURG

und Dominik Klausing KREIS CLOPPENBURG - Weiterhin ohne jeden Punktverlust sind die Kreisligafußballer des SV Strücklingen geblieben. Erster Verfolger des Tabellenführers ist nun der SV Bethen, der in Thüle deutlich mit 3:1 gewann.

FC LastrupBV Essen 2:2 (0:2). Im Verfolgerduell gerieten die Gastgeber am Freitagabend bis zur Pause zum Spielball der wie entfesselt aufspielenden Essener. Einzig Lastrups glänzender Keeper Tom Bremersmann stemmte sich dem Gästewirbel entgegen. So hieß es vor 200 Fans zur Pause nach Toren von Andreas Thobe (31.) und Ingo Kettmann (45.) „nur“ 0:2 aus Sicht der Lastruper.

Nach dem Wechsel machte Lastrup eine Viertelstunde lang Druck. Simon Wichmann traf aus abseitsverdächtiger Position zum 1:2 (46.). Einen von Steffen Zumdohme herausgeholten Elfer nutzte Bruder Jan zum 2:2 (65.). Damit war Essens Schwächephase vorbei. Bei einer Handvoll bester Chancen – David Eckelmann traf die Latte (78.) – war Lastrup mit dem Remis bestens bedient. „Wir hatten 12:3 Chancen und dann nur ein 2:2. Unglaublich“, zeigte sich Essens Trainer Martin Sommer restlos konsterniert.

Tore: 0:1 Thobe (31.), 0:2 Kettmann (45.), 1:2 Wichmann (46.), 2:2 Jan Zumdohme (63., Foulelfmeter).

SR: Möller (Ermke); SRA: Dröge, Niehaus.

SV HöltinghausenSV Evenkamp 2:0 (2:0). Die Freitagabend-Partie in Höltinghausen war bereits nach elf Minuten entschieden. Die ersten Sekunden liefen, als Christopher Robke an der Mittellinie zu einem grandiosen Slalom ansetzte und eiskalt zur SVH-Führung abschloss. Dann zirkelte Dirk Lanfermann einen Freistoß zum 2:0 ins Dreieck (11.).

Die weiter punktlosen Gäste erholten sich von diesem Schock nicht. Höltinghausen spielte sich wie aus einem Guß und hätte locker höher siegen können. Stefan Klaus (36.) und Lanfermann (37.) trafen Aluminium. Nach der Pause setzte Daniel Schnieders einen Elfer an den Pfosten (53.). Farbe ins Gästespiel brachte Christian Sabel, der „Gelb-Rot“ sah (68.).

Tore: 1:0 Robke (2.), 2:0 Lanfermann (11.).

SR: Möller (Bethen); SRA: Pleye, Wördemann.

SV CappelnFC Sedelsberg 0:0. Obwohl klar tonangebend, reichte es für Cappeln am Freitag auch im fünften Anlauf nicht zum ersten Saisonsieg. Allein Christian Wichmann (5., 35.) und Alex Döpke (26.) hätten vor der Pause alles klar machen müssen. Auch nach dem Wechsel berannte Cappeln den Gästebeton vergeblich. Was durch kam, wurde eine Beute des starken FCS-Keepers Frank Hinrichs. Und dann ließ Sebastian Knorr selbst einen Foulelfmeter ungenutzt (84.).

Tore: Fehlanzeige.

SR: Schirmer (Lüsche); SRA: Erk, Möller.

BV NeuscharrelSF Sevelten 1:1 (0:0). Bezeichnend für die mäßige Partie glich der erste Treffer einem Zufallsprodukt: Neuscharrels Schlussmann Hegens prallte mit einem Sevelter Spieler zusammen und Langletz staubte zum 1:0 für die Sportfreunde ab. Die Reaktion der Heimelf ließ allerdings nicht lange auf sich warten. BVN-Abwehrspieler Eugen Fris glich nur sechs Minuten später aus und sorgte für den 1:1-Endstand.

Tore: 0:1 Langletz (59.), 1:1 Fris (65.).

SR: Coskun (Elisabethfehn); SRA: Kramer, Abeln.

SV Strücklingen – SV Altenoythe II 2:0 (0:0). Der Tabellenführer war die meiste Zeit tonangebend, vergab aber diverse Hochkaräter fahrlässig. Erst nach dem Ausfall von Spielertrainer Markus Stern, der mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden musste, übernahmen die Hohefelder die Initiative. Die Tore machten aber dennoch die Hausherren, die durch Raphael Olling, der einen kapitalen Abwehrfehler ausnutzte (85.), und Thomas Schulte (88.) den verdienten Heimsieg perfekt machten. Für das negative Highlight sorgte Altenoythes Heiner Speckmann, der wegen wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot sah.

Tore: 1:0 Olling (85.), 2:0 Schulte (88.).

SR: Moormann (Thüle); SRA: Tepe, Steenken.

VfL Löningen II – SV Peheim 1:0 (1:0). Ein müheloser Erfolg für die Hausherren. Neben dem Führungstreffer durch Thomas Quendt (24.) hätte der VfL auch noch durch Schlichting und Lampe nachlegen können.

Tore: 1:0 Quendt (24., FE).

SR: Vaske (Emstek); SRA: Niemöller, Klausing.

SV Thüle – SV Bethen 1:3 (0:2). Die Gäste dominierten die erste Hälfte und gingen verdient durch Horst Elberfeld (9.) und Sebastian Kreienborg (39.) in Front. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber zwar noch einmal auf und verkürzten durch Olaf Bock (70.). Die Bether brachten das Spiel allerdings souverän über die Runden und erhöhten in der Nachspielzeit durch Bornemann noch einmal auf den verdienten 3:1-Endstand.

Tore: 0:1 Elberfeld (9.), 0:2 Kreienborg (39., FE), 1:2 Bock (70.), 1:3 Bornemann (90.+2).

SR: Stoyke (Elisabethfehn); SRA: Macke, Abeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.