• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: BV Garrel will Ligaerhalt zeitig schaffen

12.02.2015

Cloppenburg Bei den höherklassigen Junioren-Fußballmannschaften hat sich in der Winterpause einiges getan. In den letzten zwei Wochen hat sich die NWZ  bei den A- und B-Juniorenteams bereits umgehört. Nun wird einen Blick auf die C-Junioren geworfen.

Bei der U-15 vom BV Cloppenburg hat es im Dezember einen Trainerwechsel gegeben. Für Marcel Mertens übernahm Dirk Wichmann, der zuvor Cloppenburgs erste B-Junioren coachte, die Geschicke beim abstiegsbedrohten Landesligisten. Aufgrund der Qualität im Kader hält er das Ziel Klassenerhalt für realistisch. Zumal neue Spieler an Bord geholt werden konnten: Delano Damerow (JFV Nordwest), Chian Acar und Mika Ostendorf (beide SW Oldenburg) sollen mithelfen, die Klasse zu halten. Mit Tom Ovelgönne (SF Sevelten) hat es nur einen Abgang gegeben.

Gute Trainingsbeteiligung

Am vergangenen Dienstag haben die Bezirksligaspieler der SG Höltinghausen/Emstek die Vorbereitung aufgenommen. Coach Bernd Diekmann und seine Assistenten Hendrik Naber und Christopher Wübbelmann waren mit dem Verlauf der Hinrunde sehr zufrieden. „Eine Niederlage gleich im ersten Spiel. Danach setzte es neun Siege in neun Spielen“, so Diekmann. Die Mannschaft habe sich in spielerischer und taktischer Hinsicht deutlich verbessert. Dies führt Diekmann vor allem auf die sehr gute Trainingsbeteiligung und den großen Lerneifer seiner Spieler zurück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein weiterer Faustpfand der SG ist auch der gute Zusammenhalt und das tolle Umfeld. Die Unterstützung der Eltern sei sehr gut. Zudem lobt Diekmann die gute Zusammenarbeit des kompletten Trainerteams. Bernard Richter (Torwart-Trainer) und Matthias Ferneding (Teammanager) schloss er dabei natürlich mit ein. Personelle Veränderung hat es im Kader indes nicht gegeben. Die Mannschaftsstärke umfasst 17 Spieler.

Hansa unverändert

Alles beim Alten auch bei Hansa Friesoythe, wie Trainer Alexander Woloschin durchblicken ließ. „Wir hoffen, von Verletzungen verschont zu bleiben, um tabellarisch weiter mit dem TuS Heidkrug und der SG Höltinghausen/Emstek Schritt halten zu können“, sagt Woloschin. Auf Rang neun überwinterte die U-14 des BV Cloppenburg. Obwohl sein Team viele Punkte liegen ließ, sieht Trainer Philipp Hermes seine Truppe auf einem guten Weg. „Die Mannschaft hat sich charakterlich und fußballerisch stark weiter entwickelt“, freut sich Hermes. Einer seiner Spieler wechselte zum SV Bethen. Dafür gelang es, Sefa Ocak (BW Galgenmoor) und Leonard Käter (VfL Löningen) zum BVC zu lotsen. Auch ein Grund dafür, warum Hermes viel Optimismus ausstrahlt. „Ich bin zuversichtlich, dass wir erfolgreich in die Rückrunde starten werden“, meint Hermes.

Gut verkauft hat sich in der Hinrunde derweil der Aufsteiger BV Garrel. Mit vier Siegen und zwei Unentschieden aus zehn Partien sind die verantwortlichen Trainer Karl-Heinz Deeken und Heiner Bruns zufrieden. „Zumal es in der Liga drei, vier Top-Teams gibt, die von den anderen nur schwer zu schlagen sind“, findet Deeken. Derzeit hält der BVG Rang sieben. Ziel sei es, verständlicherweise, früh den Klassenerhalt anzuvisieren. „Damit die Jungs unbeschwerter antreten können, und man die Möglichkeit hat, den jungen Spielern mehr Spielzeit zu geben“, sagt Deeken. Sicherlich könne die Mannschaft im taktischen und technischen Bereich noch eine Menge lernen. Doch daran werde weitergearbeitet. „Dennoch steht der Spaß am Fußball im Vordergrund“, betont Deeken.

Löningen kämpferisch

Für den VfL Löningen lief die Hinserie nicht gut. In zehn Partien setzte es acht Niederlagen bei einem Sieg und einem Remis. VfL-Übungsleiter Manfred Winklhofer gibt sich aber kämpferisch. „Ich denke immer noch, dass wir stark genug sind, um in der Liga zu bleiben“, sagt Winklhofer. Deshalb sei das Ziel weiterhin der Klassenerhalt. Verlassen hat den Verein Leonard Käter, der sich dem BVC angeschlossen hat.

Die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte wird mit einem unveränderten Kader in die Rückserie gehen. Auch wenn der eine, oder andere Punkt hätte mehr erbeutet werden können, ist JSG-Trainer Franz-Josef Kalyta mit dem Hinrundenverlauf im Großen und Ganzen zufrieden. Das Saisonziel lautet Klassenerhalt, und da sind seine Mannen derzeit auf Kurs. In der Tabelle liegen sie auf Platz fünf. „Für die Rückrunde ist das Mindestziel die Sicherung des fünften Platzes“, so Kalyta. Optimal wäre es, so Kalyta weiter, die Tabellenränge noch etwas höher zu klettern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.