• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TISCHTENNIS: BV Essen zeigt gegen Molbergen Biss

13.01.2009

KREIS CLOPPENBURG In toller Atmosphäre haben am Sonnabend die Tischtennisspieler in Molbergen die Kreispokal-Sieger ausgespielt. Allerdings hatten weniger Zuschauer als in den Vorjahren den Weg in die Molberger Sporthalle gefunden. Die Tischtennisfans, die vorbeigekommen waren, mussten ihr Kommen aber auch nicht bereuen: Ihnen wurden bei dem von Kreissportwart Markus Koopmeiners vorbereiteten und vom SV Molbergen organisierten Turnier viele hochklassige und spannende Spiele geboten. Die ganz großen Überraschungen blieben diesmal allerdings aus. Nicht ganz unerwartet war auch die Niederlage des Herren-B-Seriensiegers SV Molbergen, der den Titel den Essenern überlassen musste.

Herren B (Bezirksoberliga/Bezirksliga). BV Essen - SV Molbergen 5:1. Beide Teams traten ersatzgeschwächt an. Während bei den Molbergern Mathis Meinders fehlte, musste der BV Essen auf Martin Hackmann verzichten. Die Molberger konnten den Weggang Dat Trans zu Beginn der Saison und Meinders’ Fehlen nicht kompensieren. Die Gäste aus Essen hatten leichtes Spiel. Lediglich Josef Bruns konnte einen Punkt holen (gegen Matthias Garwels) – nachdem er das tolle Match gegen Uli van Deest verloren hatte. Neben van Deest blieb auch Manfred Garwels ungeschlagen. Matthias Garwels war mit einem Einzelsieg gegen Uwe Derjue am Erfolg des Essener Trios beteiligt.

Herren C (Bezirksklassen)

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Höltinghausen - TTV Cloppenburg II 5:4. Im spannendsten Spiel des Tages konnte sich Höltinghausen auf den überragenden Kreismeister Dat Tran verlassen. Martin Meckelnborg holte gegen Wolfgang Borchers und Christoph Tapke-Jost zwei Punkte. Dem jungen Christian Zurhake fehlte in allen drei Begegnungen trotz großer spielerischer Leistung am Ende die nötige Routine und das letzte Quäntchen Glück.

Herren D (Kreisliga)

SV Hansa Friesoythe - SV Gehlenberg 5:1. Während Friesoythe mit Tepe, Sternberg und Glup in stärkster Besetzung antrat, mussten die Gehlenberger auf den erkrankten Günther Hellmers verzichten. Ersatzmann Willi Warnke stemmte sich mit großem Kampfgeist gegen die drohende Niederlage, konnte sie aber nicht verhindern. Nach dem Sieg Wilfried Meemkens gegen Gerd Tepe waren die Gehlenberger noch guter Dinge. Aber im zweiten Durchgang zerschlugen sich jeweils im fünften Satz alle Hoffnungen auf den Pokalgewinn. Die Friesoyther Punkte holten Erhardt Sternberg (2), Martin Glup (2) und Gerd Tepe.

Herren E (Kreisklassen)

SV Blau-Weiß Ramsloh III - SV Molbergen III 1:5. Die Ramsloher Hoffnungen auf den Pokalsieg zerschlugen sich bereits in der ersten Runde, in der lediglich Jens Wilkens gegen Kayser gewinnen konnte. Im zweiten Durchgang behielt neben Daniel Budde und Thomas Grüß auch Bernhard Kayser die Oberhand.

Damen B (Bezirksoberliga/Bezirksliga). SV Molbergen II - SV Molbergen I 3:5. Trotz Maria Fredeweß’ Ausfall brachte das Reserve-Trio den Favoriten ins Wanken. Monika Brinkmann, Katrin Lückmann und das Geburtstagskind Franziska Willenbring (18) hatten gegen Petra von Höven-Bockhorst das Nachsehen. Mit einem hauchdünnen 11:9 im fünften Durchgang gegen Marion Budde rettete Katrin Lückmann den knappen Sieg ins Ziel.

Damen C (Bezirksklassen)

SV Gehlenberg - SV Blau-Weiß Ramsloh II 5:2. Die jungen Ramsloher Spielerinnen hatten der Routine von Karin Eilers und Melanie Meyer an diesem Tag wenig entgegen zu setzen. Den Saterländerinnen blieben nur zwei Ehrenpunkte durch Marina Winter und Sina Harms.

Jungen

TTV Cloppenburg II - SV Peheim 1:5. Einen starken Auftritt legte der Nachwuchs des SV Peheim hin. Tobias Raker, Tobias Hackstette und Jan Eckholt fegten die Cloppenburger förmlich vom Tisch. Den TTV-Ehrenpunkt holte Bastian Schrader.

Mädchen

DJK Bösel - SV Molbergen 5:1. Michaela Schrand holte im Spiel gegen Marina Meyer einen Ehrenpunkt für Molbergen. Die Mühlsteff-Schwestern Jessica und Annika blieben ungeschlagen.

Schüler

SV Molbergen - BV Essen 2:5. Nach der Molberger Führung durch Tim Burrichter und Frank Hagen entwickelte sich eine spannende Partie, in der die Essener Schüler immer besser ins Spiel fanden. Am Ende waren Ali Hoang, Dennis Winciers und Steffen Reimann die verdienten Pokalsieger.

Schülerinnen

SV Höltinghausen - STV Barßel 5:3. Die jungen Höltinghauser Schülerinnen haben große spielerische Fortschritte gemacht. Das bekam der STV-Nachwuchs aus Barßel in einem spannenden Match zu spüren. Vor allem die auch überregional erfolgreiche Emma Haske präsentierte sich in Topform. Aber auch Laura Niemann und Ronja Rieger (2) leisteten ihren Beitrag zum Erfolg. Isabell Dettmers war zweimal für Barßel erfolgreich. Sinah Schulte holte einen Punkt.

Ligaspiele:

Oberliga Herren West

SV Blau-Weiß Langförden - MTV Wolfenbüttel 9:1. Nach schnell abgelegter Anfangsnervosität nahmen die Langförder bereits in den Doppeln das Heft in die Hand. Mit etwas Mühe – der zweite Satz endete 26:24 – rang Mirko Pawlowski Nikolai Marek nieder. Im Spiel des Tages verpasste Peter Igel die Revanche gegen Sven Arnhardt knapp. Besser machten es Nils Schierbaum (gegen Florian Haux) und Mirko Pawlowski (gegen Arnhardt).

VfL Oker - SV Blau-Weiß Langförden 6:9. Ungleich schwieriger gestaltete sich die Partie in Oker. Vor allem zu Beginn des Spieles wurde Mirko Pawlowski schmerzlich vermisst. Nach der mühsam erkämpften 2:1-Doppelführung geriet das Team, das nur einen Einzelsieg durch Peter Igel verzeichnete, mit 3:5 in Rückstand. Eilers, Schierbaum und Jan Vodde hatten jeweils in fünf Sätzen verloren. Während auch Peter Igel gegen den starken Marin Kostadinov passen musste, brachte Thomas Hölzen das Team wieder heran. Im zweiten Durchgang zeigten die Langförder ihre kämpferischen Qualitäten und fuhren so den verdienten Sieg ein.

Landesliga Damen Weser-Ems, SV Blau-Weiß Ramsloh - Süderneulander SV 1:8. Glatter Fehlstart in die Rückrunde: Mit nur einem Ehrenpunkt gegen den Konkurrenten von der Nordseeküste haben die Saterländerinnen den Kampf um Platz zwei wohl schon verloren.

Bezirksoberliga Herren Süd, VfL Osnabrück - TTV Cloppenburg 9:6. Der TTV Cloppenburg muss nach der Rückrunden-Auftaktniederlage weiter um den Klassenerhalt bangen. Mit viel Mühe verhinderten Gilbert Menke und Matthias Elsen bereits in den Doppeln ein Debakel. In der ersten Einzelrunde konnten nur Elsen und die Cloppenburger Neuverpflichtung Anatoli Wolfram Punkte einfahren.

Im zweiten Durchgang lief es bedeutend besser. Neben Elsen brachten auch Gilbert Menke und Daniel Wilke ihre Einzel nach Hause. Der aus Haselünne nach Cloppenburg gekommene Wolfram verpasste durch eine knappe Niederlage gegen Heinemeyer den Sprung ins Schlussdoppel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.