• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC reist mit offener Rechnung an

09.12.2011

ROTENBURG Keine Frage, eine Spielabsage würde den Oberliga-Fußballern des BV Cloppenburg so gar nicht in den Kram passen. Schließlich gilt es am Sonnabend (Anstoß 14 Uhr), bei Kellerkind Rotenburger SV neben der Verteidigung der Tabellenführung den siebten Sieg in Folge und zudem den neunten Auswärtserfolg in Serie perfekt zu machen.

Letztes Spiel 2011

„Wir wollen unbedingt spielen“, sagt Cloppenburgs Trainer Jörg-Uwe Klütz vor dem Jahreskehraus. „Die Jungs sind heiß. Wir wollen ein fast perfektes Halbjahr erfolgreich beenden“, spricht der 43-Jährige über die besondere Motivation der Mannschaft. Aber da ist noch mehr: Mit im Gepäck wird sein Team noch eine offenen Rechnung haben. Am zweiten Spieltag verdarben die Rotenburger beim 1:1 an der Friesoyther Straße den Soestestädtern kräftig die Laune.

Ehrgeiziger Trainer

Allerdings dürfte es für den erklärten Favoriten erneut nicht leicht werden. Das weiß auch Klütz: „Rotenburgs Trainer Jamal Bounoua ist extrem ehrgeizig. Der Gegner wird alles versuchen, um uns erneut ein Bein zu stellen.“ Daher heißt Klütz’ Marschroute einmal mehr: „Hinten muss die Null stehen. Ansonsten wird es verdammt schwer gegen einen sich einigelnden Gegner.“

Baal will spielen

Noch offen ist, ob Klütz seine zuletzt zweimal ohne Gegentreffer gebliebene Abwehrreihe im Vergleich zum Spiel gegen Göttingen (3:0) umbauen wird. Alexander Baal, der im Spiel gegen die Südniedersachsen aus privaten Gründen fehlte, steht wieder Gewehr bei Fuß. „Ich weiß noch nicht, wie wir aufstellen werden“, sagt Klütz. Er will offenbar das Abschlusstraining abwarten.

Niemeyer angeschlagen

Derweil steht hinter dem Einsatz David Niemeyers ein Fragezeichen. Der junge Bether ist im Training umgeknickt. Auf jeden Fall passen muss infolge latenter Rückenprobleme erneut Andreas Zimmermann.

Allerdings steht auch noch gar nicht fest, ob am Sonnabend im Ahe-Stadion überhaupt jemand auflaufen wird. Nach den heftigen Niederschlägen der vergangenen Tage dürfte sich nach Informationen aus Rotenburg erst am Sonnabend-Vormittag entscheiden, ob gespielt wird.

Platz B ist trocken

Unter der Woche waren die Plätze zur Schonung gesperrt worden. Denkbar ist auch, dass das Spiel auf dem als trocken geltenden B-Platz ausgetragen wird.

Kaum Erfreuliches hat es im bisherigen Saisonverlauf für den Rotenburger SV gegeben. Zuletzt blieb die Mannschaft von Trainer Jamal Bounoua, der zu aktiven Zeiten mit Cloppenburgs Trainer Jörg-Uwe Klütz im Dress des damaligen Zweitligisten Hannover 96 kickte, sechsmal in Folge punktlos. Insgesamt verloren die Wümmestädter 13 von 18 Partien. Sie rangieren schon seit Wochen auf dem drittletzten Rang.

Das einzige Remis holte das Bounoua-Team bereits am zweiten Spieltag in Cloppenburg, als der BVC in letzter Sekunden durch einen von Adrian Ellermann verwandelten Foulelfmeter noch ausgleichen konnte. Dass es die Rotenburger auch besser können, zeigten die Spieler des Aufsteigers beim 3:0-Sieg über den VfB Oldenburg und beim 2:0-Erfolg in Holthausen-Biene.

Angefangen auf der Torhüterposition offenbarte das Team vom Ahe-Stadion in der Defensive die größten Probleme, obwohl Coach Bounoua oft Beton anrühren lässt. Im Schnitt kassierte der RSV 2,5 Tore.

Das 0:7 in Rehden und das 0:5 in Goslar taten den Rotenburgern besonders weh. Verzichten muss der Gegner des BV Cloppenburg am Sonnabend auf die gesperrten Abwehrspieler Christoph Drewes und Sebastian Harth.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.