• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC erwartet VfB Oldenburg zum Pokal-Duell

14.07.2014

Cloppenburg Fußball-Regionalligist BV Cloppenburg hat im Pokal ein Hammerlos erwischt. Am Rande des Oberliga-Staffeltages wurde den Soestestädtern für die Qualifikationsrunde der Erzrivale VfB Oldenburg zugelost.

„Die Aufgabe hätte gerne leichter ausfallen dürfen. Immerhin spielen wir zu Hause“, sagte BVC-Trainer Mario Neumann. Gespielt wird am 30. Juli (19.30 Uhr) an der Friesoyther Straße. Das vierte Freilos neben den DFB-Pokalteilnehmern VfL Osnabrück, BSV Rehden und FT Braunschweig erhielt der Türkische Sport-Club Vahdet Braunschweig. Sollten sich die Cloppenburger durchsetzen, würden sie im Achtelfinale am 6. August beim Sieger der Partie SSV Jeddeloh gegen SC Spelle/Venhaus antreten müssen.

Auf der Regionalliga-Tagung des Norddeutschen Fußball-Verbandes wurden die exakten Spieltermine der ersten 20 Runden festgelegt. Aufgrund zu erwartender Spielerabstellungen Werder Bremens wurde das Auftaktspiel des BVC bei der Bundesliga-Reserve auf den 1. Oktober verlegt. Damit steigen die Cloppenburger am 2. August beim Aufsteiger FT Braunschweig in die Meisterschaft ein. Auf den 10. September verlegt wurde das Derby beim Nachbarn BSV Rehden.

Nachfolgend die BVC-Spieltermine: Sonnabend, 2. August, 16 Uhr: FT Braunschweig - BVC; Freitag, 8. August, 19.30 Uhr: BVC - Eintracht Braunschweig II; Sonntag, 24. August, 14 Uhr: BVC - FC St. Pauli II; Sonnabend, 30. August, 13 Uhr: Hannover 96 II - BVC; Sonnabend, 6. September, 14 Uhr: BVC - VfR Neumünster; Mittwoch, 10. September, 19.30 Uhr: BSV Rehden - BVC; Sonnabend, 13. September, 14 Uhr: Hamburger SV II - BVC; Freitag, 19. September, 19.30 Uhr: BVC - SV Meppen; Freitag, 26. September, 19.30 Uhr: TSV Havelse - BVC; Sonntag, 5. Oktober, 14 Uhr: BVC - VfB Lübeck; Sonntag, 12. Oktober, 14 Uhr: Goslarer SC - BVC; Sonnabend, 18. Oktober, 14 Uhr: BVC - Eintracht Norderstedt; Sonntag, 26. Oktober, 14 Uhr: VfB Oldenburg - BVC; Sonntag, 2. November, 14 Uhr: BVC - ETSV Weiche Flensburg; Sonnabend, 8. November, 14 Uhr: VfL Wolfsburg II - BVC; Sonntag, 16. November, 14 Uhr: BVC - Lüneburger SK Hansa (Hinrundenende); Sonntag, 23. November, 14 Uhr: BVC - FT Braunschweig; Sonnabend, 29. November, 14 Uhr: Eintracht Braunschweig II - BVC; Freitag, 5. Dezember, 19.30 Uhr: BVC - BSV Rehden (Winterpause).

Derweil heißt es Kommando zurück im Zweitliga-Frauenteam des BVC. Denn die bisherige Trainerin des Erstliga-Absteigers, Tanja Schulte, darf entgegen den Planungen und Verlautbarungen weitermachen. Wie die NWZ  am Sonntag aus sicherer Quelle erfuhr, soll die 39-Jährige, die die vom DFB geforderten Lizenzen besitzt, den Zweitligisten als Cheftrainerin und zugleich als Sportliche Leiterin weiter betreuen und das Unternehmen „direkter Wiederaufstieg“ begleiten.

Darauf sollen sich Cloppenburgs Club-Präsident Bernhard Dorissen und Mäzen Albert Sprehe am Sonnabend verständigt haben. Die tägliche Trainingsarbeit sollen der bisherige Co-Trainer Luc-Arsene Diamesso und der in der Firmengruppe von Sponsor Sprehe beschäftigte Ex-Profi Ivica Jozic federführend übernehmen. Darüber hinaus zeichnete sich am Wochenende ab, dass der bisherige Torwarttrainer Sven „Hotte“ Göhring, der bislang zudem für die Koordination im Unterbau verantwortlich war, zumindest als Coach der Fängerinnen weitermacht.

Weitere Details wurden am späten Sonntagabend besprochen. Zudem wurden am Wochenende, wie aus gut informierten Kreisen zu hören war, zahlreiche Gespräche mit den Spielerinnen des bisherigen Kaders geführt. An diesem Montag soll weiter mit Hochdruck am Gesicht des künftigen Kaders gearbeitet werden.

Inzwischen als sicher gilt, dass die drei Polinnen, Torhüterin Dominika Wylezek, Marta Stobba und Stürmerin Agnieszka Winczo, bleiben. Gleiches gilt für Innenverteidigerin Imke Wübbenhorst. An diesem Dienstag soll im Stadion an der Friesoyther Straße der offizielle Trainingsauftakt über die Bühne gehen. Ursprünglich hatten die BVC-Verantwortlichen mit dem früheren Bundesliga-Torhüter Ralf Eilenberger als Schulte-Nachfolger verhandelt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.