• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BEZIRKSLIGA DJK-F: Bunnen erkämpft sich im Derby ersten Saison-Punkt

25.08.2009

KREIS CLOPPENBURG Die Fußballerinnen der DJK Bunnen und Blau Weiß Galgenmoors haben sich am Sonntag ein spannendes Derby geliefert und sich schließlich 2:2 getrennt. Bezirksliga-Aufsteiger Bunnen war es auf eigenem Platz gelungen, einen 0:2-Rückstand aufzuholen. Ligakonkurrent SV Bösel startete bei Mitaufsteiger SG Husbäke zwar auch eine Aufholjagd, musste sich aber am Ende mit 4:6 (1:5) geschlagen geben.

Dagegen läuft bei der SG Neuscharrel/Altenoythe weiter alles nach Plan: Das Team von Trainer Gerd Berling gewann bei Eintracht Papenburg mit 6:2.

Bezirksliga Mitte

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

DJK-SV Bunnen - SV BW Galgenmoor 2:2 (0:1). Nach hektischem Spielbeginn übernahm die DJK die Initiative und wurde immer wieder über Distanzschüsse gefährlich. Die beste Chance für das Team von Trainer Florian Nacke vergab Lisa Willen allerdings aus kurzer Distanz.

Die Gäste präsentierten sich wesentlich effizienter. Kurz vor der Pause erzielte Olga Schlegel vom Strafraumeck aus die Galgenmoorer Führung.

Und es kam für die Gastgeberinnen sogar noch schlimmer: Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff traf Dorothee Spille – ebenso überraschend – zum 2:0 für die Blau-Weißen.

Aber das warf den Kreismeister nicht um, ganz im Gegenteil: Das Team um Kapitänin Birgit Wessels drängte nun auf den Ausgleich – und wurde belohnt. Johanna Tebbe erzielte in der 59. Minute mit einem Schuss aus 16 Metern das 1:2. Nur elf Minuten später war es Wessels selbst, die mit einem Heber für den Ausgleich sorgte (70.).

Zu mehr reichte es für Bunnen, das mit einem Punkt aus zwei Spielen fünf TabellenPlätze hinter Galgenmoor (Dritter Platz/vier Punkte) steht, aber trotz Chancen für Johanna Tebbe, Jennifer Deuling und Birgit Wessels nicht mehr.

Am Donnerstag (20 Uhr) ist die Nacke-Elf erneut gefordert. Dann erwartet sie die SG Hollenstede/Schwagstorf zum Pokalspiel.

Tore: 0:1 Olga Schlegel (45.), 0:2 Dorothee Spille (50.), 1:2 Johanna Tebbe (59.), 2:2 Birgit Wessels (70.).

DJK Bunnen: Ostendorf - Hüdepohl, Hegger, Deuling - Möller, Kleyer, Willen, Wessels, Nacke - Böckmann, Tebbe. Eingewechselt: Hertrampf, Gerwing, Klatte.

BW Galgenmoor: Lüppen - Schlömer, Stevens, Lübke - Dammann, Spille, Anneken, Alpmann, Schlegel - Maaß, Spalke. Eingewechselt: Wichmann, Diekgerdes, Siemer, Nottenkämper

Schiedsrichter: Benjamin Henke (BV Kneheim).

SG Husbäke/Süddorf/Edewechterdamm - SV Bösel 6:4 (5:1). Die Gäste verschliefen die erste Halbzeit und hätten laut Trainer Rudolf Wolken schon deshalb „keinen Punkt verdient gehabt“.

Die Blau-Roten agierten zu Beginn passiv, was sich gegen – vor dem Tor eiskalte – Gastgeberinnen schnell rächte. Die Husbäker Stürmerinnen Melanie Kruse und Sandra Bley, die gleich dreimal traf, waren in den entscheidenden Situationen immer einen Schritt schneller. So versenkten sie den Ball in Halbzeit eins gleich fünfmal im Kasten der machtlosen Vanessa Lüken.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich die Wolken-Elf deutlich. Die Gäste zeigten endlich den nötigen Biss, konnten sich mit präzisem Pass-Spiel ein Chancenplus herausarbeiten und das Ergebnis freundlicher gestalten.

Tore: 1:0 Kruse (5.), 1:1 Höffmann (7.), 2:1 Bley (12.), 3:1 Kruse (24.), 4:1, 5:1 Bley (35., 45.), 5:2 Arlinghaus (55.), 6:2 Ritz (59.), 6:3 Willenborg (71.), 6:4 Elberfeld (82.).

SV Bösel: Lüken - A. Hoppe, N Hoppe, Weber, K. Burtz, A. Oltmann, Willenborg, Höffmann, Plaggenborg, Arlinghaus, C. Elberfeld, Hespe, Themann, F. Elberfeld, S. Burtz.

Bezirksliga Nord

Eintracht Papenburg - SG Neuscharrel/Altenoythe 2:6 (1:1). Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der Sarah Schlangen für die Gästeführung gesorgt (18.) und die Eintracht per Elfmeter zum 1:1 getroffen hatte, drehte Neuscharrel mächtig auf. Sonja Stammermann münzte die Überlegenheit der Gäste mit ihrem Treffer in Zählbares um (55.). Sarah Schlangen erhöhte fünf Minuten später auf 3:1.

Nach zehn trefferlosen Minuten fielen die Tore dann wie reife Früchte: Janine Lücking (70.), erneut Stammermann (80.) und Anna Peukert (84.) sorgten dafür, dass der Treffer der Gastgeberinnen in der 73. Minute nicht mehr ins Gewicht fiel.

Trainer Berling, dessen Team die Tabelle nach drei Siegen in drei Spielen anführt, freute sich über „einen auch in der Höhe verdienten Sieg“.

SG Neuscharrel/Altenoythe: P. Peukert - Bruns, Wieborg, Löscher, Behrends, Block, Cloppenburg, Berling, Schlangen, A. Peukert, Stammermann.

Eingewechselt: Janßen, Lücking, Diekhaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.