• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Neuscharrel verliert in Markhausen

04.11.2014

Cloppenburg Fußball-Kreisklassist SV Thüle hat sich auch im Heimspiel gegen den BV Bühren keine Blöße gegeben. Allerdings gelang dem haushohen Favoriten am Sonntag nur ein knapper 3:2-Sieg.

Klarer war da schon der Ausgang der Partie zwischen BW Ramsloh II und dem SV Altenoythe II. Die Hohefelder gewannen 4:0 (2:0).

SV Petersdorf - SC Winkum 0:1 (0:1). Starker Start der Gäste: Erik Kroner erzielte bereits nach fünf Minuten die Führung. 120 Sekunden später vergab der SC Winkum die Chance zum Nachlegen. Nach einer Viertelstunde war erstmal die Luft raus.

Erstaunlich: Obwohl die Petersdorfer mit Alexander Bock den derzeit treffsichersten Stürmer der Liga stellen, kamen sie im ersten Abschnitt zu keiner zwingenden Torchance. Auch nach dem Seitenwechsel taten sich die Petersdorfer aus dem Spiel heraus schwer, Chancen zu erspielen. Nur bei Standards konnten sie Torgefahr ausstrahlen. Aber der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Kurz vor dem Ende sah Bock die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels (88.).

Tor: 0:1 Kroner (5.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge).

Viktoria Elisabethfehn - BW Galgenmoor 2:1 (0:0). Die Viktoria war die bessere Elf. Elisabethfehn erarbeitete sich Torchancen. Dennoch ging es mit einem torlosen Remis in die Pause. In der 52. Minute gelang Altmeister Sven Frühauf der Führungstreffer. Weitere Treffer fielen zunächst nicht, weil die Elisabethfehner lediglich Pfosten oder Latte trafen.

Galgenmoor zeigte zwar im Angriff eine durchwachsene Leistung, machte aber durch Christian Seidel den Ausgleich (81.). Erst kurz vor dem Schlusspfiff konnte die Viktoria dank des Treffers von Niklas Bischoff noch in die Siegerstraße einbiegen.

Tore: 1:0 Frühauf (52.), 1:1 Seidel (81.), 2:1 Bischoff (90.).

Sr.: Stender (Molbergen).

BW Ramsloh II - SV Altenoythe II 0:4 (0:2). In den ersten 20 Minuten konnten die Ramsloher das Spiel offen gestalten. Doch mit zunehmender Spieldauer bekam Altenoythes Bezirksliga-Reserve Oberwasser. Sergej Sorokin schoss das 1:0 (31.). Noch vor der Pause erhöhte Marius Fründt auf 2:0 (36.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hängten sich die Ramsloher richtig rein, um den Anschluss zu schaffen. Aber SVA-Keeper Maik Koopmann ließ in seinem Kasten so wenig anbrennen, wie ein Sternekoch auf seiner Herdplatte. Vorne ließ dagegen Fründt weiter Tore sprechen. Mit einem Doppelpack (60., 75.) machte der Stürmer alles klar.

Tore: 0:1 Sorokin (31.), 0:2, 0:3, 0:4 Fründt (36., 60., 75.).

Sr.: Hamphoff (Loga).

BV Essen II - DJK Elsten 4:4 (1:3). Nach einer halben Stunde setzte keiner der vielen Zuschauer auch nur noch einen Pfifferling auf die Essener Mannschaft. Schließlich führte die DJK dank der Tore von Niels Kroner (19., 23.) und Matthias Müller (31.) mit 3:0. „Wir haben die erste halbe Stunde total verschlafen“, ärgerte sich Essens Trainer Thorsten Engelberg.

Mit dem Anschlusstreffer durch Jonas Eckelmann (43.) wurden die Elstener fahrig. Kurz nach der Pause verpasste Dennis Heckmann die Entscheidung, als er einen Foulelfmeter verschoss. Essen läutete eine Aufholjagd ein und drehte das Spiel: Eckelmann (54.) und Sebastian Plohr (64., 83.) sorgten für eine 4:3-Führung. Aber kurz vor dem Ende eines nervenaufreibenden Spiels erzielte Michael Dellwisch noch den Ausgleich (90.).

Tore: 0:1, 0:2 Kroner (19., 23.), 0:3 Müller (31.), 1:3, 2:3 Eckelmann (43., 54.), 3:3, 4:3 Plohr (64., 68., Foulelfmeter), 4:4 Dellwisch (90.).

Sr.: Wessels (Dinklage).

SV Höltinghausen II - Hansa Friesoythe II 2:0 (1:0). Die Höltinghauser drängten die Friesoyther weit in deren Hälfte zurück. Aber die Angriffsbemühungen stockten ab dem gegnerischen Sechzehner. Nur einmal kam die SVH-Reserve durch, als Sven Wille den Führungstreffer erzielen konnte (43.).

In der zweiten Halbzeit machten sich die Höltinghauser mit ihrer schlechten Chancenverwertung selbst das Leben schwer. Nur noch einmal musste Friesoythes Torhüter hinter sich greifen, als Manuel Pawel seinen Torriecher aktiviert hatte (76.). Pawel war es auch, der in der Nachspielzeit die gelb-rote Karte sah. Er hatte zum wiederholten Male Foul gespielt (90+2).

Tore: 1:0 Wille (43.), 2:0 Pawel (76.).

Sr.: Koch (Emstekerfeld).

SV Thüle - BV Bühren 3:2 (1:1). Erneut trafen die Thüler auf einen tiefstehenden Gegner, der über Konter sein Glück versuchte. Zunächst machte das dem Favoriten nicht viel aus. Spas Bayraktarov brachte das Opilski-Team in Front (17.).

Doch zehn Minuten vor der Pause gelang dem BVB per Gegenstoß das 1:1. Simon Busse hatte getroffen. Auch im zweiten Durchgang ließ der BV Bühren wenig zu. Aber das gute Defensivverhalten sollte sich nicht auszahlen. Thüle zog mit zwei Toren von Tobias Macke (61., 70.) auf 3:1 davon. In der 85. Minute konnte Busse nur noch verkürzen.

Tore: 1:0 Bayraktarov (17.), 1:1 Busse (35.), 2:1, 3:1 Macke (61., 70.), 3:2 Busse (85.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen).

VfL Markhausen - BV Neuscharrel 5:2 (1:1). In der ersten Halbzeit war der BV Neuscharrel überlegen. Folgerichtig schoss Jens Dröge die Gäste auch in Führung (34.). Innerhalb von fünf Minuten hatte der VfL die Partie aber gedreht. Bernd Norrenbrock (44., Elfmeter) und Sebastian Bäker (49.) setzten mit ihren Toren bei Markhausen neue Energiequellen frei.

Der BVN zeigte Nerven und kassierte durch Johannes Abeln ein weiteres Gegentor (64.). In der 76. Minute sah ein VfL-Akteur die rote Karte. In der selben Minute brachte Michael Meyer die Gäste auf 2:3 heran. Aber selbst in Überzahl war der BVN nicht mehr in der Lage, das Spiel zu drehen.

Tore: 0:1 Dröge (34.), 1:1 Norrenbrock (44., Elfmeter), 2:1 Bäker (49.), 3:1 Abeln (64.), 3:2 Meyer (76.), 4:2 Abeln (84.), 5:2 Luker (90.).

Sr.: Biermann (Essen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.