• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Oberliga: BVC geht mit vielen Fragezeichen in Pause

22.05.2017

Cloppenburg Der Abstieg aus der Fußball-Regionalliga hat den BV Cloppenburg schwerer getroffen, als erwartet. Insgeheim, natürlich auch clubintern, war erwartet worden, dass die Mannschaft in der Oberliga in der nunmehr abgelaufenen Spielzeit 2016/2017 zumindest um Platz zwei und damit die Teilnahme an der Viertliga-Aufstiegsrelegation würde mitspielen können.

Doch Pustekuchen. Dem kleinen aber qualitativ ausreichend stark besetzten Kader fehlte von Anfang an die Siegermentalität. Trainer Steffen Bury, der vergeblich viel Herzblut und Engagement versprühte, nistete sich mit seinen Schützlingen immer tiefer im Keller ein. Sicher nicht der alleinige aber ein gewichtiger Grund war das enorme Verletzungspech. Immer wieder fielen wochenlang Entscheidungsspieler aus. Das Team entwickelte sich zum Remis-Spezialisten. Hinzu kamen massive Störfeuer im Umfeld. Der Verein geriet mit den Gehaltszahlungen weit in Verzug. Als sich die Spieler an die Öffentlichkeit wandten, drohte die Situation vollends zu eskalieren.

Das Gleiche gilt für den sportlichen Bereich. Als der Super-Gau „Landesliga“ Realität zu werden drohte, zogen die Verantwortlichen doch noch die Notbremse. Bury musste gehen. Der gerade freie Ex-Coach Jörg Goslar übernahm und erwarb sich mit einem bärenstarken Saison-Endspurt den Retter-Status. Als im zweiten Anlauf die Oberliga-Lizenz erteilt wurde, stand fest: Der BVC hat eine völlig verkorkste Saison noch bestmöglich beendet und bleibt vorerst die sportliche Nummer eins im Kreis Cloppenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch was kommt jetzt? Der planungstechnisch regelmäßig arg spät agierende Club geht erneut mit zahlreichen Fragezeichen in die Sommerpause. Frage eins: Wer wird Trainer? Die Wahrscheinlichkeit, dass Goslar sein Engagement verlängert, dürfte sich im unteren einstelligen Prozentbereich bewegen. Wie berichtet, sondiert der Profi-Coach nach NWZ-Informationen diverse höherklassige Offerten. Zudem dürfte sich der BVC den Hannoveraner finanziell über einen längeren Zeitraum kaum leisten können. Im Übrigen müsste Goslar sportlich eine klare Perspektive aufgezeigt werden.

Co-Trainer Stefan Tilling – seit 2006 im Verein und bei einem BVC-Sponsor beschäftigt – zieht sich, um sein Studium zu beenden, zumindest für ein halbes Jahr zurück.

Frage zwei: Wie schaut der Kader für die Saison 2017/2018 aus? Klar ist bislang, dass mit Colin Heins ein wichtiger Spieler zum emsländischen Bezirksligisten Union Lohne wechselt. Und offenbar wird Stürmerroutinier „Aleks“ Kotuljac – der einzige Spieler mit Vertrag bis Sommer 2018 – bleiben. Ansonsten stehen die BVC-Spieler fast ausnahmslos bei anderen Clubs auf der Liste. Christian Düker bleibt Dauerthema in Bevern. Bersenbrück will Sturmtank Lukas Ostermann. David Niemeyer wird nicht nur von BW Lohne umworben. Christian Willen könnte zum Bezirksliga-Aufsteiger VfL Herzlake wechseln. Diese Aufzählung ließe sich locker fortsetzen.

Fakt ist, dass der BVC jetzt schleunigst Fakten schaffen muss. Der Sportliche Leiter Sebastian Schütte erwartet in dieser Woche „erste Fakten“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.