• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

C-Junioren-Fußball: BVC schießt friesischen Talentschuppen sturmreif

24.03.2015

Cloppenburg Munteres Scheibenschießen: In der Fußball-Landesliga hat die U-15 des BV Cloppenburg am Sonnabend beim JFV Jever 8:2 (3:1) gewonnen. Die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte feierte indes in der Bezirksliga gegen den VfL Wildeshausen einen glücklichen 2:1 (1:0)-Heimsieg.

Landesliga, JFV Jever - BV Cloppenburg U-15 2:8 (1:3). Nach der frühen Führung durch Lukas Borgmann (3.), dachten viele BVC-Spieler daran, dass die Partie ein Selbstgänger werde. Doch Pustekuchen: Keno Rohlfs glich umgehend für Jever aus (5.). Das schnelle Gegentor rüttelte die Cloppenburger wieder wach. Endlich schafften sie es, nahtlos an ihre gute Leistung aus der Vorwoche anzuknüpfen. „Wir hatten deutliche Feldvorteile, und deshalb war der Sieg auch in dieser Höhe verdient“, meinte BVC-Trainer Dirk Wichmann.

Tore: 0:1 Borgmann (3.), 1:1 Rohlfs (5.), 1:2, 1:3, 1:4 Lizenberger (10., 15., 49.), 1:5 Tiemann (54.), 1:6 Koop (61.), 2:6 Müller (65.), 2:7 Lizenberger (68.), 2:8 Tiemann (70.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Cloppenburg: Lübbe - Borgmann, Tiemann, Rahenbrock, Dwertmann (46. Steenken), Klinker, Damerow (52. Kanjo), Plaspohl, Koop, Lizenberger, Wilhelm (13. Zielke).

Bezirksliga, SG Höltinghausen/Emstek - TuS Heidkrug 1:0 (0:0). Im gesamten Spiel bissen sich die Akteure vom TuS an der SG-Abwehr die Zähne aus. Der Heimelf gelang es zudem, im Spiel nach vorne gute Akzente zu setzen. Im Anschluss an einen Eckball erzielte Steffen Hermes das 1:0 (41.).

In der Folgezeit boten sich der Spielgemeinschaft gute Kontergelegenheiten, die aber nicht genutzt werden konnten. Trotz der hektischen Schlussphase brachte Höltinghausen/Emstek den knappen Vorsprung über die Zeit. Dank des Sieges kletterte die SG auf Rang zwei.

SG Höltinghausen/Emstek: Rahenbrock - Hermes, Thobe, Thölking, Schulte (18. Ferneding), Krümpelbeck, Backhaus, Weihs (23. Olewicki), Tholen, Morasch, Richter.

VfL Oldenburg - BV Garrel 2:3 (1:0). In ihrem ersten Pflichtspiel nach der Winterpause taten sich die Gäste in der ersten Halbzeit richtig schwer. Folgerichtig ging der VfL mit einer Führung in die Pause. Mit Wiederanpfiff hatten die BVG-Trainer eine veränderte Formation auf das Feld geschickt.

Die Umstellungen zahlten sich aus. Tom Bahlmann (43., 45.) und Sebastian Dellwisch (49.) sorgten im Handumdrehen für eine 3:1-Führung. Das haute die Oldenburger so dermaßen von den Socken, dass sie nur noch auf 2:3 verkürzen konnten (51.).

JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - VfL Wildeshausen 2:1 (0:1). Die Wildeshauser machten der JSG mit ihrer druckvollen Spielweise über die gesamten 70 Minuten hinweg schwer zu schaffen. Kurz vor der Pause markierte Leon Hoppe das 1:0 für die Gäste (32.).

Weitere VfL-Treffer wären gefallen, wenn JSG-Torhüter Stephan Smulczynski nicht gehalten hätte wie ein Teufelskerl. Mitte der zweiten Halbzeit traute sich die Kalyta-Elf mehr zu. Bekanntlich gehört dem Mutigen die Welt, und so sicherte sich die JSG dank der Tore von Dominik Ojemann (64.) und Lennart Schulte (71.) die drei Zähler.

Hansa Friesoythe - VfL Löningen 7:0 (4:0). Gegen den Tabellenvorletzten aus Löningen gelang es Spitzenreiter Hansa Friesoythe zwar, seine Torbilanz auf 77:7 auszubauen. Zufrieden mit der Leistung war Trainer Alexander Woloschin aber nicht.

„Die Mannschaft hat die Partie wohl schon vor dem Anpfiff als gewonnen betrachtet“, sagte der Trainer, der die Unkonzentriertheiten kritisierte. So ließ Friesoythe zahlreiche Chancen aus. Dennoch sorgten Hendrik Eihusen (10.) und Fynn Siemer per lupenreinem Hattrick (15., 25., 33.) für eine 4:0-Pausenführung. Eihusen (50.), Leon von Garrel (60.) und Marvin Wema (70.) besorgten den Endstand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.