• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Bühren überrollt BW Ramsloh II

01.09.2015

Cloppenburg Der FC Sedelsberg hat in der Fußball-Kreisklasse Federn gelassen. Die Sedelsberger kamen im Heimspiel gegen den VfL Markhausen nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus. Böse unter die Räder geriet die zweite Mannschaft BW Ramslohs. Das Engraf-Team verlor in Bühren 0:10 (0:5).

BV Bühren - BW Ramsloh II 10:0 (5:0). Aufgrund von großen Personalsorgen reisten die Gäste stark ersatzgeschwächt an. Dagegen war beim BVB alles in Lot. Auch im Spiel lief es wie geschmiert für die Mannschaft von Trainer Christian Smitz. Ein verdienter Sieg für die Hausherren, die in allen Mannschaftsteilen hervorragend harmonierten.

Tore: 1:0 Witte (4.), 2:0, 3:0 David Hüsing (8., 11.), 4:0 Jonas Hüsing (36.), 5:0 Kock (45.), 6:0 Busse (54.), 7:0 Schlichting (56.), 8:0 Witte (60.), 9:0, 10:0 David Hüsing (62., 77.).

Schiedsrichter: Christoph Scheper (Varenesch).

SV Höltinghausen II - SV Nikolausdorf 0:6 (0:3). Der Aufsteiger landete in Höltinghausen einen hochverdienten Sieg. Der Erfolg hätte noch höher ausfallen können, da der SV Nikolausdorf im zweiten Abschnitt einige Chancen ausließ. Bei Höltinghausens Reserve konnte das Trainergespann Ralf Böhmer/Reinhold Jüchter nicht auf die Dienste von Julian Blanke zurückgreifen. Das Fehlen des offensivstarken Routiniers machte sich deutlich bemerkbar.

Tore: 0:1 Christian Timmerevers (11.), 0:2 Heuermann (25.), 0:3 Christian Timmerevers (37.), 0:4 Beifuss (48.), 0:5 Christian Timmerevers (56.), 0:6 Preuth (72.).

Schiedsrichter: Dirk Stender (Molbergen).

SC Winkum - TuS Emstekerfeld II 4:2 (0:1). Winkum kam im ersten Abschnitt überhaupt nicht in die Gänge. Die Emstekerfelder dagegen waren besser und gingen verdient durch Felix Jopp in Führung (28.). Erst nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren wieder Dampf auf dem Kessel.

Andre Lüdeke-Dalinghaus schnürte einen Doppelpack (55., 65.), ehe Kevin Willen auf 3:1 erhöhte (70.). Die Gäste kamen durch den aus dem Bezirksligakader abgestellten Markus Reimann zum Anschluss (76.). Der TuS drängte auf den Ausgleich, aber in der 90. Minute machte Marius Kaschek mit seinem Tor zum 4:2 alles klar.

Tore: 0:1 Jopp (28.), 1:1, 2:1 Lüdeke-Dalinghaus (55., 65.), 3:1 Willen (70.), 3:2 Reimann (76.), 4:2 Kaschek (90.).

Schiedsrichter: Stefan Siemer (Höltinghausen).

SV Altenoythe II - DJK Elsten 4:1 (0:1). In der Anfangsphase waren die Hohefelder spielerisch überlegen. Doch nach dem Führungstor der DJK durch Daniel Vogelsang wurden sie nervös. Daraus vermochte Elsten aber kein Kapital zu schlagen, da dieGäste leichtfertig gute Möglichkeiten ausließen. Unter anderem scheiterten Niels Kroner, Mittelfeld-Staubsauger Dennis Heckmann und Jan Klostermann am starken Altenoyther Torhüter Pascal Hochartz. In der zweiten Halbzeit drehte Altenoythe das Spiel. Nach den Toren von Thomas Fuhler (65.) und Marius Fründt (67.) war der SVA-Express nicht mehr aufzuhalten.

Tore: 0:1 Vogelsang (17.), 1:1 Fuhler (65.), 2:1 Fründt (67.), 3:1 Fuhler (79.), 4:1 Torsten Brünemeyer (86.).

Schiedsrichter: Osman Coskun (Strücklingen).

Hansa Friesoythe II - BV Varrelbusch 4:0 (1:0). Trotz des frühen Gegentores von Jonas Eilers (10.) hielten die Gäste dagegen. Nach vorne hin, konnten sie allerdings nicht viel ausrichten, da Hansas Abwehr zu keinem Zeitpunkt wackelte. In der zweiten Halbzeit gelangen den Friesoythern auch weitere Tore. Besonders hervorzuheben ist dabei der Treffer von David Render, der den Ball per Kunstschuss von der Eckfahne aus ins Tor verfrachtete (58.).

Tore: 1:0 Eilers (10.), 2:0 Render (58.), 3:0 Meemken (68.), 4:0 Render (75.).

Schiedsrichter: Marco Lindemann (Lorup).

Viktoria Elisabethfehn - SV Strücklingen 1:1 (1:0). Die Strücklinger waren im ersten Abschnitt zu passiv, um die Viktoria in die Bredouille zu bringen. Folgerichtig gingen die Hausherren dank Harry Neeb in Führung (23.). Strücklingen spielte im zweiten Durchgang wie ausgewechselt. In der 47. Minute erzielte Timo Geesen den Ausgleich, als er nach einem Pfostenschuss von Hannes Kruse erfolgreich abstaubte. Danach kam der SVS noch zu guten Gelegenheiten. Die größte versiebte Michael Kramer, der die Kugel aus kürzester Distanz über das Tor jagte.

Tore: 1:0 Neeb (23.), 1:1 Geesen (47.).

Schiedsrichter: Muhammed Yasin (Garrel).

FC Sedelsberg - VfL Markhausen 2:2 (1:0). Die Sedelsberger agierten in der ersten Halbzeit schwach. Gerade im Herausspielen von Chancen tat sich der Favorit schwer. Dennoch erzielte Sven Janssen per Kopfball das 1:0 (17.). Die zweite Halbzeit begann für den FCS denkbar gut. Peter Vohlken markierte das 2:0 (50.). In der Folgezeit ließ Sedelsberg aber das nötige Engagement vermissen, um dem Gast den entscheidenden Schlag zu versetzen. Markhausen witterte nun seine Chance und kam durch Patrik Hogertz (70., 78.) zum Ausgleich.

Tore: 1:0 Janssen (17.), 2:0 Vohlken (50.), 2:1, 2:2 Hogertz (70., 78.).

Schiedsrichter: Dirk Stender (Molbergen).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.