NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: Bunnen beginnt Saison mit Auswärtssieg

08.09.2020

Bunnen /Cloppenburg /Bühren /Elisabethfehn /Harkebrügge In der Fraunfußball-Bezirksliga kassierte die FSG eine unglückliche Auswärtsniederlage. Neuling BV Bühren lag beim Titelanwärter BW Lohne schnell 0:4 zurück.

Landesliga: SV Brake -DJK Bunnen 1:2 (1:1)). Keine leichte Aufgabe zum Saisonstart auf Kunstrasen für die DJK. Am Ende stand ein hart erkämpfter Auswärtssieg, der in de Schlussphase noch einmal gewaltig in Gefahr geriet. Aber Torhüterin Jessia Haakmann lenkte einen Freistoß Kerryn Heise, die schon für den 1:1-Ausgleich gesorgte hatte, an die Querlatte, ehe drei Brakerinnen den Abpraller verpassten. Bunnen ging früh durch Pia Dirksen in Führung (4.), ehe nach dem Ausgleich Jule Düker per Nachschuss den Siegtreffer erzielte. Ulrike Kleyer war zuvor mit einem Foulelfmeter an Brakes Torhüterin Aylin Helmst gescheitert.

Tore: 0:1 Dirksen (4.), 1:1 Heise (31.), 1:2 Düker (68.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

DJK: Haakmann - Lömker, Marcotte, Niehaus, Wienken, Dellwisch, Mahler (37. Schrapper), Kleyer, Schmidt (58. Moorkamp), Dirksen (37. Düker), Müller (90.+2 Gerst).

Bezirksliga: SG Holdorf/Handorf-Langenberg - FSG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook/Rastorf 4:3 (2:2). Die Gastgeberinnen hatten sich stark verstärkt und gingen als Favorit ins Spiel. Die FSG setzte ihre Einstellung und mannschaftliche Geschlossenheit dagegen, so dass sich ein spannendes Duell auf Augenhöhe entwickelte. Den Rückstand (8.), glich Isabelle Sommerer schnell aus (13.) aus. Zwei frühe verletzungsbedingte Wechsel in der Abwehr verkraftete der Gast und führte durch Maike Berssen 2:1 (31.), aber die SG glich noch vor der Pause aus.

Sommerer brachte die Gäste kurz nach Wiederbeginn 3:2 in Führung, die aber nicht gehalten wurde, da Hanna Kruse per Doppelschlag die Partie drehte (61., 74.).. Pech für die FSG, der umstrittenerweise ein Treffer aberkannt wurde. „Mit der heutigen Leistung und Einstellung meiner Mannschaft bin ich voll zufrieden. Ein Remis wäre gerecht gewesen. Pech, dass die Stammverteidigerinnen Lina Hansen und Franziska Wempe verletzt fehlten“, sagte Trainer Siegfried Kleinau.

Tore: 1:0 Jendrzejewski (8.), 1:1 Sommerer (13.), 1:2 Berssen (31.), 2:2 Von-Lehmden, 2:3 Sommerer (46.), 3:3, 4:3 Kruse (61., 74.).

FSG: Hachmöller - Finken (23. Plaggenborg), Kollmer, Strenge, Utesch, A. Völker (59. Peternel), J. Waldecker (12. Wempe), Sommerer, Berssen, Weber, St. Völker.

BW Lohne - BV Bühren 5:1 (4:0). Der Titelaspirant wurde seiner Rolle im Duell mit dem Aufsteiger aus Bühren schnell gerecht, führte zur Pause bereits dank ihrer herausragenden Schützin Luisa Thoben, die viermal, darunter zweimal per Kopfball traf. In der ersten Halbzeit war das Bührener Spiel durch Fehlpässen gekennzeichnet. In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Gäste, erspielten sich einige Möglichkeiten. Jasmin Koch gelang in der 68. Minute der Ehrentreffer zum 1:4.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Tholen (23. 33., 35., 42.), 5:1 Koch (68.), 5:1 Sieve (81.).

BVB: Hüsing - Wegmann Schmedes, Gerken, Abeln E. Evers, P. Koch, Moormann (85. C. Koch), Lübberding (30. Haupt), J. Koch, Kordon.

Fortuna Einen - SG Elisabethfehn/Harkebrügge 2:3 (0:3). Früh wurde SG-Torfrau Jana Jüdiges mehrmals geprüft. In der siebten Spielminute konnte aber Jennifer Sibum den Ball zu Muriel Block spielen, die aus 23 Metern die 1:0-Führung markierte. Acht Minuten später war es wieder Sibum, die den entscheidenden Pass diesmal zu Carina Fugel gab, die den Ball über die Torhüterin hinweg ins lange Eck hob zum 2:0. Danach war es wieder Einen, das die SG-Torhüterin erfolglos testete.

In der 41. Minute setzte sich Sibum durch und markierte den 3:0-Halbzeitstand. Nach der Pause verkürzte Einen auf 1:3, ehe die SG einige gute Torchancen besaß und die knappe 3:2-Führung verteidigte.

Tore: 0:1 Block (7.), 0:2 Fugel (15.), 0:3 Sibum (41.), 1:3 Boning (47.), 2:3 Schlömer (75.).

SG: Jana Jüdiges - N. Kramer (76. Lammers), Hupens, J. Kramer, Strauch (46 Julia Jüdiges), Waden, Lentz, Rieken, Sibum, Block (63. Lünemann), Fugel (83. Finegan).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.