• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

REGIONALLIGA: BVC rückt Tabellenführer aus Bremen auf die Pelle

18.11.2008

KREIS CLOPPENBURG Besser hätte es für den BVC kaum laufen können: Die Cloppenburger Regionalliga-Fußballerinnen sind nach ihrem 5:1 (3:1)-Erfolg beim TV Jahn Delmenhorst (die NWZ berichtete) und dem Unentschieden Werder Bremens (1:1) in Bergedorf wieder ganz nah am Tabellenführer dran. Das Team von Trainer Ludwig Ferneding hat nur noch zwei Punkte weniger als die Grün-Weißen auf dem Konto und ein Spiel weniger absolviert.

Dass der BVC den Bremerinnen die Tabellenführung nicht überlassen will, hat schon das Spiel in Delmenhorst gezeigt. Das Prädikat „spielerisch brillant“ verdienten sich die Cloppenburgerinnen laut Ferneding zwar nicht („Das war auf dem katastrophalen Rasen auch nicht möglich.“), dafür kämpften sie bis zum Umfallen.

Und das zahlte sich schnell aus: Schon in der zwölften Minute traf Christina Kokenge zur Führung. Sie drückte den Ball nach einem Freistoß Simone Westerhoffs aus kurzer Distanz über die Linie. In der 19. Minute umspielte Stefanie Büsing Jahn-Torhüterin Flug, die die BVC-Stürmerin von den Beinen holte, aber nicht an den Ball kam. Den schob Monika Meyer ins leere Tor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Delmenhorst kam in der 26. Minute nach einer zu kurzen Kopfballabwehr Ulrike Sommers durch Lena Walters’ unhaltbaren Volleyschuss zum Anschlusstreffer. Nun drängten die Gastgeberinnen auf den Ausgleich. Aber auch Cloppenburg blieb gefährlich: In der 43. Minute köpfte Katrin Meckelnborg Sabrina Vagelpohls Freistoßflanke zum 3:1-Pausenstand ins Netz.

Nach der Pause war der BVC dann drückend überlegen: Nachdem Daniela Diers’ Treffer in der 47. Minute wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannt worden war („Ein klarer Fehler“, Ferneding), erzielte Büsing in der 70. Minute aus spitzem Winkel das 4:1. Kurze Zeit später feierte Andrea Mählmann ihr Comeback nach vierwöchiger Verletzungspause. Kaum im Spiel, wurde sie im Strafraum festgehalten – Simone Westerhoff verwandelte den fälligen Strafstoß zum 5:1-Endstand (85.).

Tore: 0:1 Kokenge (12.), 0:2 M. Meyer (19.), 1:2 Walters (26.), 1:3 Meckelnborg (43.), 1:4 Büsing (70.), 1:5 Westerhoff (85., Foulelfmeter).

BVC: J. Meyer - Sommer, Diers, Kokenge, Niemeyer, Vagelpohl, Westerhoff, Meckelnborg, M. Meyer (72. Steenken), Vaske (74. Wolter), Büsing (80. Mählmann).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.