• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: BVC kämpft nach Klatsche um Applaus

28.03.2014

Cloppenburg Wenn alles gegen einen läuft, muss man selbst mehr laufen als sonst – und am besten auch noch schneller. Mit anderen Worten: Man muss über sich hinauswachsen. Und genau dies haben sich die stark abstiegsbedrohten Bundesliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg für diesen Sonntag vorgenommen. Nach äußerst unerfreulichen Wochen, in denen sie fünfmal in Folge verloren haben, in die Abstiegszone gerutscht sind und der Abstand zum rettenden Ufer bis auf fünf Punkte angewachsen ist, wollen sie im Heimspiel (14 Uhr) gegen Bayern München die Fans für ihre Geduld belohnen – und sich selbst Applaus verdienen. „Es ist möglich“, sagt Trainerin Tanja Schulte. „Alle Spielerinnen sind hochmotiviert. Alle wollen helfen – auch die Ergänzungsspielerinnen.“

Wobei gar nicht klar ist, wer das am Sonntag sein wird. Schließlich kündigt Schulte Überraschungen an – und lässt doch offen, ob diese personeller Natur sein werden oder die Ausrichtung des BVC betreffen. So könnten die Cloppenburgerinnen versuchen, mit einem offensiveren Auftritt als zuletzt in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem Motto: Wer drei Tore kassiert, sollte vier schießen.

Wenn man allerdings sieben Treffer hinnehmen muss wie zuletzt beim 1. FFC Frankfurt (0:7), wird das schon sehr schwierig, ein Tor mehr zu schießen. Aber so weit soll es auf keinen Fall nochmal kommen. Allerdings weiß Schulte, dass auch die Münchnerinnen sehr offensivstark sind. Vor allem die kleine Linksverteidigerin Katharina Baunach, die auch für die gefährlichen Standards zuständig ist, tut viel für das Offensivspiel des DFB-Pokalsiegers 2012.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie wichtig Sarah Hagen für den Angriffsschwung der Bayern ist, wissen die Cloppenburgerinnen nur allzugut. Im Hinspiel, das der BVC 2:5 verlor, bekamen sie die US-Amerikanerin nie in den Griff. Schwer zu stoppen ist auf der linken Seite auch Vanessa Bürki – von der wiedergenesenen deutschen Nationalspielerin Lena Lotzen ganz zu schweigen.

Aber das wissen die Cloppenburgerinnen ganz genau, haben sie doch zusammen mit dem Trainerteam den 3:0-Erfolg der Bayern gegen die SGS Essen studiert. Alle bisherigen Rückrundenspiele – neben Essen schlug der Tabellenvierte Wolfsburg und Freiburg – hat das Team aus München gewonnen.

Allerdings müssen die Bayern am Sonntag auf einen Großteil des Teams, das das Hinspiel gegen den BVC gewann, verzichten: So können etwa Laura Feiersinger (Schien- und Wadenbeinbruch), Leonie Maier (Kreuzbandriss), Nicole Cross (Anbruch des Sprungbeins), Carina Wenninger (Kreuzbandriss) und Sarah Romert (Sprunggelenks-Prellung) nur zuschauen. Dem BVC fehlt nur Agnieszka Winczo (Bänderriss) – und ein halbes Dutzend Punkte. Aber daran wollen die Cloppenburgerinnen ja nun arbeiten . . .


NWZ TV  @  zeigt einen Beitrag über die BVC-Fußballerinnen unter      www.nwzplay.de 
Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.