• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Junioren-Fußball: BVC hält Hoffnung in Todesgruppe lange am Leben

05.04.2012

BREMEN Die U-13-Fußballer des BV Cloppenburg haben den Favoriten in der „Todesgruppe“ des VW-Junior-Masters das Leben schwer gemacht. Obwohl das Team des Trainerduos Kristian Westerveld/Rogier Krohne nur zwei Tore kassierte, verpasste es im Bremer Stadtteil Arsten den Einzug ins Finalturnier.

Die Cloppenburger Talente hatten im Herbst mit Erfolgen gegen den SV Sudweyhe (4:0), den SC Borgfeld (2:0) und den FC Rastede (2:0) die Vorschlussrunde des nach Angaben des Veranstalters größten Fußballturniers für D-Junioren Deutschlands erreicht. In der Runde der besten 16 Teilnehmer aus den Bundesländern Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern hatten die BVC-Jungen dann allerdings Lospech.

Remis zu Beginn

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sie wurden in eine Gruppe mit dem Rotenburger SV, Werder Bremen und Hansa Rostock gelost. „Diese Gruppe wurde von allen als die Todesgruppe bezeichnet“, sagte BVC-Teamchef Frank Möller. Allerdings ließen sich die Cloppenburger von der Bezeichnung nicht schrecken. Im ersten Spiel gegen Rotenburg erarbeiteten sie sich zahlreiche gute Chancen, mussten sich dann aber mit einem torlosen Remis begnügen.

Im zweiten Spiel musste sich der BVC mit den körperlich deutlich überlegenen Spielern Werder Bremens auseinandersetzen – die sich schließlich mit 1:0 durchsetzten. Da sich die Cloppenburger anschließend auch noch Hansa Rostock 0:1 geschlagen geben mussten, blieb für die BVC-Talente und die zahlreichen mitgereisten Eltern nur der Trost, sich gut präsentiert und viel erlebt zu haben. „Für unsere Jungs war das ein tolles Erlebnis. Gegner wie Hansa Rostock, Hamburger SV und Werder Bremen findet man nicht jeden Tag. Ich bin mit unserem Auftreten sehr zufrieden“, sagte Möller.

Werder gewinnt

Und da Werder das Turnier gewann – die Grün-Weißen besiegten im Finale den Hamburger SV –, bestätigte sich auch noch die Einschätzung, in der stärksten Gruppe gespielt zu haben. Allerdings hatte sich auch gezeigt, dass man selbst in einer Todesgruppe tolle Erlebnisse haben kann. . .

BVC: Patrick Webert - Justus Böckmann, Delano Damerow, Felix Frilling, Matthis Hennig, Malte Hüsing, Marius Müller, Nils Niemöller, Jan Ostendorf, Markus Tabeling, Nico Thoben, Jaques Wilhelm, Silas Witten, Kajin Yildiz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.