• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

A-Junioren: BV Cloppenburg verliert gegen Hollage

15.03.2011

KREIS CLOPPENBURG Die in der Landesliga spielenden A-Junioren-Fußballer der SG Markhausen/Altenoythe haben am Sonnabend eine Klatsche kassiert. Das Team von Coach Manfred Timme unterlag Raspo Osnabrück 0:7.

Landesliga: BW Lohne - Hansa Friesoythe 3:3 (1:2). In der Anfangsphase hatten die Lohner mehr vom Spiel. Folgerichtig erzielten sie in der 14. Minute das 1:0. Allerdings sei diesem Treffer laut Friesoythes Trainer Stefan Neldner eine klare Abseitsstellung vorausgegangen. Aber die Friesoyther steckten das frühe Gegentor gut weg. Ali Basgürboga hatte die passende Antwort parat. Er glich mit einem sehenswerten Freistoßtreffer aus (33.). Es kam noch besser: In der 45. Minute versenkte er einen weiteren Freistoß. Und er hatte noch nicht genug. Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte er das 3:1.

Anschließend warfen die Lohner alles nach vorne. Lohn war der Anschlusstreffer durch Scholz (70.). Damit nicht genug: Sieben Minuten vor Schluss glich Bröring aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hansa Friesoythe: Schweizer - Kessing, Lühring, Böhmann (25. De Lima), Emken, Majewski, Deutsch, Looschen, Yasin (72. Böhmann), Becovic, Basgürboga (75. Laut).

Raspo Osnabrück - SG Altenoythe/Markhausen 7:0 (1:0). In der ersten Halbzeit konnten die Gäste die Partie noch ausgeglichen gestalten. Lediglich Okan Kurt hatte SG-Torhüter Pascal Hochartz überwunden (12.). Zehn Minuten später musste Kapitän Björn Wieborg verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Daniel Geist.

Die beste Chance zum Ausgleich vergab Johannes Abeln in der 42. Minute. Er hatte im Osnabrücker Schlussmann seinen Meister gefunden.

Im zweiten Durchgang machten die Osnabrücker kurzen Prozess. In der 54. Minute erzielte Dennis Stoffels das 2:0. Arber Shala (60.) und Kurt (61.) erhöhten. Danach ließen die Gäste die Köpfe hängen. Sp konnten die Osnabrücker nachlegen. Rene Eggert (63., Eigentor), Kurt (66.) und Shala (72.) hatten getroffen. SG-Trainer Manfred Timme war aufgrund der laschen Einstellung einiger Spieler stocksauer. „Das hat mir gar nicht gefallen. Wir wollen uns mit Anstand aus der Liga verabschieden. Das sollten sich einige Jungs mal hinter die Ohren schreiben.“

Tore: 1:0 Kurt (12.), 2:0 Stoffels (54.), 3:0 Shala (60.), 4:0 Kurt (61.), 5:0 Eggert (63., Eigentor), 6:0 Kurt (66.), 7:0 Shala (72.).

SG: Hochartz - Fuhler (64. Plate), Collmann, Eggert, Kohake, Koopmann, Wieborg (22. Geist/61. Brünemeyer), Abeln, Renno, Bäker, Ganfoud.

BV Cloppenburg - BW Hollage 3:5 (2:3). Die Cloppenburger spielten schwach. Bereits nach drei Minuten schoss Tanju Alakus ein Eigentor (3.). In der 30. Minute erhöhte Hollage auf 2:0. Aber Christoph Cebulla brachte den BVC wieder heran (35.). Doch nur sechs Minuten später stellten die Gäste den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

Kurz vor der Pause schwächten sich die Gäste selbst. Hollages Torwart sah wegen einer Notbremse die Rote Karte (45.). Den anschließenden Elfmeter jagte Felix Jansen zum 2:3 in die Maschen des Hollager Tores.

In der zweiten Halbzeit konnte Cloppenburg keinen Druck entwickeln. Dennoch erzielte Rene Tramitzke in der 68. Minute den Ausgleich. Sechs Minuten danach leistete sich die BVC-Abwehr den nächsten Aussetzer. Hollage ging erneut in Führung.

In der 89. Minute beging Cebulla ein Frustfoul. Sein Gegenspieler musste mit Verdacht auf Wadenbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Cebulla sah die Rote Karte. „Christophs Foul war völlig unnötig. Mir fehlen die Worte“, sagte BVC-Trainer Peter Hölzen. In der Nachspielzeit legten die Gäste sogar noch einen Treffer nach.

BV Cloppenburg: Brozmann - Wichmann, Abornik, Jansen, Feder, Jost (80. Alakus), Wilken, Cebulla, Alakus (63. Warnke), Paul Schulz (40. Mählmann), Tramitzke.

Bezirksliga: VfL Wildeshausen - VfL Löningen 2:1 (0:1). Löningens Trainer Egbert Schrand hatte im Nachholspiel auf drei Stammspieler verzichten müssen. Die ersatzgeschwächten Gästen schlugen sich zunächst achtbar. Andre Schrandt erzielte die verdiente Führung (12.). Den Vorsprung konnten die Gäste bis zur 60. Minute verteidigen.

Danach mussten sie ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Die Gastgeber kamen stärker auf und erzielten noch zwei Tore (60., 80.).

VfL Löningen - SV Brake 3:2 (2:0). In der ersten Halbzeit waren die Löninger tonangebend. Sie erarbeiteten sich eine Reihe guter Möglichkeiten. Aber Andre Schrandt (19.), Jakub Bürkle (22.) und Henrik Hoormann (25.) fehlte die nötige Nervenstärke. Gegen Ende der ersten Halbzeit drehte der VfL auf. Jakub Bürkle erzielte den Führungstreffer (45.). In der Nachspielzeit traf auch noch Schrandt.

Nach dem Wechsel drängten die Löninger auf die Entscheidung. Dennis Nematov erzielte das 3:0 (48.). 20 Minuten später sah er die Rote Karte. In Überzahl kamen die Gäste auf. In der 70. Minute schoss Löningens Jan Lüken ein Eigentor. Fünf Minuten vor Schluss erzielte Brake sogar das 2:3, doch die Löninger retteten den knappen Vorsprung über die Zeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.