• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Essen verkauft sich in Bremen gut

15.05.2017

Essen /Bremen Sie waren mit Stolz und viel Ehrgeiz nach Bremen gereist, hatten sich die E-Junioren-Fußballer des BV Essen doch für den 15. EWE-Cup qualifiziert und die Endrunde in Bremen erreicht. Doch der ganz große Wurf, das Finale im Weserstadion blieb ihnen verwehrt. In der Gruppe D hatten es die Nachwuchskicker mit starker Konkurrenz zu tun.

In der ersten Partie unterlag der BV Essen der JSG Apensen/Harsefeld, die erst im Halbfinale am Sieger VfL Oldenburg 0:1 scheitern sollte, knapp mit 0:1. Bereits 15 Minuten nach dem Abpfiff ging es schon in die zweite Partie gegen den FC Hude, der ein Spiel Pause gehabt hatte. Dies macht die glatte 0:5-Niederlage der Essener erklärlich.

Nach der zweiten Niederlage war das Viertelfinale unerreichbar geworden. Aber die Spieler aus Essen ließen sich nicht entmutigen, machten es dem Gruppensieger GVO Oldenburg sehr schwer. Allerdings schafften es die heimischen Kicker nicht, einen Treffer zu markieren und verloren das dritte Spiel mit 0:2.

Damit hatten sich der GVO Oldenburg (4:1 Tore, sieben Punkte) und die JSG Apensen/Harsefeld (2:1, sechs Punkte) fürs Viertelfinale qualifiziert, Dritter wurde der FC Hude (6:2, vier Punkte).

Am Ende setzten sich die E-Junioren des VfL Oldenburg durch, nachdem sie das im Weserstadion ausgetragene Finale mit 4:1 gegen den VfL Sittensen gewannen und vor der Bundesligapartie Werder Bremens gegen Hoffenheim den Pokal entgegennahmen. Als bester Torhüter wurde Johann Helwig (VfL Oldenburg), als bester Spieler Jaron Kaiser (VfL Sittensen) ausgezeichnet.

Jürgen Schultjan
Lokalsport
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2806

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.