• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Garrel will „Vampiren“ Zahn ziehen

19.11.2016

Garrel /Cloppenburg Die einen haben zuletzt nicht überzeugen können und wollen sich steigern, die anderen haben vor einer knappen Woche groß aufgespielt und wollen das Niveau halten: Die Oberliga-Handballerinnen des BV Garrel und des TV Cloppenburg gehen mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen in den anstehenden neunten Spieltag. Der zweitplatzierte BVG hatte zwar vor sieben Tagen die HSG Phoenix bezwungen, aber ein schlechtes Spiel gemacht. Nun fordert Trainerin Birgit Deeben vor der Partie beim neuntplatzierten TV Oyten II an diesem Sonntag (17 Uhr) eine deutliche Leistungssteigerung. Theo Niehaus, Coach des fünftplatzierten TVC, würde sich dagegen freuen, wenn seine Mannschaft im Heimspiel an diesem Samstag (17.15 Uhr) gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen genau so spielen würde wie zuletzt. Hatten die Cloppenburgerinnen doch bei der favorisierten HSG Wilhelmshaven einen glänzenden Auftritt gezeigt und überraschend gewonnen.

TV Oyten II - BV Garrel. Um in der Handball-Hochburg Oyten Punkte zu erbeuten, muss man schon hochkonzentriert spielen. Deshalb erwartet Birgit Deeben einen anderen Auftritt ihres Teams als zuletzt gegen die HSG Phoenix – damit es auch für die TVO-Reserve „nix“ mit Punkten wird. „Aber besser zu spielen als am letzten Wochenende ist keine Kunst“, macht Deeben klar, dass sie mit dem Auftritt ihres Teams so gar nicht zufrieden war.

Mit den „Vampires“ genannten Spielerinnen aus der Gemeinde bei Bremen haben sich die Garrelerinnen schon spannende Kämpfe um die Oberliga-Meisterschaft geliefert. Momentan steht Oyten mit 8:8-Punkten auf Rang neun, vier Zähler hinter dem BVG. Allerdings ist die TVO-Reserve heimstark. Drei von vier Partien gewann sie in heimischer Halle.

„Oyten war schon immer heimstark. Und mit Torhüterin Swantje Boettcher, mit Caroline Pleß und den beiden aus dem ersten Team gekommenen Anna-Lena Kruse und Katharina Steinsträter wurde das Team gut verstärkt“, sagt Deeben.

Kein Wunder, dass der TVO zu Hause nur gegen das starke Stader Team verloren hat, also gegen den Tabellenführer, den der BV Garrel in einer Woche zum Spitzenspiel erwartet.

Fehlen wird an diesem Wochenende Tina Deeben. Ob Svenja Ruhöfer (im Training umgeknickt) und Lia Rühling (Nackenprobleme) dabei sein werden, bleibt abzuwarten.

TV Cloppenburg - HSG Bützfleth/Drochtersen. Zuletzt mussten sie sie selten übernehmen, aber diesmal führt kein Weg daran vorbei: Der TVC geht mit der Favoritenbürde ins Spiel. Dafür haben die Cloppenburgerinnen mit dem Erfolg beim Team in Wilhelmshaven, das zuvor nur gegen die HSG Hude/Falkenburg verloren hatte, zuletzt noch einmal ordentlich was getan. „Die Mannschaft hat in Wilhelmshaven toll gespielt, nun wollen wir uns die gute Ausgangsposition nicht selbst kaputt machen“, sagt Niehaus.

Auch die Tabelle weist den TVC (5. Platz, 10:6-Punkte) vor dem Spiel gegen Bützfleth/Drochtersen (13. Platz, 2:14-Punkte) als klaren Favoriten aus. Schon deshalb hofft Niehaus, dass sich seine Spielerinnen erst gar nicht mir ihr beschäftigen. „Wir dürfen den Gegner nicht am Tabellenstand messen. Aber da mache ich mir auch keine Sorgen“, sagt Niehaus. „Wir wissen dass Bützfleth körperbetont spielen kann und eine variable Deckung hat – 6:0 und 3:2:1.“

Ankommen wird es laut TVC-Trainer aber vor allem auf die grundlegenden Dinge: „Ob wir gewinnen können, wird eine Frage des Willens sein“, sagt Niehaus. „Diesen Willen müssen die Spielerinnen schon mit ihrer Körpersprache zeigen. Wir haben ja nun gerade erst gesehen, was mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung machbar ist.“

Fraglich ist allerdings, ob Leistungsträgerin Inka Bosmann mitwirken kann. Aus dem körperbetont geführten Spiel in Wilhelmshaven hat sie einen kräftigen „Pferdekuss“ am Oberschenkel mitgenommen. Diesmal wollen die Cloppenburgerinnen am liebsten nur die Punkte mitnehmen . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.