• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: Landesligist DJK Bunnen peppt seinen Kader auf

26.06.2020

Bunnen Die Landesliga-Fußballerinnen der DJK Bunnen werden auch in der neuen Saison von Sascha Anneken trainiert. „Ich bleibe an Bord“, sagte Anneken. Die Arbeit bei der DJK und mit der Mannschaft mache ihm großen Spaß. Ebenfalls an Bord bleiben sein „Co“ Stefan Niedrig, Torwarttrainer Mathias Mittwoch und Betreuer David Deinert sowie Lisa Ratermann (Sportliche Leiterin).

Talente vom BVC

Unterdessen wird der Kader Frauen aufgepeppt. So wechseln laut Anneken Sarah Marcotte (Defensiv-Allrounderin), Offensivtalent Hannah Schrapper und Jette Bünger (Abwehr/Mittelfeld, alle zuletzt B-Juniorinnen des BVC) nach Bunnen. Von der zweiten Mannschaft des BV Cloppenburg schließt sich Elisa Gerst (Defensivbereich) der DJK an. Aus dem Kader der Ersten des BVC heuert Dorien Landmann (Abwehr) an. Zurück aus der Babypause ist derweil die erfahrene Defensivspielerin Jennifer Deuling-Schüring, während aus den eigenen Reihen auch Anna Moorkamp (zentrales Mittelfeld) angreifen will. Ihr bescheinigte Anneken bisher starke Trainingseindrücke. Anneken zeigt sich hochzufrieden bei seinem Zwischenfazit mit der Kaderzusammenstellung. „Wir haben qualitativ einen sehr ausgeglichenen Kader“, freut sich Anneken.

Eventuell kämen weitere Verstärkungen hinzu. Einziger Abgang ist Torhüterin Imke Alberding. Ein Abgang, der allerdings schmerzt, so Anneken. „Imke hört auf. Das ist wirklich schade. Sie bildete in der vergangenen Saison mit Jessica ein starkes Torhüterinnen-Gespann“, meint Anneken. Er ist nun auf der Suche nach einem Ersatz, um neben Haakmann über eine zweite starke Torhüterin zu verfügen.

Viel Potenzial im Team

Die Verstärkungen untermauerten den Weg der DJK, auch in Zukunft auf junge, talentierte Spielerinnen zu setzen. „Spielerinnen, denen wir auch Zeit geben, sich zu entwickeln“, betont Anneken. In der Truppe steckt viel Potenzial, so Anneken.

Anneken freut sich auch sehr darüber, dass der „harte Kern“ der Mannschaft zugesagt hat. „Das ist schon eminent wichtig, dass zum Beispiel Spielerinnen wie Ulrike Kleyer oder Juliane Dellwisch bleiben. Vom Rest ganz zu schweigen. Dies zeigt auch, wie gut der Teamgeist in der Truppe ist und wie groß die Vorfreude auf die Saison ist“, so Anneken. Die Mischung stimme und die Mannschaft verfüge über einen starken Charakter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.