• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC-Mädels trotzen großen Fußball-Clubs

30.06.2011

DUISBURG Tolle Leistung: Die B-Jugend-Fußballerinnen des BV Cloppenburg haben am Wochenende beim vierten Rheinwohnungsbau-Cup des FCR 01 Duisburg den achten Platz belegt. Am Sonntag verloren sie das Spiel um Platz sieben gegen Borussia Mönchengladbach mit 0:1.

Nach einem guten Start in die Gruppenphase mit einem 1:0-Sieg gegen den SC Freiburg (Torschützin: Laura Koopmann) und einem 0:0 gegen Alemannia Aachen verspielte der BVC in einer tollen Partie gegen den Turnierfavoriten FSV Gütersloh eine 1:0-Führung. Cloppenburgs zwischenzeitliche Führung hatte Laura Koopmann erzielt. Aber am Ende siegte Titelverteidiger Gütersloh mit 2:1.

„Deshalb war im letzten Gruppenspiel ein Sieg Pflicht“, sagte BVC-Trainer Christoph Lüske. Allerdings verloren die Cloppenburgerinnen mit 0:2 gegen Gastgeber Duisburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alle Spiele auf Kunstrasen

Damit spielten die Spielerinnen aus der Soestestadt am Sonntag um die Plätze sieben bis elf. Weil es am Sonnabend fast durchgehend geregnet hatte, fanden alle Spiele auf Kunstrasen statt. Doch mit diesem kam der BVC problemlos klar. Die Cloppenburgerinnen trennten sich zunächst in einem ausgeglichenen Spiel von der Reserve des Gastgebers mit 0:0. Das Spiel um Platz sieben verloren sie dann aber trotz einer guten Leistung.

Turniersieger wurde die Mannschaft des FSV Gütersloh mit nur einer Niederlage. Platz zwei belegte der Herforder SV vor Bayer 04 Leverkusen und dem ersten Team des Gastgebers. Platz fünf ging an den SC Freiburg, Platz sechs an den SC Bad Neuenahr. Die Zweite aus Duisburg wurde Neunter, der VfL Bochum Zehnter und Alemannia Aachen Elfter.

Team zeigt Kampfgeist

Für die Spielerinnen um Jenny Arndt sei es ein wichtiger Leistungstest gewesen, sagte Lüske. Immerhin wechselt der ältere Jahrgang 1994 in den Damenbereich. „Dem schnellen Kombinationsspiel des Bundesliga-Nachwuchses konnten wir mit Kampf Paroli bieten“, meinte Teammanager Matthias Arndt.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.