NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: BVC besteht Härtetest in Hohefeld

28.07.2014

Cloppenburg /Altenoythe /Höltinghausen Vielversprechende Auftritte in Vorbereitungspartien: Die Fußballerinnen des BV Cloppenburg sind mit zwei Siegen in die Testspielphase eingestiegen. Innerhalb von 24 Stunden bezwang das Team von Trainerin Tanja Schulte den Regionalligisten TSG Burg Gretesch 3:1 und Zweitliga-Konkurrent Werder Bremen mit 2:0. „Der Härtetest gegen Werder hat gezeigt, dass wir das Tempo und die Zweikampfgestaltung aus der ersten Liga mitgenommen haben. Das ist unser Vorteil – und den müssen wir halten“, zeigte sich Schulte zufrieden. „Es war aber auch zu sehen, dass Luc gute Trainingsarbeit geleistet hat“, lobte die 39-Jährige Luc Diamesso aus dem BVC-Trainerteam.

Schulte hatte wegen der Ausfälle Imke Wübbenhorsts (Mittelohrentzündung), Tanja Baumanns (Pfeiffersches Drüsenfieber), Anna Johannings (auf Schüler-Reise in den USA) und Agnieszka Winczos (Fußprobleme) fünf Spielerinnen aus dem zweiten Team (Oberliga) in den Kader berufen. Das erste Spiel am Freitag in Höltinghausen hatte allerdings sowieso eher Trainingspartie-Charakter – schon weil die TSG nur 70 Minuten spielen wollte. In der verspätet angepfiffenen Begegnung – der Bus des Teams aus Osnabrück hatte im Stau gestanden – war der BVC das klar bessere Team.

Tanja Thormählen brachte die Cloppenburgerinnen schon in der 18. Minute nach einer Ecke mit dem Kopf in Führung. Nur drei Minuten später erhöhte Marta Stobba, die immer wieder ihre individuelle Klasse aufblitzen ließ.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und da auch die neue BVC-Stürmerin Katarina Kolar zeigte, dass man viel von ihr erwarten kann, war das Spiel nach einer halben Stunde entschieden. Die Kroatin hatte zum 3:0 getroffen (30.). Zwar konnte Kim Köhne (48.) nach einem Ballverlust Thormählens noch Ergebniskosmetik betreiben, aber Cloppenburg behielt das Spiel fest im Griff.

In Altenoythe trafen die Cloppenburgerinnen auf einen Gegner, der fast in Bestbesetzung antrat. So durfte sich die ersatzgeschwächte BVC-Abwehr unter anderen mit Cindy König, der Torschützenkönigin der zweiten Liga Nord, beschäftigen. Da Marie-Louise Bagehorn am Freitag geheiratet hatte, gab es allerdings keine Duelle mit der ehemaligen BVC-Spielerin.

Motiviert präsentierten sich die Cloppenburgerinnen dennoch: So konnte Katarina Kolar, die hier und da doch etwas eigensinnig agierte, ihren neuen Club in der 14. Minute in Führung bringen. Eins der größten BVC-Talente, die 17-jährige Michelle Meyer, erhöhte nur sechs Minuten später.

Anschließend zeigte Kapitänin Eve Chandraratne in der ungewohnten Rolle als Doppelsechs an der Seite Annabel Jägers eine beeindruckende Leistung. „Es ist gut zu wissen, dass sie auch als Sechser stark ist. Sie ist einfach ein absolutes Vorbild – auf und neben dem Platz“, schwärmte Schulte.

Lob gab es auch für Lena Funke, die Imke Wübbenhorst in der Innenverteidigung vertrat: „Sie hat ein ganz tolles Spiel gemacht.“ Zudem habe auf der rechten Abwehrseite Daniela Löwenberg „sehr auffällig“ gespielt.

Auf den ersten Härtetest folgt an diesem Freitag ein Duell mit einem weiteren dicken Brocken. In Harkebrügge trifft der BVC um 18.30 Uhr auf den niederländischen Meister Twente Enschede. „Ich bin schon sehr gespannt auf das Duell“, freut sich Schulte.

Die BVC-Startelf im Spiel gegen Werder Bremen: Wylezek - Thormählen, Brüggemann, Funke, Löwenberg - Jäger, Chandraratne - Stobba, Meyer - Luker, Kolar.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.