• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bühren legt Viktoria fünf Eier ins Netz

10.04.2007

KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG - Im Aufstiegsrennen der 1. Kreisklasse haben die Fußballer des SV Viktoria Elisabethfehn am Sonnabend beim 2:5 beim BV Bühren einen herben Rückschlag erlitten. Erfolgreicher war Mitkonkurrent SV Gehlenberg im ersten Teil des Osterprogramms. Im Stadtduell bei Hansa Friesoythe II setzten sich die Gehlenberger mit 4:2 durch. Immer düsterer im Tabellenkeller wird es derweil für die Reserve des STV Barßel nach der 0:3-Heimpleite gegen den SV Nikolausdorf. Einige Sorgen über Bord warf der SV DJK Elsten durch einen 1:0-Heimdreier über den SC Winkum. Der abstiegsbedrohte SV Bösel feierte mit dem 1:1 in Scharrel einen wichtigen Punktgewinn. Noch besser machte es SW Lindern durch ein 2:0 bei der Reserve des SV Emstek.

BV Bühren - SV Viktoria Elisabethfehn 5:2 (1:2). In Bühren ging es sofort voll zur Sache. Nach 120 Sekunden brachte Andre Stratmann die Hausherren in Führung. Die Freude darüber hielt ganze vier Minuten. Dann glich Baran für die favorisierten Gäste aus. Fortan sahen die Zuschauer eine packende Partie, in der Jörn Haskamp den Titelanwärter nach einer halben Stunde mit seinem 2:1 in die vermeintlich bessere Ausgangslage brachte.

Im zweiten Durchgang fühlten die Gäste sich dann offenbar zu sicher. Trotz eines Rückstands ließ Bühren den angreifenden Gegner kommen und setzte reihenweise brandgefährliche Konter. Den ersten machte Oliver Kock bereits in der 48. Minute zum 2:2 weg. Und ehe sich die Gäste berappeln konnten, hieß es aus ihrer Sicht 2:4. Christoph Nemann (57.) und Christian Wernke (59.) versetzten Bührens Anhang in Verzückung. Den Schlusspunkt für die unter dem Strich bissigeren Bührener zum 5:2 setzte erneut Nemann (84.).

Tore: 1:0 Stratmann (2.), 1:1 Baran (6.), 1:2 Haskamp (31.), 2:2 Kock (48.), 3:2 Nemann (57.), 4:2 Wernke (59.), 5:2 Nemann (84.).

SR: Soika (Brockdorf).

Hansa Friesoythe II - SV Gehlenberg 2:4 (1:1). Die Gastgeber begannen stark und ließen den Nachbarn zunächst nicht ins Spiel kommen. Die Führung durch Jens Faske nach 28 Minuten war die logische Folge des Hansa-Engagements. Ein aus Friesoyther Sicht umstrittener Foulelfer, den Gästetorjäger Andreas Hüring verwandelte (34.), bescherte Gehlenberg das leicht schmeichelhafte Remis zum Seitenwechsel.

Der zweite Durchgang war keine 60 Sekunden alt, da sah sich die Heimelf im Hintertreffen. Raphael Opilski beförderte die Kugel nach einer Gehlenberger Ecke ins eigene Netz. Während Hansa sich geschockt zeigte, ergriff Gehlenberg die Initiative. Sylvere Bongou erhöhte auf 3:1 (72.). Perfekt war der Dreier aber noch nicht. Mit seinem Freistoßtreffer weckte Faske Friesoythe nochmals (80.). Hansa spielte jetzt alles oder nichts. Der Schuss ging nach hinten los. Erneut Bongou machte für den Aufstiegskandidaten alles klar (88.).

Tore: 1:0 Faske (28.), 1:1 Hüring (34., Foulelfmeter), 1:2 Opilski (46., Eigentor), 1:3 Bongou (72.), 2:3 Faske (80.), 2:4 Bongou (88.).

SR: Meinerling (Barßel).

STV Barßel II - SV Nikolausdorf 0:3 (0:1). Fred Fleming brachte die Gäste bereits nach sieben Minuten in Führung. Barßel antwortete mit wütenden Attacken. Niko traf gleich zweimal Aluminium (27., 36.). Zudem ließen Toni Nötzelmann (41.), Christian Fugel (42.) und Simon Abel (43.) im Minutentakt drei Hochkaräter aus.

Die Strafe folgte nach der Pause. Binnen drei Minuten machte Nikolausdorf den Dreier perfekt. Zunächst trafen die Barßeler ins eigene Tor (52.), ehe Daniel Rolfes den Sack zumachte (55.).

Tore: 0:1 Fleming (7.), 0:2 Eigentor (52.), 0:3 Rolfes (55.).

SR: Schulte (Strücklingen).

SV DJK Elsten - SC Winkum 1:0 (0:0). Unter dem Strich ein knapp verdienter Dreier für die Hausherren. Elsten investiertete bis zur Pause mehr, konnte Winkums Dfensive aber nicht knacken. Vom Zeitpunkt her einigermaßen überraschend brach Gerd Thöben in der 65. Minute den Bann. Winkum musste kommen und kam. Der jetzt in der Luft liegenden Ausgleich gelang den Gästen aber nicht mehr. In der hektischen Schlussphase sahen Winkums Eric Kroner (75., Meckern) und Elstens Matchwinner Thöben (90., Foulspiel) die Ampelkarte.

Tor: Thöben (65.).

SR: Grimm (Emstek).

SV Scharrel - SV Bösel 1:1 (0:1). Schon in der fünften Minute hatten die Scharreler den Torschrei auf den Lippen. Der Kopfball von Andreas Thoben verfehlte sein Ziel aber haarscharf. Wie aus dem Nichts dann die Gästeführung durch Andreas Düker nach einer Viertelstunde. Danach ruhten sich beide Mannschaften aus und verdienten sich kaum den Pausentee.

Mit deutlich mehr Elan kamen die Gastgeber dann auf den Rasen zurück. Und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Jan Kiep glich in der 47. Minute aus. Scharrel blieb jetzt bis zum Schluss am Drücker. Mark Börgers (55., Pfosten) und Thoben (65.) hatten den Siegtreffer auf dem Fuß. Mit Glück nahm Bösel einen in der Endabrechnung vielleicht noch wichtigen Punkt mit nach Hause.

Tore: 0:1 Düker (15.), 1:1 Kiep (47.).

SR: Tress (Strücklingen).

SV Emstek II - SW Lindern 0:2 (0:2). Sommerfußball im Frühling sahen die Zuschauer in Emstek. Vor allem die Heimelf brachte nach vorne rein gar nichts zustande. So reichten den Gästen zwei gescheite Aktionen, um leichter als erwartet drei Punkte einzufahren. Alexander Schneider traf nach 25 Minuten zum 1:0. Keine 120 Sekunden später ließ Florian Mecklenburg das vorentscheidende 0:2 folgen. Nach dem Doppelschlag zog Lindern sich zurück und schaukelte den Vorsprung letztlich problemlos über die Zeit.

Tore: 0:1 Schneider (25.), 0:2 Mecklenburg (27.).

SR: Janßen (Garrel).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.