• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Live-Blog: Wird Ursula von der Leyen Kommissionspräsidentin?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Abstimmung Im Eu-Parlament
Live-Blog: Wird Ursula von der Leyen Kommissionspräsidentin?

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC-Fußballerinnen werden früh zu Zuschauerinnen

13.01.2014

Cloppenburg /Magdeburg Die Fußballerinnen des BV Cloppenburg sind am Sonntag bereits in der Vorrunde des DFB-Hallenpokals gescheitert. Das Team von Tanja Schulte konnte in Magdeburg, wo sich die zwölf Bundesligisten getroffen hatten, nur einen Punkt holen. „Wir sind mit der Platzgröße nicht zurechtgekommen“, sagte die BVC-Trainerin. „Eigentlich waren wir erst im dritten Spiel so richtig im Turnier.“ Das gewann Turbine Potsdam im Neunmeterschießen gegen den 1. FFC Frankfurt (siehe auch Seite 11).

Die Cloppenburgerinnen waren mit einer 0:1-Niederlage gegen einen Konkurrenten im Abstiegskampf in das Turnier vor mehr als 4500 Zuschauern gestartet. Im Duell mit 1899 Hoffenheim agierte das Schulte-Team zunächst hektisch. Dennoch blieb es lange beim 0:0. Erst etwa 45 Sekunden vor Schluss fiel das einzige Tor der Partie. „Das war schon etwas ärgerlich. Zumal es im nächsten Spiel ähnlich lief“, sagte Schulte.

Im Duell mit dem USV Jena sollte die Entscheidung auch lange auf sich warten lassen. Das Team aus Thüringen war in Führung gegangen, Gentjana Rochi hatte ausgeglichen. Diesmal fiel dann sogar erst 30 Sekunden vor dem Abpfiff der entscheidende Treffer.

Dennoch bestand noch eine kleine Chance für die Cloppenburgerinnen das Viertelfinale zu erreichen, sollten doch auch die zwei besseren Drittplatzierten der drei Gruppen weiterkommen. Und im letzten Gruppenspiel gegen den 1. FFC Frankfurt sah es zunächst gut aus. Erneut war es Rochi, die mit einem Treffer für Hoffnung auf Seiten des BVC sorgte.

Allerdings hätten die Cloppenburgerinnen schon mit zwei Toren Unterschied gewinnen müssen, um die Chance auf den Einzug in die Runde der besten Acht zu wahren. Folglich drängten sie auf das zweite Tor und fingen sich den Ausgleich ein.

„Ich hatte mir etwas mehr erwartet, aber anscheinend war die Nervosität wegen der tollen Kulisse am Anfang einfach zu groß“, sagte Schulte, die auf die erkrankte Annabel Jäger verzichten musste. Für sie war Agnieszka Winczo in den Hallen-Kader gerutscht.

Hallen-Kader des BVC:

Tor: Dominika Wylezek, Alexandra Crone.

Feld: Virginia Kirchberger, Imke Wübbenhorst, Ester dos Santos, Marie-Louise Bagehorn, Agnieszka Winczo, Sofia Jakobsson, Verena Aschauer, Aylin Yaren, Mandy Islacker und Gentjana Rochi.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.