• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Büngers Express rollt mit Volldampf Richtung Spitze

16.03.2009

PEHEIM Die Offensivwucht des SV Altenoythe hat am Freitagabend im Derby der Fußball-Bezirksliga der SV Peheim zu spüren bekommen. Deutlich mit 5:0 (3:0) entführten die Hohefelder um Spielertrainer Torsten Bünger die Punkte. Für die Gäste war’s im neuen Jahr der vierte Dreier am Stück und nach dem 5:0 über Essen der zweite „Fünferpack“ in Serie.

Während die Peheimer noch über die Ursachen der Niederlage grübelten, bewegte sich der Gästebus Richtung Cloppenburg, wo Bünger und seine Mannen sich ins Nachtleben stürzten.

Vor rund 200 Zuschauern – davon die Hälfte aus Altenoythe – überstand Peheim Altenoythes Anfangsoffensive schadlos und spielte in der Folge gut mit – bis zur 38. Minute. Dann trat Christian Alberding aus der Halbposition einen Freistoß. Der als Flanke gedachte Ball zischte zum Entsetzen der Peheimer ins lange Eck. Peheim stand unter Schock. Altenoythe setzte eiskalt nach. Nach einem zu kurz abgewehrten Ball erhöhte Eugen Meister aus 14 Metern auf 2:0 (42.). 180 Sekunden später war die Partie entschieden. Alberding hatte einen von Andreas Cordes an Martin Sodtke verursachten Foulelfmeter eingenetzt.

Den ersten Aufreger nach Wiederbeginn gab’s in der 60. Minute: Peheims Jan Einhaus sah wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte. Sein Coach Martin Wernke hatte es anders gesehen, raunzte Referee Marius Kröger (Lutten) an und musste deshalb den Rest des Spiels von der Tribüne aus verfolgen.

Kurz vor Schluss erinnerten sich die Gäste an ihr nicht gerade berauschendes Torverhältnis. Sascha Müller nach einem Solo (85.) und Fikret Cobanoglu mit einem perfekten Schlenzer ins Dreieck (87.) erhöhten auf 5:0.

Tore: 0:1 Alberding (38.), 0:2 Meister (42.), 0:3 Alberding (45.), 0:4 Müller (85.), 0:5 Cobanoglu (87.).

SV Peheim: Anneken - Cordes, Timme, Willenbring, Möller, Thien, Timmen (76. Steenken), Michael Schrapper, Kreutzmann, Fetzer, Einhaus.

SV Altenoythe: Wittstruck - Bünger - Thunert (46. Müller), Boxhorn - Raker, Alberding, Ruthenbeck, Barghash, Stefan Brünemeyer (82. Darilmaz) - Sodtke (67. Cobanoglu), Meister.

Sr.: Kröger (Lutten).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.