• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: BV Garrel muss Negativtrend stoppen

01.02.2014

Garrel /Cloppenburg Nach fünf Niederlagen in Folge erwarten die Oberliga-Handballerinnen aus Garrel nun den Tabellenletzten. Der TV Cloppenburg spielt beim VfL Oldenburg III.

Handball, Frauen Oberliga: BV Garrel - SG Neuenhaus/Uelsen, Sonnabend, 19.30 Uhr (Schulzentrum). Nach fünf Niederlagen in Folge, darunter drei gegen die Topmannschaften, gilt es für den BV Garrel nun, wie Trainer Jan-Bernd Schwepe betont, wieder in die Spur zu finden. Denn diesmal sollen 60 überzeugende Minuten geboten werden und nicht 50, die beim Drittletzten GW Mühlen eben nicht gereicht hätten, um die 22:23-Niederlage zu verhindern.

„Unser Gast ist zwar zurzeit Tabellenletzter, hat zuletzt aber den TV Oyten II besiegt und aufsteigende Tendenz gezeigt“, sagt Schwepe, der vor allem eine konzentrierte Abwehrarbeit verlangt, wobei jede Spielerin wirklich an ihre Grenzen gehen müsse. Denn eine weitere Niederlage und die Abstiegszone wäre erreicht. Vor allem die Achse Rückraum-Kreisläuferin sei beim Gast sehr gefährlich und effektiv, weiß Schwepe, der vor dem Heimspiel auch erwartet, dass seine Mannschaft, die komplett antreten kann, die Ruhe bewahrt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Oldenburg III - TV Cloppenburg, Sonntag, 14.30 Uhr (Sporthalle BBS-Wechloy). Nach drei Spielen unter der Regie von Trainer Thorsten Reichmann gab es drei Punkte. „Warum sollen es nach vier Spielen nicht fünf Zähler sein“, fragt sich der Trainer des Oberliga-Neulings und drückt damit die Erleichterung und die erheblich angestiegene Stimmung im Lager des TVC aus.

Der überzeugende 30:20-Sieg gegen Werder Bremen II hat der Mannschaft gezeigt, dass es im Abstiegskampf geht. Und der Kampf dürfte noch sehr hart werden, denn Reichenbach weist darauf hin, dass mit dem VfL Stade wohl ein Absteiger aus der Regionalliga in die Oberliga Nordsee kommen werde. „Es sieht deshalb ganz nach drei Absteigern aus“, gibt der Trainer den viertletzten Rang als Mindestziel aus.

Der fünftletzte Platz punktgleich mit dem TSV Morsum ist also kein Ruhekissen für den TVC. So soll beim VfL Oldenburg III versucht werden, den Schwung aus der letzten Vorstellung mitzunehmen. Der Gegner, gerne als Wundertüte bezeichnet, zumal die VfL-Reserve spielfrei ist, besticht vor allem durch Tempohandball. „Sie haben eine junge Mannschaft, die ständig auf Konter aus ist“, sagt Reichmann, der erwartet, dass sein Team sich an die zweite Halbzeit aus dem Spiel gegen Bremen erinnert. Da habe es im Angriff wenig Patzer und folglich wenig Konter gegeben.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.