• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: BV Essen nutzt Überzahl nicht zum Siegtreffer aus

17.03.2014

Essen /Höltinghausen /Bevern In der Fußball-Bezirksliga trennten sich der BV Essen und der SV Höltinghausen leistungsgerecht 1:1. Der SV Bevern kassierte eine unglückliche 0:1-Heimniederlage gegen den SV Holdorf.

BV Essen - SV Höltinghausen 1:1 (0:0). Eine Punkteteilung, mit der beide Mannschaften leben können. Allerdings hängen die Gäste (20 Punkte) weiter in der Abstiegszone fest, während Essen (26 Zähler) sich nicht weiter ins gesicherte Mittelfeld hinein absetzen konnte.

In der ersten Halbzeit besaß der Gastgeber zwar ein optisches Übergewicht, Torchancen sprangen kaum heraus. Die beste Möglichkeit ergab sich für Daniel Palmer, der eine Vorlage von Jens Niemann direkt aufnahm doch aus zehn Metern das Tor der Gäste verfehlte (14.). Kurz danach hätte Kapitän Christoph Holzenkamp den SVH-Anhang jubeln lassen können. Aber seinen Schuss aus 16 Metern wehrte Lars Gorny noch zur Ecke ab (16.). Ein Kopfball von Tanju Alakus aus acht Metern Distanz war kein Problem für Essen Keeper Tom Bremermann (25.), und da Niemann eine Flanke von Markus Breiler per Kopfball nicht platziert genug verwerten konnte, hielt auf der Gegenseite Höltinghausens Torwart Andreas Eckhoff das 0:0 zur Pause (38.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Stellungsfehler musste für den ersten Treffer herhalten. Und der unterlief dem Gastgeber. Als ein Ball in den Essener Strafraum geschlagen wurde, waren sich Gorny und Bremersmann nicht einig. Julian Mattke stand einen Metern daneben, ging dazwischen und sagte mit dem 1:0 für Höltinghausen gleichzeitig „Danke schön“ (56.).

Doch die Freude über den Führungstreffer hielt nicht lange. Nermin Becovic legte den Ball geschickt zurück auf Niemann, der aus 22 Metern mit Vollspann die Kugel unhaltbar im linken unteren Eck unterbringen konnte (61.).

Als Florian Sieverding wegen wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte sah (70.), schien Essen dem Sieg entgegen zu steuern. Aber nur noch Palmer sorgte für Gefahr. Seinen Schuss aus 16 Metern wehrte Eckhoff zur Ecke ab (71.). Danach war er ebenso beschäftigungslos wie sein Essener Kollegen. Den Hausherren fehlten die Ideen, Höltinghausen war mit dem Punkt zufrieden und versuchte sein Heil ebenfalls nur noch mit weiten Bällen – zu wenig für ein gerechtes Siegtor.

Tore: 0:1 Mattke (56.), 1:1 Niemann (61.).

BV Essen: Bremersmann - Gorny, Breiler, Grigoleit, Palmer, Djouda, N.  Becovic (86. Rump), Gerullis, Schaubert (79. Jakob), Niemann, Plichta.

SV Höltinghausen: Eckhoff - Hüsing, Wichmann, F.  Sieverding, Dinklage, T.  Alakus, Kroner (84. Robke), Wilken, Holzenkamp, M.  Alakus (89. Tromp), Mattke (84. Gündogdu).

Schiedsrichter: Sebastian Lampe (Friesoythe). Gelb-Rote Karte: F.  Sieverding (70., SVH).

SV Bevern - SV Holdorf 0:1 (0:0). Bevern verpasste den Sprung auf Platz sechs, während Holdorf, dass nur noch drei Punkte weniger als Bevern auf dem Konto hat, sich ebenfalls im Tabellenmittelfeld breit macht. Enttäuscht zeigten sich die Gastgeber vom Spielverlauf.

„Wir hätten einen Handelfmeter bekommen müssen, viermal wurden Tore von uns wegen Abseits nicht gegeben, Das war zumindest bei Manuel Nuxolls Treffer in der 15. Minute sehr umstritten“, kritisierte Trainer Jan Kreymborg die Entscheidungen des Unparteiischen.

Bevern bestimmte im ersten Abschnitt das Geschehen, aber Nuxolls Tor (15.) wurde ebenso wegen Abseits aberkannt wie Eugen Meisters Tor kurz danach. Holdorf war nur zweimal durch Stefan Borgmann gefährlich (22., 25.) und durfte mit dem 0:0 zur Pause zufrieden sein.

Aber es kam für die Gäste noch besser. Als der eingewechselte Alexander Scherwitzki den Ball per Hand mitgenommen haben soll, reklamierte Bevern, stellte seine Aktionen ein, so dass der Ball ungehindert zu Torjäger Florian Stärk gelangte, der zum 1:0 vollstreckte. (65.). Alle Proteste waren ebenso erfolglos wie der Versuch von Marco Feldhaus, den Ball an Holdorfs Torwart Björn Spiegeler vorbei zu bekommen (74.). Als Meister freistehend an Spiegeler scheiterte (80.), war die Niederlage perfekt.

Tor: 0:1 Stärk (65.).

SV Bevern: Damerow - Moormann (50. T. große Macke), Triphaus, Diedrich, Themann, H. große Macke, Prophel (60. Lindt), Schröder, Nuxoll, Meister, Feldhaus (75. Stockmann).

Schiedsrichter: Thomas Kuhlmann (Cloppenburg).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.