• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 41 Minuten.

Zwischen Varrelbusch Und Petersfeld
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Cloppenburg behauptet sich in Hauptstadt

11.05.2015

Cloppenburg /Berlin Sie haben zahlreiche Chancen vergeben, aber nicht diejenige, drei Punkte mitzunehmen: Die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg haben am Sonntag gezeigt, dass sie nicht nur gerne Aufstiegsanwärter ärgern. Nun musste auch ein Abstiegskandidat erleben, wie schlecht sich die Cloppenburger Spätform in dieser Saison auf das eigene Punktekonto auswirkt. Mit 2:0 (0:0) setzte sich die Mannschaft Tanja Schultes, die diesmal auf ihren verhinderten Trainerpartner Luc Diamesso verzichten musste, am Sonntag beim Vorletzten Union Berlin durch. „Wir haben hochverdient gewonnen, hätten aber viel mehr aus unseren Möglichkeiten machen müssen“, sagte Schulte.

Die Gäste hatten schon in Hälfte eins Möglichkeiten, in Führung zu gehen. So trafen die Cloppenburgerinnen in der 31. Minute gleich zweimal die Umrandung des Gastgeberinnen-Gehäuses. Zunächst konnte Union-Torhüterin Carolin Schultze einen Schuss Tanja Baumanns an die Latte lenken, dann traf Agnieszka Winczo im Versuch, abzustauben, den Pfosten.

Acht Minuten später war die Cloppenburger Chance, in Führung zu gehen, noch größer. Die nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre zurückgekehrte Kapitänin Eve Chandraratne, die wieder mit Tanja Baumann als Doppelsechs agierte, war im Berliner Strafraum gefoult worden. Sie trat selbst an und verschoss.

So wäre der klar überlegene Tabellensechste dann sogar fast noch mit einem Rückstand in die Kabine gegangen. Kurz vor der Pause wurden die vor einer Woche auf einen Abstiegsplatz abgerutschten Haupstädterinnen gefährlich: Der Ball klatschte an die Latte.

Dafür gab es kurz nach der Pause für Schulte Grund zu klatschen. Nach einer Ecke hatte Katarina Kolar aus einem Gewühl heraus zur BVC-Führung getroffen. Obwohl Annabel Jäger erst in der 77. Minute mit einem flachen Schuss aus zwölf Metern ins linke Eck zum 2:0-Endstand traf, musste Schulte nicht zittern. Zu überlegen spielten die Gäste am drittletzten Spieltag beim Vorletzten.

Am letzten Spieltag, gut eine Woche nach dem Heimspiel am kommenden Sonntag gegen FFV Leipzig, tritt der BVC dann noch bei Werder Bremen an. Der SVW könnte dann – nach der Niederlage des SV Meppen gegen den 1. FC Lübars – allerdings schon als Aufsteiger feststehen.

BVC: Wylezek - Johanning, Wübbenhorst (68. Thormählen), Funke, Löwenberg - Baumann, Chandraratne - Stobba, Luker (60. Jäger), Winczo - Kolar (76. Jelencic).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.