• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Cloppenburg verliert Heimspiel

29.11.2016

Cloppenburg In der Landesliga der C-Junioren hat die U-15 des BV Cloppenburg am Sonntag eine Heimniederlage kassiert. Die Kreisstädter verloren gegen den Osnabrücker SC 0:1 (0:1). Für den BVC war es die vierte Niederlage im zehnten Punktspiel.

Landesliga, BV Cloppenburg - Osnabrücker SC 0:1 (0:1). Die Cloppenburger begannen gut. Im weiteren Spielverlauf leisteten sich die Cloppenburger allerdings einige Unkonzentriertheiten. So auch in der 27. Minute, die Osnabrücks Levin Yurtkuran zur Führung nutzte.

In der zweiten Halbzeit dominierte der BV Cloppenburg, ohne dabei jedoch zum Torerfolg zu kommen. Fast wäre dem OSC ein zweiter Treffer gelungen. Doch der erste Schuss ging an den Pfosten, und der Nachschuss über das Tor.

Bezirksliga, SG Essen/Bevern - GVO Oldenburg 3:3 (1:1). Die frühe Oldenburger Führung (7.) war laut SG-Coach Udo Kettmann glücklich. Anschließend war sein Team tonangebend. Dabei sprangen einige Konterchancen heraus, die aber allesamt vergeben wurden. Erst ein Eigentor bescherte Essen/Bevern das 1:1 (25.). Der Start in die zweite Halbzeit verlief für den Aufsteiger perfekt. Dominik Held (36.) und Timo Schleper (44.) schraubten das Ergebnis auf 3:1. In der Folgezeit ließ die Heimelf weitere Chancen ungenutzt. Das rächte sich bitter: Die Oldenburger schafften durch zwei Tore (56., 66.) den Ausgleich.

SG Delmenhorst - Hansa Friesoythe 1:6 (1:4). Herbstmeister Hansa Friesoythe ließ auch im letzten Hinrundenspiel nichts anbrennen. Was etwas störte, war die frühe Anstoßzeit am Sonntag um 11 Uhr. So benötigten die Schützlinge von Trainer Alexander Woloschin ein paar Minuten Anlaufzeit, hatten da allerdings durch Jonas Sinnhöfer einen frühen Rückstand kassiert (5.). Doch die noch ungeschlagenen Gäste spielten sich schnell frei, und Torjäger Dzenis Gusinjac stellte per lupenreinem Hattrick die Weichen auf Sieg (13., 15., 30.). Thilo Harms ließ kurz danach noch das 4:1 folgen.

Die Gastgeber versuchten nach der Pause, Hansa unter Druck zu setzen, was zunächst zwar gelang, ohne dabei aber klare Chancen zu kreieren. In der Schlussphase erhöhte Daniel Butau mit seinem elften Saisontreffer (64.) und Niklas Böckmann im Anschluss an eine Ecke von Luka Vogel auf 6:1 (65.).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.