• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Cloppenburg rüstet kräftig auf

05.07.2010

CLOPPENBURG Der Kader der in der 2. Fußball-Bundesliga Nord spielenden Fußballerinnen des BV Cloppenburg nimmt Gestalt an. Vom VfL Oythe wechselt Torhüterin Theresa Ideler an die Soeste. Nach Stephanie Hake und Stefanie Klowersa ist sie die dritte Spielerin vom Erzrivalen, die sich in dieser Transferperiode dem BVC anschließt.

„Gerade nach der Verletzung von Torhüterin Jessica Meyer waren wir intensiv auf der Suche nach einer weiteren Torhüterin“, sagt Ludwig Ferneding, der den BVC zusammen mit Matthias Rieck-Göken trainiert.

Torwarttrainer Sven Göhring sieht in Theresa Ideler und Jessica Meyer, die noch einen Wadenbeinbruch auskurieren muss, zwei Konkurrentinnen auf „Augenhöhe“.

Jung und erfahren

Verstärkungen erhält der BVC auch von einem Ligakonkurrenten aus dem Emsland. Von Victoria Gersten wechselt  Tanja Baumann (die NWZ  berichtete) zum Double-Sieger. Die 18-jährige Papenburgerin gelte als eine der talentiertesten Mittelfeldspielerinnen der Region und könne zu einer großen Stütze im Spiel des BVC werden, sagt Ferneding. „Trotz ihres jungen Alters bringt sie bereits Zweitliga-Erfahrung mit.“

Auch Anna Klumpe gilt als großes Talent. Die 19-jährige kommt ebenfalls von Victoria Gersten. Dort habe sie sich im Kader der Ersten Mannschaft zwar nicht durchsetzen können, „doch im Bezirksoberliga-Team Gerstens war die Osnabrückerin eine herausragende Spielerin“, sagt Ferneding. In Cloppenburg erhofft sie sich nun den Durchbruch in der Zweiten Liga.

Als weitere große Verstärkung bezeichnet Ferneding Katrin Meckelnborg, die nach einem Jahr in der Dritten Mannschaft des BVC in die Erste zurückkehrt.

„Über Jahre war sie ein Garant für die Erfolgsgeschichte der Frauen des BVC“, sagt Ferneding. Als Kennerin der Mannschaft und des Umfelds dürfe man von ihr eine schnelle Akklimatisierung erwarten. Sie soll eine der Säulen der Defensive werden.

Aus der Verbandsliga Schleswig-Holstein wird sich zudem Julia Ennen dem BV Cloppenburg anschließen. Zuletzt spielte sie für den SV Fortuna Bösdorf. Der BVC profitierte davon, dass die 18-Jährige vor kurzem nach Barßel gezogen ist. Sie habe in ihrer ersten Trainingseinheit einen guten Eindruck hinterlassen, so dass ihr der Sprung in den Kader der ersten Mannschaft durchaus zuzutrauen sei.

Vier eigene Talente

Cloppenburgs Vorzeigeteam wird durch die Eigengewächse Nadine Luttmann, Lena Steenken, Verena Meiners und Christina Skibba ergänzt. Gerade die Nachwuchsspielerinnen verfügten allesamt über ein großes Talent, sagt Ferneding.

Sie werden zunächst im Bezirksoberliga-Team Spielpraxis sammeln. „Sollte eine dieser Spielerinnen aber frühzeitig den Sprung in die Aufstellung der Ersten schaffen, wäre es umso schöner“, sagt Ferneding, der dem ersten Pflichtspiel, der DFB-Pokalpartie am 8. August beim ATSV Scharmbeckstotel (die Nordwest Zeitung berichtete), entgegenfiebert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.