• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC bläst vor Arminia-Spiel zur Attacke

28.04.2017

Cloppenburg Auch am 1. Mai haben nicht alle frei: Die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg erwarten am Montag (14 Uhr) Arminia Bielefeld. Und da das Aufstiegsrennen zuungunsten des BVC gelaufen ist, gilt es nun, sich neue Ziele zu setzen: „Wolfsburg II ist nur fünf Punkte entfernt, vielleicht können wir noch Zweiter werden. Dafür muss natürlich ein Sieg her“, sagt Tanja Schulte, die die Cloppenburgerinnen zusammen mit Imke Wübbenhorst auf das Duell mit dem starken Aufsteiger vorbereitet. Aber auch ein weiterer Punkt motiviert den BVC: „Sollten wir verlieren, wäre Werder wohl schon durch. Das sollten wir hinauszögern“, sagt Schulte.

Damit sie im Fall einer BVC-Niederlage als Aufsteiger feststünden, müssten die Bremerinnen am Sonntag ihr Heimspiel gegen Union Berlin gewinnen, was als durchaus wahrscheinlich gilt. Für die Cloppenburgerinnen dürfte es schwerer werden: „Bielefeld ist ein sehr, sehr starker Aufsteiger. Dass wir im Hinspiel 4:0 gewonnen haben, kam für mich völlig unerwartet“, sagt Schulte, der der übliche, viel zu kleine, Kader zur Verfügung steht.

Derweil hat sich der Kader der Arminia, die mit elf Punkten weniger als das drittplatzierte Cloppenburger Team Sechste ist, Anfang der Woche überraschend verkleinert: Ex-BVC-Spielerin Aylin Yaren ist aus dem Bielefelder Team geflogen, nachdem sie wenige Stunden vor dem Heimspiel gegen den FSV Gütersloh (1:3) bekanntgegeben hatte, nicht zur Verfügung zu stehen. Angeblich hatte sie ihr Fehlen damit begründet, dass ihr Arzt ihr zu einer Auszeit geraten habe.

Am 1. Mai dabei ist dagegen eine andere ehemalige Spielerin des BVC: Annabel Jäger hat eine Vier-Spiele-Sperre nach einer angeblichen Tätlichkeit abgesessen und darf nun erstmals wieder spielen. Auch sie wird dafür sorgen, dass der BVC am Tag der Arbeit richtig malochen muss, um drei Punkte einzufahren.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.