• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: BV Essen gewinnt Gemeindederby

14.08.2010

KREIS CLOPPENBURG Die in Bezirksliga spielenden Fußballer des SV Emstek sind am Freitagabend im Kreisderby gegen den SV Molbergen vor eigener Kulisse nicht über ein torloses Remis hinausgekommen. Derweil gewann Kreisligist BV Essen gegen den SV Bevern mit 1:0.

Bezirksliga, SV Emstek - SV Molbergen 0:0. Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein schwaches Spiel. Chancen waren Mangelware. Die größte Möglichkeit im ersten Durchgang hatten die Gastgeber: Konstantin Dietz traf aus neun Metern mit einem Volleyschuss den Pfosten des Molberger Tores (17.). Im Emsteker Strafraum ereignete sich fast nichts. Einzige Ausnahme: In die 24. Minute forderten die Molberger einen Handelfmeter. Doch Schiedsrichter Christoph Tölle (Vechta) ließ weiterlaufen.

Im zweiten Durchgang war die Partie besser, weil Molbergen offensiver spielte. Schon in der 48. Minute wurde es turbulent: Emsteks Sebastian Sander ging im Molberger Strafraum zu Boden (48.). Schiedsrichter Tölle pfiff nicht, aber sein Assistent hob kurz die Fahne. Daraufhin beschwerten sich die Emsteker beim Schiedsrichter. Der unterbrach die Partie, um Rücksprache mit seinem Assistenten zu halten. Nach einem kurzen Gedankenaustausch entschied sich der Unparteiische dazu, die Partie weiterlaufen zu lassen.

In der 51. Minute hatte Emstek Glück: Molbergens Stefan Bregen lief alleine auf Emsteks Torwart Stefan Schütte zu, der sich aber nicht überwinden ließ. Nur drei Minuten später vergab Bastian Schnaase die große Chance, die Gastgeber in Führung zu schießen: Er scheiterte frei stehend an Molbergens Keeper Alexander Masch.

Dann spielte sich Emsteks Stürmer Dennis Vaske in den Mittelpunkt: Erst köpfte er knapp über das Molberger Tor (57.), dann scheiterte er mit einem Schuss an Masch (80.). In der 83. Minute bediente er Sascha Middendorf, der übers Molberger Tor schoss. Zwei Minuten vor Schluss zog Vaske erneut ab – doch Masch hielt seinen Kasten sauber, so dass die Gäste sich über einen glücklichen Punktgewinn freuen durften.

Tore: Fehlanzeige.

SV Emstek: Schütte - Feldhaus, Middendorf, Schnaase, Ruholt, Dietz, Stukenborg, Niemann, Harmuth, Tromp (12. Vaske), Sander.

SV Molbergen: Masch - Hochartz, Moormann, Kort, Döring, Wichmann (70. Deters), Spille, Bregen, Hebestadt (58. Frederichs), Langlitz, Fetzer.

Schiedsrichter: Tölle (Vechta).

SV Peheim - GW Mühlen 1:3 (0:0). Ausgeglichene und abwechslungsreiche Partie in Peheim: Mühlen hatte mehr Spielanteile, aber beiden Teams boten sich Chancen. Doch Tore fielen erst nach der Pause: Peheims Mario Olliges nutzte eine Vorlage Markus Schrappers zum 1:0 (47.). Mühlen schlug zurück: Marc Metzler (60.) und Jan-Bernd Middendorf (65.) drehten die Partie. Anschließend riskierte Peheim alles. Mühlen boten sich Konterchancen. Einen dieser Gegenstöße schloss Middendorf mit dem Treffer zum 3:1 ab (83.). Peheims Betreuer Christian Wernke: „Die Niederlage war unnötig. Da wäre mehr drin gewesen.“

Tore: 1:0 Olliges (47.), 1:1 Metzler (60.), 1:2, 1:3 Middendorf (65., 83.).

Peheim: Anneken - Timme, Loyko, Thien, Michael Schrapper, Lübbers (46. Olliges), Markus Schrapper, Einhaus, Bregen, Kreutzmann, Willenbring.

Sr.: Berghoff (Lähden).

Kreisliga: BV Essen - SV Bevern 1:0 (1:0). Vor 350 Zuschauern begannen die Gastgeber nervös. Sie hatten viele Ballverluste und Glück, dass Bevern nur den Pfosten traf (8.). Doch dann fing sich der BVE: Jan Grigoleit schoss in der 14. Minute das 1:0. Jens Niemann und Ingo Kettmann hätten sogar erhöhen können.

Im zweiten Durchgang machte Bevern Druck. Allerdings erspielten sich die Gäste kaum klare Torchancen. Essens beste Chance bot sich Benjamin Socha (76.). Kurz vor Schluss hatte Beverns Henning große Macke Pech: Sein Freistoß zischte knapp am Essener Tor vorbei (90.).

Tor: 1:0 Grigoleit (14.).

Sr.: Freerksen (Peheim). Sr.-A.: Niehaus, Vaske.

BW Ramsloh - Hansa Friesoythe II 2:0 (0:0). In der ersten Halbzeit offenbarten beide Teams etliche Unsicherheiten. Ramsloh war bei Standardsituationen gefährlich. Allerdings nutzten die Gastgeber ihre Chancen nicht.

In Hälfte zwei steigerten sie sich. Maher Malki schoss die Saterländer verdient in Führung (65.). Anschließend setzte Ramsloh auf Konter. Diese Taktik ging auf: Heinrich Frühauf entschied die Partie in der zweiten Minute der Nachspielzeit.

Tore: 1:0 Malki (65.), 2:0 Frühauf (90.). Sr.: Hamphoff (Westrhauderfehn). Sr.-A.: Tacke, Fredrichs.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.