• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC blendet Tabelle vor Derby gegen SV Meppen aus

02.05.2015

Cloppenburg Was macht man, wenn einem die Tabelle nicht gefällt? Man schaut sie einfach gar nicht an. Zugegeben, das sollten nur Trainer tun, die mit ihren Mannschaften weder ins Titelrennen noch in den Abstiegskampf involviert sind. Aber Teams wie das der Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg, die die Saison ohnehin im gesicherten Mittelfeld beenden werden, dürfen sie schon mal ignorieren: die Punktzahl, die Tordifferenz und die manchmal ernüchternde Zahl vor dem eigenen Teamnamen.

So zählen vor dem Heimspiel an diesem Sonntag (14 Uhr, Eintritt diesmal nur zwei Euro) gegen den SV Meppen für Trainerin Tanja Schulten nur die 90 Minuten. „Das ist ein Derby. Wer wo steht, und wer was noch erreichen kann, zählt nicht.“

Dabei könnte die eigentlich unbefriedigende Tabellensituation für den Achten diesmal sogar ein Vorteil sein. Weil die Cloppenburgerinnen aus dem Tabellenmittelfeld eh nicht mehr herauskommen, können sie locker aufspielen.

Der SV Meppen dagegen belegt zurzeit Platz zwei. Da Spitzenreiter 1. FC Lübars keine Erstliga-Lizenz beantragt hat, würde dieser Rang zum Aufstieg berechtigen. Den streben aber neben den Emsländerinnen auch die zwei bzw. drei Punkte entfernten Teams Werder Bremen und FSV Gütersloh an. Der Druck auf den SVM ist also groß.

Das hindert ihn aber nicht daran, die gegnerischen Mannschaften immer wieder selbst gehörig unter Druck zu setzen. Das bekam zuletzt Holstein Kiel in Meppen zu spüren. Mit 6:2 siegte der Aufstiegsaspirant und zeigte so dem BVC, der sich im Hinspiel 1:1 vom SVM getrennt hatte, worauf und auf wen er achten muss. „Anna Johanning und Daniela Löwenberg sind gefordert. Fünf der sechs Tore hat Meppen über die Außenbahnen vorbereitet“, weiß Schulte, die noch hofft, dass Verteidigerin Nina Brüggemann (Knieprobleme) spielen kann. Tanja Thormählen ist trotz Zehbruchs einsatzbereit.

Vier der sechs SVM-Treffer erzielte im Kiel-Spiel Nangila van Eyck. Jene niederländische Torjägerin, die Johanning im Hinspiel ausschalten konnte. Zwar hatte die 17-Jährige zuletzt in der Partie beim VfL Wolfsburg II (3:6) so ihre Probleme, aber Schulte hofft auf eine Glanzleistung des Talents wie in der Hinrunde.

Die wird zwar von Dominika Wylezek nicht erwartet, aber die Torhüterin soll laut Schulte nach ihrer halbjährigen Verletzungspause zum ersten Einsatz kommen. Eines ihrer vorerst letzten Spiele für den BVC bestreitet dagegen Tanja Baumann. Die vor fünf Jahren nach Cloppenburg gekommene Papenburgerin nimmt eine einjährige Pause mit Auslandsaufenthalt in Irland. Dafür könnte demnächst Jalila Dalaf vom VfL Wolfsburg II, die im Spiel gegen den BVC auf der Sechserposition glänzte, für Cloppenburg spielen. An ihr haben Schulte und Trainerpartner Luc Diamesso ebenso Interesse wie an den Bochumerinnen Lisa Josten und Janine Angrick.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.